Nahrungsergänzung / Vitamine

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon GisiHella am 05.12.2017, 22:24

Hallo.

Wie ich vorhin gelesen habe, gibt es einige Stoffe oder Vitamine, die für den Körper ziemlich wichtig sind. Diese sind ziemlich schwierig über die Nahrung aufzunehmen.

Kann mir dazu jemand etwas berichten? Wie sieht es dabei mit Nahrungsergänzungsmitteln aus und wie verhält es sich mit der Mukoviszidose? Wo bekommt man die Nahrungsergänzungsmittel oder Vitamine am besten her? Sollte man dazu am besten erstmals zum Arzt? :?:
GisiHella
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2017, 11:09

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon Marcolito am 07.12.2017, 12:45

Hey @GisiHello,

du hast richtig gelesen, was Vitamine angeht. Vitamine sind die zentralen Stoffe des menschlichen Stoffwechsels, die der Körper selber nicht herstellen kann. Er muss sie daher von außen mit der Ernährung zuführen und ist somit darauf angewiesen, immer genug davon zu haben.

Dementsprechend ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren und ggf. durch gezielte Präparate nachzuhelfen, wenn es sein muss. Es gibt 13 Vitamine, welche jeweils einen genauen Wirkungsbereich haben. Am bekanntesten ist wahrscheinlich das Vitamin D. Es hat seine Funktion als Cofaktor von Kalzium und seine Wichtigkeit für gesunde Knochen und Zähne. Es ist zudem an über 200 verschiedenen Genen und verschiedensten Stoffwechselvorgängen beteiligt.

Lass dich doch mal von einem Arzt beraten, oder versuche dein Glück im Internet.
Marcolito
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2017, 11:45

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon GisiHella am 29.12.2017, 08:27

Hallo Marcolito.

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Ich habe mich mal ein wenig zu dem Thema erkundigt, und es ist wie du schon gesagt hast. Es gibt einige Vitamine/Stoffe, die der Körper größtenteils nicht selbst herstellen kann und die auch so gut wie gar nicht in Lebensmitteln vorkommen. Wenn ich mich recht erinnere, gehört Magnesium und Fischöl dazu. Vitamin D soll zur jetzigen (dunklen) Winterzeit auch ganz hilfreich sein.

Nimmst du selbst solche Vitamine oder Präparate zu dir? Was wären denn deine Empfehlungen und wo bekommst du die her?

Auf jeden Fall werde ich mal mit einem Arzt sprechen. Kann/Sollte ich da zu meinem normalen Hausarzt?
GisiHella
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2017, 11:09

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon Marcolito am 30.12.2017, 17:12

Hi.

Also ich nehme Omega 3 (das sind so Ölkapseln), die nehme ich einmal morgens und einmal abends. Und dazu nehme ich noch morgens eine Kapsel die Zink und Magnesium enthält. Und das ist soweit auch unbedenklich. Ich hatte mir die erstmals in einer Apotheke geholt und ausprobiert, seitdem bestelle ich sie der Bequemheit halber online auf http://www.juvalis.de/online-apotheke

Ich würde dir aber dazu raten, erstmal zu deinem Arzt zu gehen und mit ihm darüber zu sprechen und dich erstmals untersuchen zu lassen. Irgendwelche Medikamente oder Mittel einkaufen und regelmäßig deinem Körper zuführen, nur weil du das irgendwo gelesen hast oder dir das jemand gesagt hat, solltest du niemals machen..
Marcolito
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2017, 11:45

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon phillip am 15.03.2018, 10:25

Moin,
also ich nehme schon seit einer Weile Schwarzkrümmelöl jeden Tag einen Esslöffel zu mir, und fühle mich viel besser.
Mein Arzt hat es mir wegen erhöhtem Bluthochdrucks empfohlen, und hier im Net auf http://www.schwarzkuemmeloel360.net/ kannst du mehr über die Anwendungsgebiete von Schwarzkrümmelöl erfahren.

LG
Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.
Benutzeravatar
phillip
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.07.2014, 14:18

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon lisa1988 am 16.03.2018, 12:42

Also wenn du Vitamine einnehmen willst, dann solltest du auch stets das dazugehörige Spurenelement einnehmen. Gewisse Mineralstoffe fördern die Aufnahme von Vitaminen, während andere wiederum die Resorbtion hemmen. Du solltest dich da aber ganz genau informieren. Vitaminepräparate sind zwar nicht wirklich gefährlich, aber eine richtige Handhabung ist Voraussetzung. Weclhe Spurenelemente zu welchem Vitamin haben die hier ganz gut erklärt: https://www.power-kapseln.com/

lg
lisa1988
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.03.2018, 22:16

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon huanna am 11.06.2018, 15:19

Das ist aber jetzt nicht so ganz richtig mit der Winterzeit und dem Vitamin D, gerade sollte man zu dieser Zeit Vitamin D Supplementieren.
huanna
 
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2018, 12:10

Re: Nahrungsergänzung / Vitamine

Beitragvon michijung am 01.10.2018, 08:47

Ich nehme schon seit längerem MSM. MSM ist notwendig, denn dieses Schwefelprodukt ist für den Stoffwechsel und anderen Funktionen des Körpers wichtig. Durch Methylsulfonylmethan werden Aminosäuren im Körper hergestellt, welche wieder Proteine herstellen, die lebenswichtig sind. Es wird vorgeschlagen, Methylsulfonylmethan zusätzlich in Form von Tabletten oder Pulver einzunehmen, um bei der Unterstützung des Stoffwechsels behilflich zu sein.

Die Dosierung und Einnahme von MSM ist sehr einfach. Dabei kommt es allerdings auch ein wenig auf den Grund an, warum man MSM nimmt, um die Dosierung genau zu bestimmen. Liest man die Packungsbeilage des MSM Produktes wird die Dosierung und Einnahme genau beschrieben, aber es ist trotzdem möglich seine Dosierung selbst zu bestimmen. Dazu sollte man aber ein wenig Recherche machen und eventuell auch mit einem Arzt sprechen. Grundsätzlich wissen sollte man aber in welchen Darreichungsformen MSM angeboten wird. Angeboten wird MSM zum Kauf als Pulver, Tabletten, Kapseln und sogar als Gel. Die Dosierung von dem Pulver kann sehr individuell gestaltet werden. So kann man selbst entscheiden wieviel MSM man pro Tag einnehmen möchte. Auch kann das Pulver ohne weiteres in Orangensaft eingerührt werden, um die Einnahme einfacher zu machen und den Geschmack zu verbessern. Eine gute Idee ist auch, wenn man das Pulver im warmen Badewasser auflöst, um Gelenkschmerzen äußerlich zu behandeln. MSM muss nicht unbedingt nur oral eingenommen werden. Manche Verbraucher nutzen MSM dual, also wenden es äußerlich an und sie nehmen es außerdem auch noch oral ein. Für die äußerliche Anwendung empfiehlt sich natürlich auch das Gel, denn hier kann man einfach die Schmerzstelle mit MSM einreiben. Weitere Wirkungen und Informationen findet ihr hier: https://www.methylsulfonylmethan.net/

Ich kann euch auch OPC weiterempfehlen. Im Extrakt des Traubenkerns steckt OPC. Der Pflanzenstoff wirkt antioxidativ. Dies bedeutet, dass er die menschlichen Zellen vor freien Radikalen schützt. Dadurch können Schädigungen im Innern des Körpers verhindert werden. Die Abkürzung OPC bedeutet Oligomere Proanthocyanidine. OPC gehört zu den Polyphenolen, welche zu den sekundären Pflanzenstoffen gezählt werden. Bei OPC handelt es sich um einfache Ketten mehrerer aneinandergereihter Moleküle, die antioxidant wirken. Als Nahrungsergänzungsmittel ist OPC hochdosiert beispielsweise in Form von Kapseln erhältlich. Diese enthalten einen hohen Anteil an Antioxidantien. Weitere Wirkungen und Informationen findet ihr hier: https://opc-traubenkernextrakt.com/

Hier findet man eine gute Zusammenfassung von den Superfoods und Ölen: https://www.natur-kompendium.com
michijung
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2018, 10:32


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron