Seite 1 von 1

Ärger mit Air Products keine Sauerstofflieferung mehr íns KH

BeitragVerfasst: 04.10.2011, 19:54
von FrankNhg
Hallo ...

meine Freundin hat seit letzter Woche Stress und Ärger mit ihrem Saustofflieferanten der Fa. Air Products.

Sie ist schon seit einigen Jahren rund um die Uhr sauerstoffpflichtig ... und wurde bisher immer zuverlässig versorgt. Auch wenn Sie sich neben ihrem Hauptwohnsitz für einige Zeit bei mir (im gleichen Landkreis wohnhaft) aufhielt, hatten wir den Sauerstoff dorthin bestellt und er wurde dann auch alle zwei Wochen aufgetankt.

Und wenn Sie alle drei Monate ihren Krankenhausaufenthalt hatte wurde die Sauerstofftonne problemlos ins Krankenhaus nach Frankfurt/Oder oder nach Berlin geliefert.

Bis letzte Woche Mittwoch da hat sie bei der Fa. angerufen und für ihren Krankenhausaufenthalt zum 03.10. wie sonst auch eine Sauerstofftonne bestellt. Nur das ihr diesmal eine Mitarbeiterin erklärte, dass sie keinen Sauerstoff ins Krankenhaus liefern, da ja dort schließlich Sauerstoff vorhanden ist und sie bisher auch jahrelang umsonst versorgt worden ist und sie glücklich sein kann, dass keine Rückforderung der Kosten erfolgt.

Sie war danach so geschockt... dass sie estmal wieder Fieberschübe bekam.

Nach mehreren Telefonaten mit Air products und ihrer Krankenkasse der Barmer hat ihr heute die Mitarbeiterin der Krankenkasse nun auch bestätigt, dass der Sauerstoff in Zukunft nur an einem Ort bzw. Adresse geliefert werden kann. Bei einer Lieferung an einem anderen Ort also z.B. zu mir müßten wir die Kosten dann selber bezahlen. Und ins Krankenhaus wird auch nicht mehr geliefert. Aber da will sich der Dr. nochmal persönlich drum kümmern.

Seit gestern befindet sie sich nun im Krankenhaus FFO zur IV auf der dortigen Station gibt es aber nur in manchen 3 Bett-Zimmern Sauerstoff aus der Wand oder wie zur Zeit aus einer Flasche die von den Schwestern mehrmals am Tag gefüllt werden muß.

Damit ist sie nun den ganzen Tag in ihrem Zimmer eingesperrt ... da sie nun keine Möglichkeit mehr hat ihren Spirit aufzufüllen und mal die frische Luft zu geniessen ... oder sich überhaupt im Krankenhaus zu bewegen. Wie soll das zur besseren Genesung beitragen ???

Und dann muß man auf der Internetseit von Air Products ... noch die Werbung bzw. ihren Slogan... Mehr Mobilität - Mehr Lebensqualität... lesen. Wir fühlen uns sowas von verarscht.

Meine Frage an euch.... die von Air Products ... beliefert werden ... wie läuft es bei euch mit den Krankenhausaufenthalten und der Sauerstoffversorgung ... und hat man nicht auch einen Anspruch sich auch mal an einem zweiten Ort aufzuhalten und dort versorgt zu werden ... ohne dass man die Urlaubslieferung in Anspruch nehmen muß ?

Würde mich über Antworten freuen.

Frank

Re: Ärger mit Air Products keine Sauerstofflieferung mehr íns KH

BeitragVerfasst: 05.10.2011, 17:13
von Wandervogel
Meine Frage an euch.... die von Air Products ... beliefert werden ... wie läuft es bei euch mit den Krankenhausaufenthalten und der Sauerstoffversorgung ... und hat man nicht auch einen Anspruch sich auch mal an einem zweiten Ort aufzuhalten und dort versorgt zu werden ... ohne dass man die Urlaubslieferung in Anspruch nehmen muß ?


Hallo Frank
Was es alles so gibt. :o Kein Sauerstofflieferant liefert Sauerstoff ins Krankenhaus. Sauerstoff ist ein Medikament, welches die Krankenkasse bezahlt. Während eines Krankenhausaufenthaltes muss das KH die Medikamente zur Verfügung stellen. Und somit auch den Sauerstoff. Denn die Krankenkasse zahlt ja auch die Behandlung im KH. Die Medikamente für die i.V. liefert ja auch nicht die Hausapotheke.
Deine Freundin sollte ja mit CF eigentlich in einem Krankenhaus betreut werden, das auch auf Lungenerkrankungen spezialisiert ist. Und dort hat man in jedem Zimmer Sauerstoff aus der Wand und auch entsprechend mobile O2-Geräte für unterwegs, die sie der Patient während des stationären Aufenthaltes ausleiht. Die Lieferung von O2 ins KH war eine echte Kulanzleistung des O2-Lieferanten.

Zum Urlaub: Man hat einmal im Jahr Anspruch auf eine Urlaubsversorgung mit Sauerstoff.
Ich handhabe das so, dass ich meinen Sauerstoff ganz normal bestelle, ihn dann aber gleich ins Auto stellen lasse und dann nehme ich die beiden Tonnen unkompliziert mit in den Urlaub.

Das Problem ist, dass die KKassen Versorgungsverträge über Pauschalen abgeschlossen haben. Und Eure Luxusversorgung ist da nicht dabei. Da macht der Lieferant nur Miese.

Sprich, im KH muss das KH Sauerstoff liefern und einmal im Jahr steht Euch eine Urlaubsversorgung für ca. 14 Tage zu.

Liebe Grüsse
Wandervogel

Re: Ärger mit Air Products keine Sauerstofflieferung mehr íns KH

BeitragVerfasst: 05.10.2011, 18:06
von FrankNhg
Hallo Wadervogel


vielen Dank für die Aufklärung .... und ein Sorry an Air Products ...dann müssen wir ja wirklich noch ein Dankesschreiben an Air Products senden.

Frank

Re: Ärger mit Air Products keine Sauerstofflieferung mehr íns KH

BeitragVerfasst: 05.10.2011, 18:21
von Wandervogel
Hallo Frank

Ja, da würde sich die Firma bestimmt freuen.

Für eine Luxusversorgung muss man manchmal selbst etwas zahlen. Man könnte sich zum Beispiel einen Sauerstoffkonzentrator zulegen, mit dem man auch Flaschen befüllen kann. Z.Bsp. Home fill

http://reisebueroammarienplatz.de/files ... meFill.pdf

Ist ja bald Weihnachten. :P

Oder man muss mit dem Lieferanten sprechen, dass man evtl. die Fahrkosten für die Lieferung an den anderen Ort selbst übernimmt.

LG
Wandervogel