Versteh mal einer die Fraun!

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Versteh mal einer die Fraun!

Beitragvon _BlackTiegeR_ am 08.03.2007, 01:59

Hallo

Meine Freundinn hat Cf und ich habe das gefühl das ihr es egal ist was mit ihr geschied, sie nicht nicht immer Sauerstoff oder ihre Medikamente dann wann sie soll.
Es kommt dann immer ich will mein leben so führen wie ich es will. Ich habe schon mit ihr gesprochen und dann ging alles aber nach einiger zeit hört sie wieder auf.
Ich verstehe das nicht.
Wir sprachen früher immer so viel wie es ihr geht und was die Ärtze so sagen aber in letzter zeit block sie immer mehr ab.

In der Familie hat mann schon fast aufgehört darüber zu reden oder zu sagen das sie Sauerstoff nehmen soll. oder wie es ihr geht. Das ist nichts für mich möchte doch gerne wissen wie es ihr geht aber sie spricht nicht darüber.


Bye _BlackTiegeR_
_BlackTiegeR_
 

Beitragvon springmausi am 08.03.2007, 16:53

Glaub mit (bin nee Frau), des einfach manchmal so, da hat man so eine Phase, wo man auf nix Bock hat und einfach nur in Ruhe gelassen wird. Lass ihr Zeit, vielleicht spricht sie das Thema mal selber an oder sie merkt, dass sie sich selber nix gutes tut, wenn sie die Medis weglässt. Irgendwann kommt der Hammer von hinten.

Oder aber, du konfrontierst sie mit deinen Gefühlen und versuchst mit ihr zu reden. Vielleicht hilft das. Wir Mädels stehn da drauf. :wink:

Liebe Grüße, Silke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon sweety niki am 08.03.2007, 18:36

Code: Alles auswählen
Oder aber, du konfrontierst sie mit deinen Gefühlen und versuchst mit ihr zu reden. Vielleicht hilft das. Wir Mädels stehn da drauf.



klar stehen wir frauen da drauf, wenn man uns sozusagen die gefühlswelt zu füßen legt. :P

aber es kann auch sein das deine freundin nicht wirkich will das du weißt was mit ihr los ist wir sind halt manchmal so sturr und wollen euch männer nicht immer mit den problemen die wir haben belasten.

das sind dann meistens die hormone die mit uns durch gehen :oops:

versuch sie einfach nicht so unter druck zu setzten sag ihr im klaren ton was du nicht ok findest aber sag nicht immer nimm sauerstoff, du hast deine medis noch nicht genommen du musst inhalieren und und und das solltest du vermeiden ich kann nur aus erfahrung sprechen bei mir hatte das damals auch nicht geholfen.

also mein freund der hat mir nachdem ich richtig tief in der scheiße saß mir ganz deutlich die meinung gesagt und ich habe das verstanden seid dem mache ich die therapie. deine freundin muss nur an den punkt kommen wo sie merkt so geht das nicht weiter und wird dann wenn du ihr dann die meinung sagst hoffentlich auch aufwachen.

ich hoffe es jedenfalls für dich
sweety niki
 

Beitragvon _BlackTiegeR_ am 08.03.2007, 23:17

Habt dank ihr lieben!

werde eure Antworten umsetzen, da ich jetzt weiß so langsam was los ist.
Mal sehen was sie macht dann aber erst warten bis sie aus der Kur kommt und dann mal sehen wie es ihr geht und zeit mit uns verbringen.

Aber danke noch mal ihr beiden ihr habt mir sehr gehölfen.
_BlackTiegeR_
 

Beitragvon sweety niki am 11.03.2007, 12:38

ich finde das echt gut wie du dich um deine freundin bemühst das ist wirklich klasse. sowas macht nicht jeder deine freundin kann sich echt glücklich schätzen jemanden zu haben, der sich richtig bemüht sie zu versehene mach weiter so.
sweety niki
 

vielleicht hilft

Beitragvon Nicole_r am 11.03.2007, 13:51

es, wenn du ihr sagtst wie sehr du sie liebst und brauchst... aber bitte kein mitleid.ich glaube das ist das letzte was wir wollen.
ich selbst hatte auch mal so eine phase in meinem leben .meist nur wenn mir alles zu viel wurde, ich in meine schranken gewiesen wurde. mir von jemanden eine rolle aufgezwungen wurde die ich nicht spielen wollte. was mir die ärzte alles vorschreiben wollten und noch immer gern tun würden....echt ein horror ...die liste ist endlos lang. (mit maske ins geschäft, keine tiere,kein fortgehen,keine öffentliche schule,kein kino und und und

genau das wofür ich leben möchte soll alles verboten sein und das alles wegen dieser dummen krankheit,fragte ich mich damals???glaub mir da kommt man schon ins trotzen.(ich liebe tiere hab nun auch nen hund und ne katze trotz der kritik an mich von der seite der docs , gehe fort wie andere mädels auch ) ohne meinen hund wäre ich sicher schon tot.schon allein weil die "einzelhaft" in den ersten jahren nach der transplantation für mich als kontaktfreudiger mensch die hölle waren. denn nach der lungentransplantation wollten mir alle ALLES verbieten wofür es sich überhaupt erst lohnt zu leben. da ich aber ein ziemlicher dickkopf bin, tu ich nu das was ich selbst für richtig halte. Ich kenne meinen Körper (besser als die ärzte) und weiß wie weit ich gehen kann.


ich weiß nicht wie sich diie krankheit bei deiner freundin auswirkt, ich kenne sie ja nicht. aber in irgendwas ist sie sicher eingeschränkt.
ich fühlte mich damals als gefangene meines kranken körpers mit dem gehirn,wünschen und sehnsuchten eines gesunden mädchens das doch auch nur normal sein will wie alle anderen mädchen in ihrem alter auch.




ich würde deiner freundin auf jeden fall zeigen, dass es sich lohnt zu leben. indem du ihr bewusst machst wie sehr du sie brauchst. ihr viel miteinander redet, ihr sachen miteinander macht die sie glücklich machen (kenne ihre hobbys nicht)
Nicole_r
 

Beitragvon _BlackTiegeR_ am 14.03.2007, 17:23

Liebe Nicole_r

Jeder Tag ist was besonderes, nicht einer ist gleich. Immer was neues machen oder erleben.
Zeigen wie die Welt daraußen ist und was es Leute gibt die sich freune wenn du da bist.
Es ist schwer so was hinzukriegen aber mit richtigen Freunden geht das. Ich versuche ihr zu zeigen das es auch ne andere Welt gibt, die ganz anderes ist als hier früher und so langsam weiß sie es.

Sie will sich besser und auf den Arzt hören und an sich arbeiten, es ist schwer von heute auf morgen seine lebenseinstehlung zu endern aber ich helfe ihr und stehe voll und ganz hinter ihr.

Dank eurer Ratschläge verstehe ich jetz was los ist. Auch ich muß an mir arbeiten. Kein Mensch ist perfekt.
Mal sehen was jetzt wir??
_BlackTiegeR_
 

Beitragvon Jess am 14.03.2007, 22:35

Hallo Black...

also mal ganz ehrlich... zu sagen da verstehe man die Frauen ist in Bezug auf CF die dämlichste Aussage die ich je gelesen habe! Eigentlich sind es nämlich die Mädels die ihre Sache ernster nehmen.. jedenfalls hab ich das mit 9 Jahren auf Norderney so erlebt! Aber das ist nit das was ich Dir darauf antworten möchte *grins*

Mal ganz ehrlich.. stell Du dir doch mal bitte vor.... Du stehst morgens auf un der erste Weg ist nit ins Bad sondern erstmal an den Inhalator damit Du überhaupt Luft bekommst. Dann heisst es Medis nehmen.... und vielleicht sogar schon Autogene Drainage machen, damit der Schleim aus der Lunge kommt. Dazu kommen dann gleich Vorwürfe .. wie iss jetzt mal gleich was bevor Du vom Fleisch fällst... und was nicht alles. Weiter wird verlangt in die Schule zu gehen (ich weiss jetzt nit wie alt Deine Freundin ist, gehe aber mal vom Schulaltag aus) Je nachdem wer alles bescheid weiss dass sie CF hat wird sie in der Schule vielleicht auch noch doof angemacht wegen des Hustens...

Jetzt versetz du dich mal in die Lage dies Tag für Tag durchzustehen... Zu wissen ohne Medis und ohne Threapie bin ich nicht mehr da! Es ist nit so, dass man einfach mal sagen kann "so jetzt hab ich die Schnauze voll und lass alles mal Monate schleifen" und wenn es einmal so weit kommen sollte und ein CFler an dem Punkt angekommen ist so zu handeln, sollte man ihn drauf ansprechen, wieso er so handelt! Warum er glaubt es habe alles keinen Sinn, denn mir scheint als läuft dies alles darauf hinaus!

Jeder Tag ist voll mit Therapie und wenn sie schon Sauerstoff benötigt, kann es ihr leider nicht mehr so gut gehen und da kann es passieren dass man den Kopf mal in den Sand steckt und nit jeder ist mit überaus viel Kraft von innen gesegnet oder sieht einen positiven Sinn in alle dem was er machen MUSS!!! Frage sie ob sie Ihr Leben nicht mehr lebenswert empfindet und wenn sie dies bejaht, dann bohre nach warum!?

Sage ihr jede Sekunde des Lebens ist ein Geschenk und lohnt sich, man muss sie eben nur Sinnvoll nutzen... geniessen... Wenn man dem Tod mal ins Auge gesehn hat, dann wird man dies vielleicht noch intensiver begreifen, aber ich würde sagen dass jemand der Tag ein Tag aus solch eine disziplinierte Aufgabe bewältigen muss, der weiss eigentlich schon zu gut wie der Hase läuft... Ich denke sie hat momentan keinen Mut mehr und ich kanns verstehn. ES kommt immer mehr hinzu.... die Einschränkungen werden immer grösser und all das was man gern macht ist kaum mehr möglich! Aber trotzdem... LEBEN...

Ich kenne eben zu wenige Details, aber vermittel ihr wie schön das leben ist und sein kann und das es viele Menschen gibt denen sie am Herzen liegt und das sie alle langsam aber sicher den Mund halten und nur noch zugucken, aber innerlich daran zerbrechen sie leiden zu sehen.....

Versuch es mal

Lieben Gruss
Jess
Jess
 

Beitragvon Nicole_r am 16.03.2007, 16:46

Jess hat geschrieben:Hallo Black...

also mal ganz ehrlich... zu sagen da verstehe man die Frauen ist in Bezug auf CF die dämlichste Aussage die ich je gelesen habe! Eigentlich sind es nämlich die Mädels die ihre Sache ernster nehmen.. jedenfalls hab ich das mit 9 Jahren auf Norderney so erlebt! Aber das ist nit das was ich Dir darauf antworten möchte *grins*

Mal ganz ehrlich.. stell Du dir doch mal bitte vor.... Du stehst morgens auf un der erste Weg ist nit ins Bad sondern erstmal an den Inhalator damit Du überhaupt Luft bekommst. Dann heisst es Medis nehmen.... und vielleicht sogar schon Autogene Drainage machen, damit der Schleim aus der Lunge kommt. Dazu kommen dann gleich Vorwürfe .. wie iss jetzt mal gleich was bevor Du vom Fleisch fällst... und was nicht alles. Weiter wird verlangt in die Schule zu gehen (ich weiss jetzt nit wie alt Deine Freundin ist, gehe aber mal vom Schulaltag aus) Je nachdem wer alles bescheid weiss dass sie CF hat wird sie in der Schule vielleicht auch noch doof angemacht wegen des Hustens...

Jetzt versetz du dich mal in die Lage dies Tag für Tag durchzustehen... Zu wissen ohne Medis und ohne Threapie bin ich nicht mehr da! Es ist nit so, dass man einfach mal sagen kann "so jetzt hab ich die Schnauze voll und lass alles mal Monate schleifen" und wenn es einmal so weit kommen sollte und ein CFler an dem Punkt angekommen ist so zu handeln, sollte man ihn drauf ansprechen, wieso er so handelt! Warum er glaubt es habe alles keinen Sinn, denn mir scheint als läuft dies alles darauf hinaus!

Jeder Tag ist voll mit Therapie und wenn sie schon Sauerstoff benötigt, kann es ihr leider nicht mehr so gut gehen und da kann es passieren dass man den Kopf mal in den Sand steckt und nit jeder ist mit überaus viel Kraft von innen gesegnet oder sieht einen positiven Sinn in alle dem was er machen MUSS!!! Frage sie ob sie Ihr Leben nicht mehr lebenswert empfindet und wenn sie dies bejaht, dann bohre nach warum!?

Sage ihr jede Sekunde des Lebens ist ein Geschenk und lohnt sich, man muss sie eben nur Sinnvoll nutzen... geniessen... Wenn man dem Tod mal ins Auge gesehn hat, dann wird man dies vielleicht noch intensiver begreifen, aber ich würde sagen dass jemand der Tag ein Tag aus solch eine disziplinierte Aufgabe bewältigen muss, der weiss eigentlich schon zu gut wie der Hase läuft... Ich denke sie hat momentan keinen Mut mehr und ich kanns verstehn. ES kommt immer mehr hinzu.... die Einschränkungen werden immer grösser und all das was man gern macht ist kaum mehr möglich! Aber trotzdem... LEBEN...

Ich kenne eben zu wenige Details, aber vermittel ihr wie schön das leben ist und sein kann und das es viele Menschen gibt denen sie am Herzen liegt und das sie alle langsam aber sicher den Mund halten und nur noch zugucken, aber innerlich daran zerbrechen sie leiden zu sehen.....

Versuch es mal

Lieben Gruss
Jess



jess das hast echt schön geschrieben. es ist nunmal nicht einfach mit all den einschränkungen den lebensmut nicht zu verlieren, ich wünsche dir threaderöffner und natürlich deiner freundin ganz viel glück
Nicole_r
 

Beitragvon Jess am 16.03.2007, 17:38

Hey Nicole,

dankeschön... naja wenn man durch die Hölle gegangen ist und nun im Himmel ankommt dann kennt man die Nachteile dessen leider zu genau... das Leiden was auf einen zukommt wenn man keine Luft mehr hat auch nur ein paar Schritte zu tun.. trotzdem ist das Leben so lebenswert dass man auch da den Kopf niemals in den Sand stecken sollte... jeder von uns hat die besondere Gabe Schmerzen anders als gesunde wegstecken zu können... +lächl+.. von daher.. es gibt immer Tiefpunkte aber ich selbst habe mir ständig gesagt, es gibt Menschen die sind noch schlimmer dran.. ich weiss in gewisser Weise gut eingeredet, aber es hilft *grins*

CF ist eben nit heilbar und daher ist der Blick nach vorn schon heftig und man kann schnell Mutlos sein, sollte man aber nicht, denn das Leben ist ein Geschenk was ein jeder von uns bekommen hat und das sollte er in vollen Zügen auskosten und geniessen =)
Jess
 


Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron