zuzahlungen beim zahnarzt

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Carmeli am 25.01.2008, 19:00

Hallo Zappo

Was soll denn beim Zahnarzt gemacht werden? Warst Du regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt?

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Carmeli am 25.01.2008, 19:16

Also, das Zahnziehen geht auf Kosten der Kasse. Und wenn die Krone notwendig ist, dann muss sich die Kasse auch an den Kosten beteiligen.

Ich würde an Deiner Stelle mal mit einem Rechtsanwalt vom Muko e.V. Kontakt aufnehmen. Auf alle Fälle bei der Krankenkasse Widerspruch einlegen. Das kann ja auch erst einmal ohne Begründung sein.

Einfach erst einmal an die Kassen schreiben: "Gegen Ihre Entscheidung vom .... lege ich Widerspruch ein. Die ausführliche Begründung folgt". Wichtig ist, dass Du die Widerspruchsfrist einhälst. Meist sind das 4 Wochen.

Immerhin stellt ein nicht behandelter Zahn gerade nach einer LTX einen Infektionsherd dar und gefährdet unter immunsupressiver Therapie die Lunge und Deinen Gesundheitszustand.

Liebe Grüße und viel Glück
Carmen
Carmeli
 


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron