Ozym statt Kreon? Vertrag mit der KK!

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Ozym statt Kreon? Vertrag mit der KK!

Beitragvon AllyMama am 12.02.2008, 17:47

Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich in der Apo Kreon holen wollte.
Meine Kasse hat wohl einen Vertrag mit einem anderen Hersteller und der Apotheker darf mir kein Kreon mehr geben!?!?

Wir haben ein Präperat bekommen, dass Ozym 10.000 heißt. Es sind auch Kapseln, allerdings sind die Pellets darin wesentlich größer als beim Kreon, ob das was in der Wirkung ausmacht?

Mir ist das irgendwie so gar nicht recht, dass ich Ally umstellen soll, wo wir mit Kreon wirklich sehr gut zurechtkommen.
Auch sind die Amylase und Protease Werte anders als bei Kreon.
Was bedeutet das?

Müssen wir das jetzt "schlucken"?
Im warsten Sinne des Wortes :wink: oder gibt es eine Möglichkeit auf Kreon zu bestehen????

Nä,nä,nä, immer wieder was neues!!!! :roll:
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 22:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon husteonkel am 12.02.2008, 17:56

also ich hab früher kreon genommen habe dann auf pankreatan umgestellt, ich muss sagen eine woche hatte ich "hundstage" hatte bachweh, durchfall usw. ich würde schaun das du nicht umstellen musst
Benutzeravatar
husteonkel
 
Beiträge: 133
Registriert: 28.02.2006, 10:16
Wohnort: Weiden i.d.OPf

Re: Ozym statt Kreon? Vertrag mit der KK!

Beitragvon Carmeli am 12.02.2008, 18:22

AllyMama"]Hallo Ihr Lieben!
Heute habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich in der Apo Kreon holen wollte.
Meine Kasse hat wohl einen Vertrag mit einem anderen Hersteller und der Apotheker darf mir kein Kreon mehr geben!?!?


Hallo AllyMama
Ja das passiert heute manchmal. :roll: :wink:

Wir haben ein Präperat bekommen, dass Ozym 10.000 heißt. Es sind auch Kapseln, allerdings sind die Pellets darin wesentlich größer als beim Kreon, ob das was in der Wirkung ausmacht?


Die Wirkung kann verändert sein, muss aber nicht.

Mir ist das irgendwie so gar nicht recht, dass ich Ally umstellen soll, wo wir mit Kreon wirklich sehr gut zurechtkommen.
Auch sind die Amylase und Protease Werte anders als bei Kreon.
Was bedeutet das?


Vielleicht wirkt es ja doch anders. :wink:

Müssen wir das jetzt "schlucken"?


Nein. Wenn der Arzt auf dem Rezept "aut idem" ankreuzt, dann muss die Apotheke das verordnete Präparat heraus geben. Sprich wenn Kreon drauf steht und aut idem angekreuzt ist, muss es auch Kreon sein.
Es kann dann allerdings sein, dass der Arzt seine Verdordnung irgendwann bei der Kasse oder der KV begründen muss. Man muss es mit dem Arzt besprechen.

Das Problem betrifft nicht nur Kreon. Ich hatte das Problem letztens mit Fluimucil .

Hat Euch der Apotheker nicht auf die Möglichkeit des aut idem hingewiesen? :roll:
Carmeli
 

Beitragvon meldav am 12.02.2008, 18:33

Die Ernährungsberaterin, die uns in der Klimakur auf GC besucht hat, hat uns erklärt, dass man bei den Enzympräparaten darauf achten soll, dass diese Kügelchen möglichst klien sind - je kleiner desto besser, denn je mehr Kügelchen, desto besser wird es Nahrungsbrei verteilt. Kreon ist anscheinend recht gut. Ich selber kann darüber leider nix sagen, hab immer nur Kreon gehabt und noch nie was anderes. Aber wenn dein Arzt das begründen kann, weshalb er Kreon verschreibt, müsste das doch gehen, oder?
Wir können den Wind nicht beeinflussen, aber die Segel richtig stellen!
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon AllyMama am 12.02.2008, 19:24

In dem Ozym die Kügelchen sind im Vergleich zum Kreon schon fast "riesig". Ich kann sie sogar ohne Probleme zählen. 23 sinds ;-)
Wohlbemerkt: in derKapsel gezählt, nicht aufgemacht.
Bei einer Kreonkapsel wollte ich freiwillig nicht zählen.

Im Kreon ist vom Wirkstoff, dem Pankreaspulver, auch mehr drin. 30mg Unterschied sind es....

Ich werd morgen sowohl unseren Arzt als auch die KK mal anrufen. Mal schauen, was bei herumkommt. Wenn es irgendwie geht, ´möchte ich gern beim Kreon bleiben.

Was die Preise betrifft: ich denke mal, dass die Kasse ja einen Rabatt bekommt, dazu sollten doch diese Verträge da sein. Also wird sie das Ozym wohl weniger kosten!?
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 22:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon Carmeli am 12.02.2008, 20:20

Ich würde zur Krankenkasse gehen, denen das schildern und auch die bedenken, dort anfragen und evtl ein Schreiben fordern damit Du dem Apotheker das vorlegen kannst mit der Bestätigung einer Kostenübernahme.


Die Antwort der KK wird sein: "Der Arzt muss das entscheiden". :wink: Sprich der Weg zur KK bringt da nicht viel.
Der einzige schnelle Weg ist wirklich der, dass der Arzt gleich primär auf dem Rezept "aut idem" ankreuzt. Und das Problem ist vom Tisch.

Die Preise aus der "Roten Liste" sagen nichts darüber aus, welchen Rabbatvertrag die KK abgeschlossen hat. Denn darum geht es. Das heißt, man kann die Preise in der Roten Liste nicht verwenden.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Carmeli am 12.02.2008, 20:24

Wen kann man dann an den "Kragen" gehen ....sprich verklagen, wenn Schäden durch das Ersatzmedikament auftreten ??
Ist dann der Apotheker schuld ?? Die Krankenkasse ?? Oder wer ????


Der Apotheker muss eigentlich Rücksprache mit dem verordnenden Arzt führen. Tut er es nicht, dann haftet der Apotheker.

Der sicherste Weg ist, das man als Patient das Rezept in solch einem Fall erst einmal wieder an sich nimmt und selbst mit seinem Arzt Rücksprache hält. :wink:
Denn auch hier gilt: Selbst ist der Mann bzw. die Frau. :P
Carmeli
 

Beitragvon Peacemaker am 12.02.2008, 21:14

gelöscht
Zuletzt geändert von Peacemaker am 13.03.2008, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Peacemaker
 

Beitragvon springmausi am 13.02.2008, 15:57

Hallo
diese Präsentation zeigt auch kurz den Unterschied zw. Kreon und Onzym

http://www.kup.at/journals/abbildungen/ ... html#start
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon AllyMama am 14.02.2008, 13:59

Hallo!
Soooo, ich war heute morgen bei unserem Kinderarzt und habe mit ihm über das Thema gesprochen.
Er hat dann erst mal unseren Ambulanzarzt telefoniert.

Wir sollen jetzt so vorgehen, dass Ally das "neue" Enzympräparat nehmen soll und ich protokollieren soll, ob sich der Stuhl verändert, die Dosierung ändert oder sie Bauchschmerzen hat etc.

Denn dann hätten wir eine Handhabe gegen den Rabattvertrag....

Hm, ich werd das jetzt auch mal ausprobieren. Mich stört an der Sache aber irgendwie, dass Ally jetzt so ne Art Versuchskaninchen ist. Und sie evtl. Probleme bekommt. Wenn es um mich ginge, würd ich das sofort schlucken...
Wenn diese Kügelchen nicht so groß wären, sondern wie beim Kreon aussähen hätte ich auch keine bedenken....

Vielleicht ist aber auch meine Sorge umsonst und es klappt mit Ozym genau so gut. Wird sich zeigen....
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 22:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon Flow am 16.02.2008, 15:43

kleine Anmerkung noch zur wirkweise: Es KANN auch sein das deine Tochter mit der zusammensetzung der Hülle nicht klarkommt, dieses Problem hatte ich zumindest mal^^
Flow
 

Beitragvon Schlangenlady am 22.02.2008, 17:18

Hier ein Artikel zu den Generikaverschreibungen, ganz interessant auch der Punkt mit der Ummantelung und Wirkstoffabgabe:

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund ... 27886.html

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: Ozym statt Kreon? Vertrag mit der KK!

Beitragvon Cascal am 02.05.2008, 11:40

*** gelöscht ***
Zuletzt geändert von Cascal am 15.08.2008, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Cascal
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.04.2008, 13:36

Re: Ozym statt Kreon? Vertrag mit der KK!

Beitragvon Anika am 02.05.2008, 13:18

Ich habe Ozym letztens auch bekommen, als Ersatz für Panzytrat.

Ich habe es allerdings noch nicht geschluckt, denn ich habe noch etwas vom Original Panzytrat da.

Ich bin es eigentlich schon gewohnt, ein "Ersatzprodukt" zu bekommen, aber bei den Panzy Ersatz, war ich auch überrascht. Mal gucken,wie es mir damit gehen wird.

Ich habe schon Inhalier NaCL Ersatz bekommen (früher) und nischt gemerkt. Seit einiger Zeit nehme ich statt ACC LONG Brausetablette, Alpha Pharma. Einen Unterschied merke ich nicht.

Ich habe sogar ein Ersatz letztens für Zithromax bekommen, allerdings auch NOCH nicht geschluckt, da ich noch Restbestand habe.

Ich kann ja die KK irgendwo verstehen. Ich meine am Beispiel Zithromax, dass ist von Pfizer! Muss doch eigentlich nicht von einem der reichsten Pharmaunternehmen kommen...

Das Ersatz Zithromax ist auch von Alpha Pharma...

Na mal gucken, ich werds schlucken (oh reimt sich :lol: )
Anika
 
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2005, 00:13


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron