Zeugungsfähig?

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Zeugungsfähig?

Beitragvon Gast am 10.07.2006, 14:01

Hallo,

ich hab mal wieder ein anliegen und zwar möchte ich mich in den
nächsten Wochen testen lassen ob ich Zeugungsfähig bin.
Ich weis zwar das die Warscheinlichkeit relativ gering ist jedoch
möchte ich es trozdem endlich wissen.
Wo habt ihr euch untersuchen lassen?
Habt Ihr euch über eure CF-Abulanz testen lassen od. evtl. privat (Hausarzt usw.)?
und wenn ja wie läuft das ab?

ich würde mich über eure Erfahrungsberichte sehr freuen!

Martin,20
Gast
 

es gibt unterschiede

Beitragvon gast am 11.07.2006, 14:29

rein medizinisch gesehen läuft das überall gleich ab - das ejakulat wird auf gesunde spermien untersucht.

trotzdem gibt es einige unterschiede im ablauf: zunächst war ich in einem städtischen krankenhaus, wo ich mir im keller in einer kleinen kabine einen runterholen durfte. kürzlich war ich noch einmal in einem privaten kinderwunschzentrum, wo die ganze sache schon anders aussah: ledersessel und flachbildschirme mit schönen, anregenden filmen...

du entscheidest! viel erfolg - und denk dran: zwei wochen vorher darf nix laufen! :D

ich
gast
 

Beitragvon simonschweer am 13.07.2006, 08:00

Hallo Martin,

also ich musste es direkt bei einem Urologen machen lassen. Der hat dann gleich auch mal geprüft ob sonst alles "Fit im Schritt" ist :)

Das ganze lief dann so ab: Du bekommst ein Becher mit nach Hause. Musst dann noch einmal ejakulieren, dann - ich meine es waren fünf Tage - "enthaltsam" Leben und anschliessen in den Becher ejakulieren und das Sperma innerhalb 30 Min zum Doc bringen.

Und eine woche später haste das Ergbenis.

Gruss
Simon (31/CF)
simonschweer
 

Beitragvon gast1 am 18.07.2006, 13:48

mal eine ganz blöde frage...
gibt es CF kranke die auch zeugungsfähig sind?? ich mach grad ne familien planung...
gast1
 

Beitragvon Flow am 18.07.2006, 13:54

ja habe von vereinzelten zeugunsfähigen CF´lern gehört/gelesen.

Allerdings verlief mein test leider auch auf Zeugungsunfähig hinaus obwohls mir sonst recht gut geht :cry:

denke zwar im mom noch nicht dran allerdings ist es schon deprimierend :-(
vor allem für meine BEziehung ist es ne echte zerreissprobe da meine Freundin definitiv Kiner haben möchte und keine künstl. Eingriffe dabei mag :-/


test is wie schon gesagt im grunde immer gleich:
mind 2 wochen gar nix machen - ins Becherchen damit - untersuchen lassen
geh einfach zum Urologen der is daführ wohlam ehesten geeignet :wink:
Flow
 

Beitragvon schurig am 18.07.2006, 13:55

Hi,

man liest in der Literatur, dass 98% zeugungsunfähig sind.
Dementsprechend bleiben 2%.

Udo Grün hat zwei Söhne. http://www.mukoland.de

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 15:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon DaniDan am 01.02.2007, 14:21

Flow hat geschrieben:ja habe von vereinzelten zeugunsfähigen CF´lern gehört/gelesen.

Allerdings verlief mein test leider auch auf Zeugungsunfähig hinaus obwohls mir sonst recht gut geht :cry:

denke zwar im mom noch nicht dran allerdings ist es schon deprimierend :-(
vor allem für meine BEziehung ist es ne echte zerreissprobe da meine Freundin definitiv Kiner haben möchte und keine künstl. Eingriffe dabei mag :-/


test is wie schon gesagt im grunde immer gleich:
mind 2 wochen gar nix machen - ins Becherchen damit - untersuchen lassen
geh einfach zum Urologen der is daführ wohlam ehesten geeignet :wink:



ich hab genau dieselben Probleme, wie stehts mitlerweile mit deiner Beziehung ?
DaniDan
 

Beitragvon Flow am 01.02.2007, 16:16

frag das nächstes Wochenende nomma ;-)

im mom haben wa beschlossen uns ma 2 wochen net zu sehen usw... naja kriese eben -.-
Flow
 

Beitragvon Jess am 01.02.2007, 21:29

Hallo Flow,

ich kann mich Petras Worten nur anschliessen!

Ich mein mal im Ernst, wie alt ist Deine Freundin denn bitte? Du bist gerade mal 20!!! Wie stellt sie sich das mit Kindern denn vor. In der heutigen Welt würde ich sagen sollte erstmal eine Basis geschaffen werden, die es ermöglicht, dass es den Kindern an nichts fehlt, wenn sie das Licht der Welt erblicken und ich glaub kaum, das sie schon mit der Ausbildung fertig ist, falls sie nicht sogar erst noch studiert?!

Somit fände ich es super unverantwortlich schon Kinder in die Welt zu setzten, wo es heute so viele Möglichkeiten gibt erstmal zu reifen und dann alt genug zu sein um sich richtig um die kleinen Würmchen kümmern zu können! Ich hab ja auch begriffen und akzeptiert, dass es mitlerweile viele CF Mamas gibt und Papa gibts auch ein paar, wieso auch nicht! Aber was Deine Freundin da abzieht ist sehr Niveaulos. Warum will sie ne Pause, nur weil sie gerade mal erfahren hat, dass der Kinderwunsch jetzt noch nicht erfüllt werden kann und mit Dir eventuell gar nicht. Und das sie von Anfang an sagt, dass ihr künstliche Befruchtungen nicht zu sagen find ich auch sehr unreif, denn sie hat es doch noch nicht mal in Betracht gezogen.. jedenfalls zeigt das Ihre Aussage! Sorry, aber Dich mit der Gewissheit jetzt so im Stich zu lassen ist ne super einfache Sache für sie.... ich finds echt nur schlecht!!!

Lieben Gruss
Jess
Jess
 

Beitragvon Flow am 01.02.2007, 21:54

guckt ma auf das datum WANN ich geschrieben hab das ich zeugungsunfähig bin! *lach*

Wir wissen seit eineinhalb jahren das ich zeugungsunfähig bin :wink:
die Pause hat andere Gründe, z.B: das wir uns im mom öftersmal total auf die Füße treten...(apropo: es sieht so aus als würde SIE die Pause net durchhalten *fg*)
Flow
 

Beitragvon Jess am 01.02.2007, 22:07

Ich guck doch nit aufs Datum.. man man man... dann hätte ich ja viel zu tun am tag *rofl*

na dann ist ja gut, dass sie es schon länger weiss :lol:

Jaja die Mädels kein Durchhaltevermögen nee nee nee.. also ich würde das durchhalten und wenn ich mich zwingen würde, weil wenn ich schon 2 Wochen als Frist setzte muss ich das auch durchhalten ;)

Na dann mal viel Glück! Werde jetzt mal essen *gggg*
Jess
 

Beitragvon stth/version19121981 am 04.02.2007, 02:39

also die zeugungsunfähigkeit is ja nich hundertprozentig mit einer hodenpunktion lassen sich auch brauchbare spermien entnehmen und dorthin bringen wo sie auf herkömmlichen weg nich hinkommen.

ich bin aber der meinung das sich die natur schon was dabei gedacht haben wird wenn sie den cf männern die normale vermehrung verwehrt.

außerdem hatt es auch gewisse vorteile thema freundin und pille usw.

wer also den unbedingten kinderwunsch hatt, hatt immer noch eine kleine chance den zu erfüllen, auch wenns auf den "üblichen" weg nicht geht.
stth/version19121981
 

Beitragvon Wuppi am 01.06.2007, 15:38

Hoi!

Ich würd mich ja auch mal testen lassen, jedoch hab ich keine Ahnung bei welchem Arzt. Kann mir jemand einen Urologen im südhessischen (darmstädter) Raum empfehlen oder sonst einen wichtigen Tipp geben wie ich drauf kommen könnte ob ich zeugungsfähig bin oder nicht?

Danke!
Lieben Gruß
Wuppi
Wuppi
 

Beitragvon Flow am 01.06.2007, 16:11

frag einfach deinen hausarzt wo es in deiner nähe nen urologen gibt, brauchst sowiso ne überweisung.
um den test wirst nich herumkommen
Flow
 

Beitragvon Wuppi am 03.06.2007, 16:22

Danke für die Antwort. Kannst du mir sagen ob ich dafür selbst in die Tasche greifen muss oder bezahlt mir das komplett die Krankenkasse, da es sich ja nicht wie bei gesunden Leuten um einen unbegründeten Check handelt?

Wuppi
Wuppi
 

Nächste

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste