warum bin ich immer so k.o.?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

warum bin ich immer so k.o.?

Beitragvon anna am 04.03.2006, 20:54

Arwens Frage zu Nebenerkrankungen hat mich darauf gebracht, vielleicht habt ihr ja Ideen? Ich wuerde mich SEHR freuen:

Mein Problem ist, dass ich mich staendig kaputt und abgespannt fuehle. Unter der Woche schaffe ich es eigentlich nur, zur Arbeit zu gehen und meine Therapie zu machen. Wenn ich von der Arbeit komme bin ich dermassen kaputt, dass ich erst mal gar nichts machen kann. Und wenn ich mich dann so halbwegs berappelt habe, ist es auch schon wieder an der Zeit ins Bett zu gehen. Auf Dauer frustriert mich das total. Ich moechte mehr vom Leben haben, als nur Therapie und Arbeit... Am Wochenende bin ich so platt, viel Energie fuer Unternehmungen habe ich da auch nicht.
Am liebsten wuerde ich im Job auf Teilzeit gehen, aber da ich gerade erst angefangen habe und ueberhaupt froh bin, Arbeit gefunden zu haben, traue ich mich noch nicht, dass anzusprechen.

Irgendwelche Ideen?

Danke.
anna
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 21:07

Das sollte man aber vielleicht doch mal unter die Lupe nehmen. Wenn man keine Ursache findet, könnte man ja sich mal mit etwas gezielter Entspannung helfen. Ich habe auch Phasen, wo ich total schlapp nach der Arbeit bin und da mache ich nach der Arbeit dann 1/2 h einfache Entspannung (nichts spezielles, einfach nur auf dem Bett liegen und komplett abschalten) und schwupps, gehts wieder.:-)
sven
 

Beitragvon anna am 04.03.2006, 21:13

Ich glaube, ich wuerde dann einfach stumpf einschlafen.
anna
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 21:18

anna hat geschrieben:Ich glaube, ich wuerde dann einfach stumpf einschlafen.

Kannst Du denn solche Sachen wie schlechte O2 Sättigung, zu hoher CO2 Wert (im Schlaf) oder einen Infekt ausschliessen, wie siehts jetzt bei Deinem auf der Kippe stehenden Diabetis aus? Wenn das und anderes auszuschliessen ist, solltest Du vielleicht mal 'ne Entspannungtechnik erlernen.
sven
 

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 04.03.2006, 21:28

kann auch sein, dass auch einfach nur die muko schuld ist (abgesehen von schlechten o2 oder co2 werten, die durch muko bedingt sind)... für uns ist ja oft alles einfach etwas ein bißchen anstrengender als für andere.
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 21:34

nummerneunnichteingeloggt hat geschrieben:kann auch sein, dass auch einfach nur die muko schuld ist (abgesehen von schlechten o2 oder co2 werten, die durch muko bedingt sind)... für uns ist ja oft alles einfach etwas ein bißchen anstrengender als für andere.

Möglich, aber wenn eben die Werte in der Nacht schlecht wären, dann erklärt das auch die Müdigkeit. Oder eine "Schlafapnoe - Syndrom" z.B. kann auch sowas verursachen.
sven
 

Beitragvon Gast am 04.03.2006, 21:41

Hallo,
also ich denke, es hängt mit Deinem persönlichen Gesundheits-bzw.Krankheitszustand zusammen, evtl. auch mit den eingenommenen Medikamenten.
Ich persönlich hatte das Glück, daß ich relativ lange fast ohne Therapie (von oralen Antibiotika und ab und zu einer IV mal abgesehen) ausgekommen bin,vollzeit arbeiten konnte und trotzdem abends 3-5mal wöchentlich beim Tanzen war. Erst mit 34/35 habe ich das mit dem abends weggehen allmählich eingeschränkt, und ab 2004 war ich eigentlich mehr krank als in der Arbeit. Ich habs zwar noch einige Zeit versucht, war aber nur noch ko, ständig Rückenschmerzen, müde nach nächtlichem Husten und so habe ich mich dann doch entschlossen, in Pension zu gehen. Seit Februar bin ich jetzt offiziell pensioniert und zum Glück gehts mir mit freier Zeiteinteilung und ohne Stress jetzt wieder besser. Wenn ich müde bin, schlafe ich eben länger!
Manchmal überfordert man sich als cfler leider selbst, wenn man unbedingt alles genausogut/oft/viel machen will wie ein Gesunder im gleichen Alter und leider schadet einem das auf Dauer bloss ...
Ich kenne einige, die jünger sind als ich und schon lange nicht mehr arbeiten und das ist wahrscheinlich wirklich vernünftiger, auch wenns manchmal schwerfällt, diese Entscheidung zu treffen. Ich persönlich hatte allerdings keine Probleme damit nicht mehr arbeiten zu können, sondern habe das Aufhören aus rein finanziellen Erwägungen hinausgezögert. Meine Zeit verbringe ich lieber woanders als bei der Arbeit :)

Uli,43
Gast
 

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 04.03.2006, 21:50

sven hat geschrieben:
nummerneunnichteingeloggt hat geschrieben:kann auch sein, dass auch einfach nur die muko schuld ist (abgesehen von schlechten o2 oder co2 werten, die durch muko bedingt sind)... für uns ist ja oft alles einfach etwas ein bißchen anstrengender als für andere.

Möglich, aber wenn eben die Werte in der Nacht schlecht wären, dann erklärt das auch die Müdigkeit. Oder eine "Schlafapnoe - Syndrom" z.B. kann auch sowas verursachen.


ja schon. aber da reicht alleine die cf. wir müssen zb ja auch deutlich mehr essen weil unter anderem unser grundumsatz erhöht ist. ist ja normal, dass man dann auch schneller kaputt sein kann. gerade wenn man noch nebenbei eine volle woche hat.

du könntest mal in ein schlaflabor gehen oder erstmal vor allem nachts deine sättigung über längeren zeitraum messen lassen.
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon Esperanza am 05.03.2006, 10:23

Das ist bei mir ganz genauso. Dinge, die ich früher total gerne gemacht habe, mache ich heute nicht mehr, weil sie teilweise zu anstrengend sind oder ich zu faul bin. Ich sitze dann lieber 2 Stunden einfach auf dem Sofa und mache gar nichts... :(

Aber in deinem Fall kann der Diabetes wirklich ein Grund sein. Als ich damals auf der Kippe stand, war das ganz genauso. Selbst wenn ich den ganzen Nachmittag geschlafen habe, war ich immer noch total müde. Durch die Therapie wurde es aber dann besser.
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon anna am 05.03.2006, 11:58

hallo, und erst einmal danke fuer all die antworten. auf die ich hier der reihe nach eingehen moechte:
o2 saettigung etc. ist okay, und auch allgemein ist mein gesundheitszustand ziemlich gut, wenn man mal allein nach den laborwerten geht.
vielleicht liegt es wirklich an der anstehenden diabetes. aber mit dem arzt haben wir besprochen, vorerst ohne medikamente weiter zu machen, da der hb wert (oder wie auch immer der genau heisst) noch gerade so auf normal liegt. in den letzten 3 monaten auf 6.1, hatte sich sogar verbessert, von vorher 6.4... statt dessen bin ich dabei, meine essgewohnheiten umzustellen. und das merke ich wirklich: wenn ich mal viel suesses gegessen habe, bin ich danach total fertig.
uli: am allerliebsten wuerde ich ja meine stundenzahl bei der arbeit runtersetzen, aber wie schon gesagt, ich habe erst im september bei der firma angefangen, die probezeit ist noch nicht vorbei, und so recht traue ich mich nicht, schon jetzt danach zu fragen... zumal sie bei der einstellung gefragt haben, ob sich muko auf meine arbeit einschraenkend auswirken wuerde. einen behinderten ausweis habe ich auch nicht.
sven: was fuer entspannungstechniken meinst du? kannst du mir dazu mehr erzaehlen?
anna
 

Beitragvon sven am 05.03.2006, 15:20

anna hat geschrieben:uli: am allerliebsten wuerde ich ja meine stundenzahl bei der arbeit runtersetzen, aber wie schon gesagt, ich habe erst im september bei der firma angefangen, die probezeit ist noch nicht vorbei, und so recht traue ich mich nicht, schon jetzt danach zu fragen... zumal sie bei der einstellung gefragt haben, ob sich muko auf meine arbeit einschraenkend auswirken wuerde. einen behinderten ausweis habe ich auch nicht.
sven: was fuer entspannungstechniken meinst du? kannst du mir dazu mehr erzaehlen?


Ja, da stellt sich ja noch 'ne Frage: Warum hast Du keinen Schwerbehinderten Ausweis? Das ist doch wichtig, weil es zum Teil doch vieles erleichtert, so z.B. die Stundenzahl zu reduzieren. Ich habe auch meine von 8 auf 7 reduziert, nicht, weil ich nicht mehr kann, sondern eher weil sich meine Prioritäten geändert haben. Natürlich hat die CF Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit, dass sollte man sich schon eingestehen. Also, hopp, hopp, den Ausweis beantragen und da nicht locker lassen, also nicht abservieren lassen. Mit der Entspannung ist nix spezielles, sondern eher "angeboren", ich kann sehr gut einfach abschalten und alles hinter mich lasssen. Das hat bei mir schon immer funktioniert. Daher konnte ich wohl auch sehr gut die AD lernen und Bogenschiessen auch.
sven
 

Beitragvon Gast am 05.03.2006, 20:15

Hallo Anna,
das ist bei mir auch so. Ich bin auch immer müde. Im Moment schlafe ich nachts zehn, elf Stunden und mittags nochmal drei ;-) (habe zum Glück gerade Semesterferien). Und bin trotzdem müde. Dabei ist meine Lunge wunderbar in Ordnung. Ich habe jetzt festgestellt, dass ich erstens einen Eisenmangel habe und zweitens eine Schilddrüsenunterfunktion. Das führt beides zu Müdigkeit, und seit ich Eisen nehme gehts mir wirklich merklich besser. Bin heute ohne den Mittagsschlaf über den Tag gekommen :-). Vielleicht ist bei dir auch so ein Mangel im Spiel?
Interessant finde ich auch den Zusammenhang mit Diabetes. Ich habe zwar kein Diabetes, aber ich bin ganz oft unterzuckert. Ich werde dem mal nachgehen, vielen Dank für die Anregung.

Liebe Grüße und schönen Abend noch,
Kathrin
Gast
 

Beitragvon derwolle am 05.03.2006, 20:31

Diabetes wird ja immer mehr thema bei muko... aber gott sei dank ist diabetis bei muko diabetis III.. nicht so gravierend wie Diabetis 1 oder 2

kann man gut mit gabe von isulin kontolieren.
Mann kann bei Dia III keinen schockzustand bekommen

zumindestens etwas

gruss
wolle
derwolle
 

Beitragvon Jess am 05.03.2006, 22:44

Hallo zusammen.

also Sven zu Dir... was hat denn der Behindertenausweis mit Stundenminderung zu tun? Was Fakt ist, ist das mehr Urlaubstage (5 an der Zahl) gewährleistet sind, aber von weniger Arbeitsstunden ist da nichts angemerkt, das musst Du mit dir selbst ausmachen und Begründung kannst die CF angeben. Aber eine Stunde weniger.. ob das immer ausreicht?

Ich musste letztes Jahr im Januar meine Arbeit dran geben*LEIDER* aber es war einfach zu viel Stress und schlug zu sehr auf meine Gesundheit und da schliesse ich mich Uli ganz und gar an. Man sollte sich wirklich früh genug eingestehen, dass es einfach zu viel wird. Die Therapie muss letzt endlich drunter leiden.. und das kann niemand dem es langsam schlechter geht verneinen, denn man muss Abstriche machen und da das liebe Geld nun auch mal wichtig ist um zu überleben wird dies oft als "wichtigerer" Punkt gezählt, was verständlich ist!!!

Anna also als ich damals Diab. bekam merkte ich nichts von Müdigkeit oder ähnlichem, es war eher Zufall, dass mein Doc einen Test machte und sich rausstellte, dass ich behandelt werden müsse. Jetzt habe ich schon 10 Jahre mein Glück damit =) es klappt alles supi... Ich könnte mir vorstellen, dass Du zu viel um die Ohren hast und Dich das regelrecht auslaugt!!! Vielleicht echt mal etwas kürzer treten, damit Du am WE auch mal was unternehmen kannst!

Mangelerscheinungen ist ein gutes Stichwort, dem würde ich auch nachgehen! Vielleicht kommt dann alles ans Licht ;-)

Warum soll man den bei Typ III nicht in einen Komazustand fallen können, das halte ich für ein Gerücht, denn nur weil es eventuell nicht so aggressiv ist, heisst das nicht, dass sowas nicht doch vorkommen kann?! Aber vielleicht weisst Du da ja mehr als ich ?!

Lieben Gruß und gute Nacht
Jess
Jess
 

Beitragvon René am 06.03.2006, 14:56

Hallo,

Es ist ja so, dass CF-ler nun mal nicht so belastbar sind wie gesunde Menschen. Die viele Therapie, das Husten, die Medikamente und dann noch voll auf Arbeit gehen, das ist natürlich extremer Stress für den Körper. Da ist es ja nicht verwunderlich, wenn man nach der Arbeit müde und ausgepowert ist.

Einfach ist es nicht die Entscheidung zu fällen, voll zu arbeiten oder halbtags oder einen Minijob anzunehmen oder vielleicht gleich in Rente zu gehen. Das liebe Geld spielt dabei immer ´ne Rolle, man will sich ja auch was leisten und sich das Leben schön gestalten.

Man muss eben abwägen was man will und was einem gesundheitlich bekommt. Ich bin auch seit einiger Zeit in Rente, arbeite aber nebenbei noch als Taxifahrer. Das Taxigeschäft ist zwar auch manchmal anstrengend, weil ich auch viel nachts unterwegs bin (wie heute zum Beispiel), doch die paar Stunden in der Woche sind eigentlich kein Problem für mich, man kommt mal raus unter die Leute und verdienen tut man auch noch was.

Ich denke mir, lieber etwas früher in Rente gehen, sich ausruhen, nicht so viel Stress und den Tagesablauf so planen wie der Gesundheitszustand es zuläßt und man wird merken, dass es einem besser geht.

Durch zu viel Stress wird das Immunsystem geschwächt, man bekommt schneller Erkäftungskrankheiten, muss vielleicht öfters IV´s machen - man kann seinen Körper dermaßen ruinieren, durch die viele Arbeit, das irreparable Schäden an der Lunge entstehen und das bringt´s ja nun wirklich nicht.

Ich will nun aber keinem zu nahe treten, der noch voll arbeitet, wer´s noch gut schaft und keine Probleme hat, der kann´s machen. :wink:

Gruß René.
Benutzeravatar
René
 
Beiträge: 45
Registriert: 30.01.2006, 13:45

Nächste

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast