Seite 1 von 1

Pflegegeld beantragen, aber wie ???

BeitragVerfasst: 28.01.2008, 20:46
von Quade
Guten Tag,

ich bin stolzer Opa meines Muko Enkels (5) und habe versprochen bei der Beantragung von Pflegegeld zu helfen. Habe schon etwas zu diesem Thema hier gelesen, aber auch noch viele offene Fragen, wie z.B.,

- Wo beantragt man das ?
- Wie ist der Ablauf mit Behörden / Ärzten etc. ?
- Welche Zeitaufwendungen gehören zum Pflegeaufwand, welche nicht ?
- Kann man Geldaufwand der nicht von Kassen etc. getragen wird auch geltend machen ?
- Bis zu welchem Alter kann man das PflGeld erwarten ?
- Gibt es Literatur dazu ?

Erfahrungen andere betroffener Eltern aus jüngerer Zeit willkommen.

Danke

Henner

BeitragVerfasst: 29.01.2008, 12:39
von schurig
Hallo Henner

der Muko eV hat dazu einen Leitfaden "Soziale Rechte" herausgegeben.
Antrag formlos schriftlich ohne Begründung, nur Angabe der Erkrankung, bei der KK. Jeder Monat warten kostet einen Monat Pflegegeld. Dann schicken die den MDK zur Begutachtung und das ist der entscheidende Termin.

Die wichtigsten Pflegemaßnahmen sind im Bereich Ernährung, Sekretentfernung, Körperpflege, Begleitung zur Behandlung.

Geldaufwand kannst du NICHT geltend machen.

Theoretisch ist das Alter egal. Praktisch sind die meisten Pflegemaßnahmen "Unterstützung" und wenn das Kind größer wird, kann es das alleine, wenn es nicht schwerstkrank ist (und das ist glücklicherweise die absolut krasse Ausnahme).

Gruß Michael
(Stolzer Papa von zwei Kindern mit Muko)

Danke für die Hilfe

BeitragVerfasst: 22.02.2008, 09:10
von Quade
Ich möchte mich auf diesem Wege bedanken für die Ratschläge. Sie haben mir weitergeholfen. :D Gebe gern Erfahrungen weiter.
Tschuldigung für meine reichlich späte Anwort. Irgendwie war im Anmelde Prozess was verdreht und ich konnte mich nicht mehr einloggen.

Henner

BeitragVerfasst: 22.02.2008, 12:42
von schurig
Alles klar, Henner.

Viel Erfolg und alles gute für dein Enkelkind.

Gruß
Michael