Reisen mit Kleinkind

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Reisen mit Kleinkind

Beitragvon Mamona am 08.10.2021, 11:24

Hallo zusammen,

ich bin Neu hier. Habe mir auch schon einige Einträge zu dem Thema Reisen hier drin durchgelesen. Allerdings habe ich immer noch viele offene Fragen.

Kurz zu uns...

Mein Kleiner wird im November 2 Jahre und hat Mukoviszidose. Er entwickelt sich trotzdem prima und ist ein echt munteres Kerlchen. Wir Inhalieren 2x täglich und geben Kreon zu den Mahlzeiten.
Ansonsten sind wir noch vorsichtig was Keime wie den Pseudomonas angeht. Das ist auch unsere Unsicherheit was das Reisen in andere Länder angeht.
Uns würden eher die Südlichen Länder reizen...können nur im Winter Urlaub machen, daher kommen eher solche Länder wie Spanien, La Gomera, La Palma (Kanaren) oder evtl. Kapverden (Afrika)
am allerliebsten sogar Thailand, da waren wir bevor der kleine Mann auf der Welt war jedes Jahr. Früher als Backpacker in Strandbungalows aber das würden wir jetzt natürlich nicht mehr machen...

Aber jetzt erstmal zu meinen offen Fragen und den Sorgen wo ich habe...

Angefangen im Flieger was die Klimaanlage angeht. Fliegt ihr immer mit Mundschutz? Oder würde das auch ohne gehen? Denke nicht das er das gut mitmachen würde.

Dann auch was die Wasserqualität in den anderen Ländern angeht. Klar, Zähne putzen immer mit Wasser aus der Flasche, aber beim Duschen und so??

Wir würden wahrscheinlich ein Haus oder eine Fewo nehmen das wir uns weitestgehend selbst versorgen können. Klar essen gehen wollen wir auch, da frag ich mich dann auch wegen der Hygiene in den Küchen...

Gibt es hier zufällig andere Eltern wo schon mit den Kleinen Unterwegs waren oder sonst jemand wo mir hier ein paar Ratschläge hat?
Oder auch gerne eine alternative Reiseempfehlung...

Und wie schaut es aus mit den Impfungen? Da haben wir bisher nur die wo für sein Alter Empfohlen sind...

vielen Dank schonmal und liebe Grüße Ramona :)
Mamona
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2021, 12:39

Re: Reisen mit Kleinkind

Beitragvon Tobster am 13.10.2021, 07:29

Hallo Ramona,

herzlich willkommen in diesem Forum und schön, dass es deinem kleinem gut geht und er sich gut entwickelt. Meine kleine ist mittlerweile 3,5 Jahre alt und bis auf kleine Infekte und einem Krankenhauskeim ganz zu Beginn, hatten wir auch noch keine Größeren Sorgen.

Wir wollten eigentlich im letzten Sommer in den Urlaub fliegen, was aber aus Corona-Gründen nicht ging, daher kann ich zu der Frage nach der Klimaanlage im Flugzeug nicht aus Erfahrung sprechen.
Ich persönlich würde aber versuchen, dass meine Tochter auf dem Flug so lang wie möglich einen medizinischen Mundschutz (nicht die Baumwoll-Self-Made-Masken) trägt. Klar wird das bei langen Flügen schwierig, aber versuchen würde ich es dennoch. Vielleicht fangt ihr auch nicht gleich mit Thailand an, sondern wählt die Kanaren als Einstieg? Klima und Luft werden eurem Kleinen auf jeden Fall gut tun :)

Bei der Wahl der Unterkunft würde ich darauf achten, dass die Unterkunft an den "normalen" Wasseranschluss angeschlossen ist und nicht aus gesammeltem Regenwasser oder so gespeist wird. Die Wasserhähne und Dusche und so immer am Morgen ablaufen lassen und gut lüften.

Bezüglich des Essengehens würde ich mir nicht so den Kopf machen, letztenendes weißt du auch hier in Deutschland nie, wie die Hygienischen Bedingungen in den Küchen sind.
Klar versuchen auch wir ganz ganz viel auf Hygiene und Co zu achten, aber wir wollen
unserer Tochter auch ein relativ normales Leben ermöglichen und uns nicht von der Angst leiten zu lassen und alles verbieten. Ich muss aber auch dazu sagen, dass wir uns in unserer Mukopraxis sehr gut aufgehoben fühlen und unsere Ärztin eine "Wir schaffen das schon" Einstellung hat, die uns die Sicht auf die Muko ein wenig verändert hat und "leichter" damit umgehen lässt.

Impfungen haben wir auch nur die altersgerechten machen lassen und für uns immer die Grippe Impfung (und Corona).

Mehr weiß ich erstmal nicht :)

Wenn dir sonst noch Fragen einfallen, kannst du mir natürlich auch gerne eine private Nachricht schreiben und ich versuche dir nach bestem Wissen zu antworten :)

Viele Grüße aus Hamburg
Tobi
Tobster
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.08.2018, 12:56


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron