Pflegegeld????????

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Pflegegeld????????

Beitragvon derwolle am 15.03.2006, 14:35

Hallo

kann mir jemand sagen wie die Chancen stehen Pflegegeld zu beantragen?
Tochter 20 Monate ... probs mit der Lunge..spricht inhalieren und atempherapie ... das muss ja jeden Tag gemacht werden und daher stehen die Chancen für meine Frau wieder normal in Berufsleben einzusteigen ja mehr schlecht als recht ..
wer kann mir da paar Infos geben was zu beachten ist
welche formulare, welche wege sollten man gehen
email: wroessing@aol.com

gruss
wolle
derwolle
 

Re: Pflegegeld????????

Beitragvon schurig am 15.03.2006, 15:22

Hallo Wolle

Chance=100% für Pflegestufe 1 bei "normal" betroffenen Kindern mit CF.

Du brauchst kein Formular. Formloses Schreiben an die Krankenkasse.
Dann kommt jemand vom Medizinischen Dienst zur Begutachtung.
Da erst musst du deinen Antrag begründen.
Auch formlos, aber es hilft, ein Pflegetagebuch zu führen. Da muss rein, was NÖTIG ist, nicht, was tatsächlich gemacht wird.

Literatur:
Leitfaden soziale Rechte bei Mukoviszidose

http://muko.info/fileadmin/Dokumentenablage/Betroffene/Leben-mit-Muko/Sozialrecht/Kap7_-_Pflegeversicherung.pdf


Schöne Grüße Michael





derwolle hat geschrieben:Hallo

kann mir jemand sagen wie die Chancen stehen Pflegegeld zu beantragen?
Tochter 20 Monate ... probs mit der Lunge..spricht inhalieren und atempherapie ... das muss ja jeden Tag gemacht werden und daher stehen die Chancen für meine Frau wieder normal in Berufsleben einzusteigen ja mehr schlecht als recht ..
wer kann mir da paar Infos geben was zu beachten ist
welche formulare, welche wege sollten man gehen
email: wroessing@aol.com

gruss
wolle
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fuzi1 am 15.03.2006, 15:36

Für uns in Ö gibt es das pflegegeld nicht. um das pflegegeld beanspruchen zu können, muss man 50 stunden in der woche nur fürs kind aufbringen
und das kriegen wir nicht hin.
wir bekommen aber erhöhte familienbeihilfe. jeder der bei uns im Elternkarenz ist, bekommt vom staat monatlich 450 euro /2.5 jahre lang und zusätzlich bekommt man familienbeihilfe, jedes 2. monat 350 euro. wenn ein kin eine behinderung hat, erhöht sich die familienbeihlife um noch mals 350 euro. also für uns jedes 2.monat 700 euro.
pflegegeld bekommen nur die ganz ganz schlimm behinderten kinder und das ist man mit cf ja nicht
Fuzi1
 

Beitragvon schurig am 15.03.2006, 16:16

Hi Fuzi

In D bekommt man Kindergeld 170 EUR pro Monat für jedes Kind.
Auch für behinderte Kinder.

Pflegegeld bekommt man Stufe 1 bei 46 min pro Tag. nachgewiesenem Pflegeaufwand. Dann sind es nochmal 205 EUR/Monat.
Also da fahrt ihr besser

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jens am 15.03.2006, 18:08

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon schurig am 15.03.2006, 20:14

Ups.
Danke für die Korrektur. Aber 170 wären auch nicht schlecht :)

Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fuzi1 am 15.03.2006, 22:48

ja anscheinend haben wir da mal den vorteil gegenüber euch. wir können uns auch noch rezeptgebühren und medikamenten gebührn befrein lassen. bei uns zahlt man nämlich pro medikament, welches vom arzt verschrieben wurde, 4.50 euro!!! pro medikament!!!
Fuzi1
 

Beitragvon Gast am 15.03.2006, 22:52

Jens hat geschrieben:
schurig hat geschrieben:In D bekommt man Kindergeld 170 EUR pro Monat für jedes Kind.

Man bekommt für die ersten drei Kinder jeweils 154,- Euro im Monat.
Für jedes weitere 179,- Euro.
Ganz gleich, ob gesund oder behindert.
Gruß Jens


jetzt wart amal, ihr bekommt nur diese 154 euro? nein, kann net sein oder? da bekommt ihr schon noch was dazu oder? wie lange ist denn euer mutterschafts -urlaub? also wir dürfen 2.5 jahre beim kind daheim bleiben und danach darf der papa für ein weiters halbes jahr daheim bleiben! in der zeit bekommen wir das Kinderbetreuungsgeld von 450 euro im monat. egal für wieviel kinder, und dann eben alle 2 monate die familienbeihilfe, die richtet sich dann an die anzahl der kinder und an eine behinderung. ach ja und wir dürfen in der zeit netto 1.000 euro dazuverdienen und uns auch arbeitslos melden. also dürfen wir das AMS geld auch beziehen! da kommt dann ordentlich was zusammen
Gast
 

Beitragvon schurig am 16.03.2006, 08:20

Hi Fuzi,

die 154 EUR bekommt man für jedes Kind, bis es erwachsen ist.
In der Elternzeit bekommt man noch Erziehungsgeld, es sind auch 350 für 2 Jahre oder 450 für ein Jahr, nach Wahl, glaube ich. Bei hohem Einkommen wird es gekürzt. Das dritte Jahr Elternzeit muss man alleine finanzieren, wenn man es in Anspruch nimmt.

Na ja, in Deutschland sind die meisten Regeln etwas kompliziert... krumme Zahlen, viele Ausnahmen und Sonderfälle.

Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fuzi1 am 16.03.2006, 09:18

@schurig, ja, da magst wohl recht haben, aber dafür sind bei euch die autos voi voi billig!

unsere autos kaufen wir fast ausschliesslich bei euch in d. komischerweise immer aus berlin!
rauf mitn zug , auto gekauft und mitn auto runter gefahren (9 stunden fahrzeit)

sry fürs o-topic
Fuzi1
 

Und nochn Offtopic

Beitragvon schurig am 16.03.2006, 09:32

Hi Fuzi,

Wir haben unser Auto aus Belgien :-)

Gruß MIchael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fuzi1 am 16.03.2006, 09:43

ja,da sind noch billiger, hab ich auch schon gesehen, aber das lohnt sich dann für uns nimmer zum fahren.....
Fuzi1
 

Beitragvon derwolle am 28.03.2006, 12:17

witzig
vom thema pflegegeld über kindergeld zum autokauf

ich hab es auf jedenfall nun mal beantragt..mal sehen was passiert

gruss
wolle
derwolle
 

Beitragvon derwolle am 23.05.2006, 20:44

hallo

gestern war der Medizische Dienst hier... voll die Katastrophe.... Inhalation und Atmentherapie fliesst nicht in die Zeit die ereicht werden muss für Pflegestufe 1 erreicht werden muss mit ein.. das doch voll der hohn.. gerade das macht die Krankheit doch aus...... armes Deutschland


gruss wolle
derwolle
 

Pflegegeld???????

Beitragvon Gast am 23.05.2006, 21:00

Lieber Wolle!
Sofort Widerspruch einlegen. Pflegestufe I bekommst Du. Der Mukoviszidose e.V. in Berlin hat gute Tipps. Meines Erachtens steht jedem bis zu einem gewissen Alter von der real zu leistenden Pflege mindestens Stufe II zu. Wichtig ist nachzuweisen, was man wirklich real an Pflege leistet. Du solltest es mal mit Stoppuhr messen. Da kommt ganz schön viel zusammen. Vibrieren gehört dazu, und ohne Inhalation ist Vibrieren nicht so sinnvoll, (Tätigkeit, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der alltäglichen Pflege Aufstehen zu Bett gehen steht).

Liebe Grüße,
Joka
Gast
 

Nächste

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron