Kurerfahrung in Borkum Riff

In diesem Forum ist Platz für Erfahrungsberichte von Kuren, Fragen zur REHA, Physiotherapie, Sport oder zu einzelnen Ambulanzkliniken.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Kurerfahrung in Borkum Riff

Beitragvon Mandymaus am 22.08.2006, 07:24

Ich wollt mal schreiben, wie es auf Borkum die letzten 3 Wochen so war.

Wir waren insgesamt bei der Anreise 4 negative Mukos. Jörg hat auch schon ne neue Lunge. Er kommt aus Solingen. Dann Stephan aus Coburg, der mit Sauerstoff rumlaufen muss und dann als 2 Mädel noch Nadine, aus der Nähe von Halle/Saale. Jörg und Nadine haben neben der Muko noch Diabetis.
Nach dem wir einige Tage da waren und der Sputumbefund kam, kam der 1. Hammer für Nadine und uns drei. Bei Nadine wurde das 1. Mal positiv auf Pseudomonas getestet. Sie musst schon ein Tag vorher einsehen, dass sie mit Sauerstoff besser klar kommen kann.
Nach 2 Tage oder so, wurde uns dann gesagt, dass auch Jörg ihn hat. Der Oberarzt Dr. Kronenberger, fragte ob wir Mundschutz tragen wollen wegen der "Ansteckungsgefahr", aber das wollten wir nicht.
Verlegen sollten sie auch nicht werden, weil wir eine gute Truppe waren. Also blieben sie. Nadine macht seit dem ne 2-wöchige IV, die noch bis Freitag andauert.
Die Leute von der Klinik hatten viel Ahnung und haben uns auch unterstützt wo es nur ging. Wir hatten mehrmals die Woche Mobi, jeden Tag Einzeltherapie, Sequenz- und Ergometertherapie. Einmal die Woche war auch Ernährungsberatung mit Petra. Am Anfang wurde ein ´großes Blutbild genommen, nen Blutzuckertagesprofil erstellt (bei mir war alles super) und in der 1. und 3. Woche Body. Beide sind ganz gut gewesen.
Zu dem sind wir viel rausgegangen an den Strand oder in die Stadt.
An den Wochenenden waren wir meist in der Stadt und haben die Happy Hours in einigen Bars genutzt ;-)
Drin musste man in der Woche von Sonntag bis Donnerstag um 23 Uhr und am We um 24 Uhr sein. Da fühlt man sich wie 17 oder noch jünger, wenn man 24 Uhr aus ner Disko raus muss.
Was ich nicht gut fand, dass die Unterlagen für die Bahn etc zu spät geschickt bekommt. Das muss der von der Aufnahme noch ändern.
Sonst finde ich die Klinik super und als Muko kriegt man auch Räder kostenlos, sollen aber die anderen nicht wissen.
Das Essen war super, aber das Wetter leider bei mir nicht mehr. Nur ein WE war super gewesen.
Fazit: ich fahr vielleicht nächstes Jahr wieder hin.

Bis bald eure Mandy
Mandymaus
 

Zurück zu Kuren, REHA, Ambulanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast