Zuzahlungsbefreiung vor Jahresende

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Zuzahlungsbefreiung vor Jahresende

Beitragvon queenkatti am 07.11.2007, 17:25

Hallo zusammen,
hat irgendjemand hier einen Zeitvertrag, der nicht bis 31.12. läuft und es trotzdem geschafft, sich vor Jahresende von der Zuzahlung befreien zu lassen???
Ich bin erst seit 1.8. in der gesetzlichen und mein Vertrag läuft bis zum 30.11. Das heißt, ich weiß noch nicht, was ab dem 1.12. ist.

Heute habe ich einen Anruf von der TK bekommen, dass sie meinen Antrag (immernoch!!) nicht bearbeiten können, weil es ja sein kann, dass ich ab dem 1.12. mehr Einkommen habe als bisher und dafür dann die 1%Grenze noch nicht berücksichtigt wäre.
Das kann aber doch nicht sein, dass man während eines Jahres so lange alle Zuzahlungen leisten muss, nur weil unklar ist, wie hoch das Einkommen bis zum letzten Tag des Jahres sein wird. Zeitverträge gibt's schließlich immer mehr.
Mein Vorschlag, dass ich bis 30.11. befreit werde und man für den Dezember dann schaut, wenn ich eine Stelle habe und ich entsprechend 1% des Dezembergehaltes selbst zahle, haben sie abgelehnt: "Sie haben ja dann die Bestätigung der Befreiung. Das geht nicht".

Weiß jemand eine Lösung für das Problem?

MfG, Katti
queenkatti
 

Beitragvon Carmeli am 07.11.2007, 20:48

Hallo Katti

Ich habe auch immer nur "Zeitverträge". Aber befreit bin ich immer so ca. ab April/Mai. Ich rechne das dann immer hoch. Habe dabei evtl. ein paar EUR Minus oder... Aber ein Problem war das bisher noch nie.

Im Gegenteil. Dieses Jahr hat man mir bei der Kasse sogar einen "Vortrag" gehalten, weshalb ich so spät gekommen bin (Befreiung seit April), denn die Kasse musste dann eine ganze Menge Geld an mich zurück zahlen. Wenn ich damit bis zum Jahresende warten würde, dann wäre das für die Kasse sicherlich gar nicht so gut. :roll: :wink: :P
Carmeli
 

Beitragvon queenkatti am 07.11.2007, 21:04

Hallo Carmen,

ich habe der TK auch vorgeschlagen mein bisheriges Gehalt hochzurechnen. Aber das ist angeblich unmöglich :shock:
Ich hab von einer anderen Patientin gehört, die bei der Barmer ist und genau das gleiche Problem hat.

Darf ich fragen, in welcher Kasse Du bist? Vielleicht gibt es ja außer bei der Techniker und Barmer kulantere und mehr am Leben der Patienten orientierte Sachbearbeiter :?: :!:

Der einzige schwache Trost ist dann, dass ich spätestens am Ende des Jahres wohl ziemlich viel Geld zurück bekomme.

Liebe Grüße, Katti
queenkatti
 

Beitragvon Robert Neville am 08.11.2007, 08:31

hallöle...

da ich mich die tage auch wieder mit dem thema beschäftigen werde, klinke ich mich mal ein...

also ich bin bei der aok hessen versichert.

ich hab mich die letzten drei jahre auch immer mit den zuzahlungen rumgeärgert, geld vorgelegt und immer wieder lange auf die erstattung des differenzbetrages warten müssen.

letztes jahr habe ich mich dann mal ans telefon geklemmt und mit der aok hotline telefoniert...

hab dem berater am anderen ende das alles erklärt und hab ich auch ganz ehrlich gesagt das ich noch nie nen bekloppteres system gesehen habe :D
ob es da nicht ne möglichkeit gibt das ich die zuzahlung(1%) für die befreiung komplett im voraus bezahle und dann ab 01.01. direkt befreit bin...

da sagt der zu mir ganz cool... ja klar gibts die möglichkeit...

wie gut das ich gesessen habe!

die aok hessen hat also einen vorgefertigten antrag auf befreiung der zuzahlung. diesen antrag muss ich mir immer gegen ende eines jahres(also quasi jetzt bald wieder) zuschicken lassen.
dann fülle ich den aus und schicke den zusammen mit ner einzugsermächtigung und einer aktuellen gehaltsabrechnung zurück an die aok.
die buchen die summe dann von meinem konto ab und ich bekomme meinen befreiungsausweis zugeschickt...

vielleicht gibt es sowas bei euch auch???

@katti
und selbstverständlich wird das gehalt hochgerechnet. sonst müsste man ja jeden monat einen neuen antrag stellen!!!
der mitarbeiter der tk war wohl ziemlich unfähig. telefonier mal mit nem anderen!!!

lg chris
Robert Neville
 

Beitragvon Robert Neville am 28.11.2007, 12:31

mal nen kurzes update...

ich hab meinen befreiunsausweis für 2008 seit samstag 8)

@queenkatti:

gibts bei dir was neues???

vlg
Robert Neville
 


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron