Visum Australien

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Visum Australien

Beitragvon AM. am 12.01.2018, 12:03

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Visa für Australien? Wird ein Working Holiday Visum oder ein längeres Touristenvisum von 6 oder 12 Monaten trotz Mukoviszidose ausgestellt? Ich weiß, dass man Auffälligkeiten bei Röntgenbildern der Lunge melden muss und es deshalb wahrscheinlich ist, dass man zum Arzt nach Berlin geladen wird. Aber gibt es eine Möglichkeit, dass man trotzdem ein Go bekommt? Hat jemand diesen prozess schon einmal durchlaufen?

Und man sagte mir, dass man sich mit einer solchen Erkrankung auch nicht auf das normale eVisitor 651 für drei Monate bewerben darf, da irgendwo steht, dass dies nicht erlaubt wäre? Stimmt das?

Wäre dankbar für jede Erfahrung.

Vielen Dank.
AM.
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.01.2018, 18:35

Re: Visum Australien

Beitragvon Esperanza am 04.02.2018, 17:09

Hallo,

also mit Visa, die über eine normale Urlaubsreise hinaus gehen, kenne ich mich nicht aus.

Ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher, welches Visum ich damals für Australien genau hatte, aber für einen normalen Aufenthalt dort für touristische Zwecke gab es keine Probleme wegen CF. Wenn in den Visaanträgen nach Krankheiten gefragt wird, sind eher "seuchenartige" Dinge gemeint wie z.B. Tuberkulose.
Ich habe die CF bei diversen Visaanträgen noch nie angegeben und hatte bisher keine Probleme. Ich denke mir immer, heutzutage hat doch fast jeder irgendein Wehwehchen, Bluthochdruck, Diabetes, Schilddrüse, Asthma, Heuschnupfen, das gibt ja auch keiner an.

Gruß
Esperanza
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 14:14

Re: Visum Australien

Beitragvon Jordi am 06.03.2018, 14:07

Hi, eine echt interessante Frage. Mit welcher Begründung wird es nicht erlaubt? Macht vielleicht Sinn, vor dem Visa Antrag, die gov Seite zu besuchen oder https://www.australia-eta.com/de/allgemeine-informationen aufzurufen. Bei Bedarf auch einfach kurz Anrufen und anfragen. Macht meiner Meinung nach am meisten Sinn.

Grüße und Viel Spaß bei deinem Trip, wird schon =)
Jordi
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.03.2018, 15:29


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron