erbrechen

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

erbrechen

Beitragvon Fuzi am 30.07.2006, 20:36

:?: raphi erbricht seit neuesten.
hab aber an der ernährung nicht wirklich was geändert, ausser: ein wenig salz in den verdünnungssaft, wegen der hitze
es ist nicht wirklich nahrung die er erbricht, stuhl ist in ordnung, es ist flüssig und heute war auch ein gelblich -grünlicher schleim dabei
jez weiss ich nicht, erbricht er wegen dem schleim.? aber da müsste er doch mal husten oder nicht? er hustet nämlich nie!!!
er fühlt sich unwohl, quengelt herum, dann nehm ich ihn auf und schwapp, alles am boden! ?
ich versteh das nicht ganz? :?:
Fuzi
 

Beitragvon Heischeisch am 30.07.2006, 21:06

Hi Fuzi,

bei der besonderen Hitze würde ich immer an die Möglichkeit eines Flüssigkeitsmangels denken.
Hinweise können auch Schläfrigkeit und geringes Schlafengehgewicht* sein. Erbrechen eben auch, und daran ist das Dumme, dass dadurch besonders viel Salze rausgehen.
Manchmal kann man eine Austrockung an der Bauchhaut sehen, wenn man sie etwas zusammenschiebt und sie feine knittrige Falten zeigt.
Um sicher zu gehen, würde ich, wenn Raphael auch morgen noch erbricht, mal in der Kinderarztpraxis (Krankenhaus nicht nötig!!) die Elektrolyte bestimmen lassen.

Liebe Grüße
Roland

*Schlafengehgewicht: also, wir wiegen unseren Kleinen nach dem letzten Pippi und in den leichten Schlafklamotten nochmal. Die täglichen Schwankungen sind immer interessant. Wachsam werden wir, wenn sein derzeitiges Gewicht von knapp 23 kg um ein ganzes Kilo niedriger wäre... Dann tanken wir nochmal nach ;-)
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Fuzi am 30.07.2006, 21:15

mmh, aber von schleim in der lunge kann es nicht sein, oder?
logisch wäre für mich, zuerst husten, dann brechen (mein ich jez nicht so, dass das immer so ist, aber es kann ja mal vorkommen)
aber nicht husten :!: , trotzdem brechen :!: und schleim auch drinn :!: , das verwirrt mich!!!! :shock:

kann sein, dass es was mit der verdauung zu tun hat? obwohl der stuhl auch wieder ganz normal ist, ganz fest, wie bei unserm hund (toller vergleich, was :roll: )
und vor allem nur 1 x am tag! weil es kann schon sein, dass 2-3x am tag die windel voll ist, das ist so verschieden
und er bricht nicht jeden tag, heute war es nach dem aufstehen, nachdem er sein ganzen tee flascherl 250 ml fast ganz leer getrunken hatte, ca. eine stunde später, schwapp, war es am küchenboden, ich hatte ein wenig salz hineingegeben, und es war ja in der früh, er hat noch nix gegessen :?:
Fuzi
 

Beitragvon Heischeisch am 30.07.2006, 21:41

Hi Fuzi,
ja, Schleim aus der Lunge könnte es nur sein, wenn er zwar nicht hustet, aber doch viel Schleim verschluckt, der ja immer auch die Luftwege hochtransportiert wird (Zilientransport, also über die feinen Härchen). Hm, finde ich unwahrscheinlich. Wie ist das denn? Wenn er Physio macht, kommt dann viel hoch?
Der Schleim könnte auch Galle sein... ist über die Entfernung immer schlecht zu sagen... zumal, ich bin kein Arzt, das darf man ja nicht vergessen!
Deshalb finde ich immer, lieber mal zum Kinderarzt... vielleicht ist der ja nicht so ratlos ;-)
Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Fuzi am 31.07.2006, 06:41

hallo Roland!
nein, bei der physio kommt nie etwas, die therapeutin spürt auch nie was. und wie wir am meer waren und auf der alm war auch nie was. wir sind am samstag heim von der alm und am sonntag hat er das erstemal erbrochen!

so, während ich da vor mich hinschreib, hat er grad voll viel gehustet, vielleicht ist er auch ein wenig erkältet! ich ruf mal beim arzt an.!
danke lg fuzi
Fuzi
 

Beitragvon Fuzi am 31.07.2006, 20:31

also, es kommt von der lunge!!!!
und der arzt hört auf der linke seite auch leicht etwas.
nix aufregendes hat er gesagt, aber wir sollen jez 2x am tag inhalieren.
weiss auch nicht, kann es sein, dass der schleim wieder weggeht, oder wird das jez mehr, ? was können wir sonst noch tun? medis bekommt er keine und der arzt meinte, es ist e voll super, dass er den schleim raufbringt, wie ist im endefekt egal! ob erbrechen,oder mit husten.
nur, kam der schleim voi schnell, weil vor 14 tagen bei der physio war gar nix! nix, null komma nix! und dann waren wir auf 1500 meter eine woche lang, kamen heim und der schleim war da! vielleicht wurde er durch das reizklima mobilisiert? nur wie weiss ich, wieviel jez noch da ist und ob das wieder weg geht?
Fuzi
 

Beitragvon Tese am 01.08.2006, 14:38

@Fuzi:Das kann gut sein,dass das vom Höhenunterschied kommt,aber das wäre ja eher positiv,weil dann hat es ja etwas genützt und der Schleim ist weg...... :D
Liebe Grüße Tese
Tese
 

Beitragvon Fuzi am 01.08.2006, 14:52

ja ja, der schleim is weg! i :D nur muss immer noch einer da sein, weil sonst würde der doktor ja auf der linken seite nix hören :cry:
Fuzi
 

Beitragvon Tese am 01.08.2006, 15:00

Libe Fuzi,
den hat es warscheinlich aus den tiefen der Lunge mitgerissen,ist doch besser,als wenn er da unten ist,und niemand ihn bemerkt uns sich da unten Keime u.ä. bilden :D
Der Schleim kommt auch noch raus....Wirst du schon sehen,viel Sport und Bewegung und der ist weg :D
Liebe Grüße Tese
Tese
 

Beitragvon Katja am 16.08.2006, 08:46

Hallo Fuzi,
mein Sohn ist 3 Jahre alt und hat CF. Seit einem halben Jahr beobachten wir bei ihm regelmäßiges Erbrechen von Schleim. Das heißt so aller ein bis zwei Monate. Meist passiert es im Bett, entweder wacht er nachts auf und hustet so lange, bis er den Schleim erbricht. Oder es ist morgens nach dem Aufwachen. Mittlerweile sind wir nicht mehr erschrocken darüber und ermuntern ihn, den Schleim auszuspucken. So kann er wenigstens ihm nicht mehr schaden! Beim 1. Mal waren wir schon sehr darüber erschrocken, aber der Schleim unterschied sich ja von Mageninhalt, so dass eine Erklärung auch ohne Arzt gefunden war.

Viele Grüße, Katja
Katja
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.07.2006, 09:06
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Fuzi am 16.08.2006, 11:08

naja, das war ja das verwirrende,er hustet nicht. und trotzdem hat er schleim erbrochen.
allerdings nur 1x, und dann nie wieder.
Fuzi
 

Beitragvon Tese am 22.08.2006, 14:53

Hi!
Und vor dem einen mal hat er echt nicht gehustet?kein einziges mal??Vielleicht hast du es ja auch nur nicht mitbekommen*grübel*
Bist du sicher,dass es Schleim war?

Lg Tese :wink:
Tese
 

Beitragvon Fuzi am 22.08.2006, 17:05

nein, er hat nicht gehustet, weil er war von 8:00 uhr, bis 11:_00 uhr jede sec. bei mir
und dann hat er gebrochen, und dann war da so ein schleim dabei, welches ich fotographierte und der doktor als so etwas diagnostizierte, und er mir erklärte, cf-ler können ohne zu husten den schleim raufbringen, mit einer anderen atmung
Fuzi
 

Beitragvon Tese am 22.08.2006, 17:32

Naja vielleicht schon,aber hast du nicht gesagt,dass das ziemlich viel Schleim war?
Lg Tese
Tese
 

Beitragvon Fuzi am 23.08.2006, 07:47

was ist viel??
ich würd ja ein foto reinstellen, wenn ich wüsste wie das geht.
Fuzi
 

Nächste

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste