Kostenübernahme Pille bei CF

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Kostenübernahme Pille bei CF

Beitragvon Susi1185 am 11.06.2013, 08:45

Hallo zusammen,
bisher habe ich das Forum mehr als Leserin besucht, nun brauche ich aber mal ein paar Meinungen. Mich würde interessieren, ob jemand mal die Kostenübernahme für Kontrazeptiva (Pille) bei der gesetzlichen Krankenkasse beantragt hat? und wenn ja, wie es ausgegangen ist? Ich selbst bin bei der DAK versichert, 27 Jahre alt und meine Frauenärztin verschreibt mir die Pille auf Privatrezept. Ich komme nun zum ersten mal in die Sitzation, dass ich die Befreiung von der Zuzahlung beantragen kann und bin davon ausgegangen, dass zum einen die Kosten der Pille bei dem erreichen der Belastungsgrenze angerechnet werden und zum anderen, dass die zuzahlungsbefreiung dann auch für die Pille greift. Die DAK hat
mir nun mitgeteilt, dass beides nicht der Fall ist. Durch ein bissel Recherche hab ich herausgefunden, dass man die Kostenübernahme gesondert beantragen kann, bei bestimmten Erkrankungen. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht? Wie sinnvoll das ist?
Susi1185
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2013, 16:05

Re: Kostenübernahme Pille bei CF

Beitragvon Wandervogel am 11.06.2013, 21:07

Hallo

Ob es bei CF sinnvoll ist, die Pille zu nehmen, solltest Du mit Deinem Ambulanzazrt besprechen.
Probleme mit Pille und CF kann es bei Infekten, bei Pankreasinfuffizienz, sprich Durchfall und bei Leberproblemen geben. Oft sind bei CF andere Dinge, als die Pille eher zu empfehlen.

LG
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste