neue Flugbestimmungen

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon springmausi am 09.03.2008, 14:36

Und was hat sich bis jetzt geändert?

Ich flieg Angang April nach Brüssel und würde da gerne meinen Eflow und Medis mit Im Handgepäck haben, vor allem wär mir der Verlust vom Eflow zu teuer! :)

Was genau sollte auf einem Medical Report für den FLughafen stehen?

Lg Silke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Schlangenlady am 10.03.2008, 16:48

Hallo Silke,

ich würde einfach bei der Fluggesellschaft nachfragen oder auf deren Internetseite nach Handgepäck-Infos suchen.

Die Bescheinigung auf "offiziellem" Klinik/Arztkopfbogen mit Datum, Stempel und Unterschrift sollte möglichst in Deutsch und Englisch ausgestellt sein (für Brüssel reicht vermutlich deutsch, aber bei internationalen Flügen ist englisch vorzuziehen).

Darin enthalten sollte sinngemäß sein "Bestätigung, unsere Patientin, vollständige Personalien und Adresse, benötigt aus medizinischen Gründen unbedingt" und dann alle Medikamente, Inhaliergeräte, Zubehör.
Falls dann jemand nachfragen sollte, würde ich betonen, wie teuer das Gerät ist und daß Du es nicht riskieren kannst, daß es beschädigt wird oder der Koffer damit verlorengeht, weil Du alles unbedingt mehrmals täglich benötigst.

Viel Spass!!!!!!!!!

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon queenkatti am 10.03.2008, 17:53

Hey Silke,
also ich hab letzten Sommer während Flügen nach Dubai, Australien (dorthin und innerhalb OZ) und nach Singapur das Inhaliergerät immer im Handgepäck dabei gehabt und einmal auch im Flieger benutzt. An einem Flughafen haben sie gefragt, was das ist und meine Antwort, dass es nur ein Inhaliergerät, aber medizinisch notwendig ist, hat genügt. Nach Brüssel würd ich mir überhaupt keine Sorgen machen, aber so ein Schreiben einfach für den Fall der Fälle dabei haben.
Beim Durchleuchten sehen sie ja, dass kein TNT drin ist 8)
LG, Katrin
queenkatti
 

Beitragvon springmausi am 10.03.2008, 18:13

Danke euch zwei, habt mir schon sehr weitergeholfen :)
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Cascal am 06.08.2008, 20:21

*** gelöscht ***
Zuletzt geändert von Cascal am 15.08.2008, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Cascal
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.04.2008, 13:36

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon springmausi am 11.08.2008, 14:46

Also da mag ich doch auch mal schnell berichten:
Hab beim letzten Fliegen den Eflow im Handgepäck, samt allen Medis gehabt und es hat total super geklappt ohne irgendwelche Probleme.

Sonst ohne Eflow räumen sie schon mal die Tasche aus, wegen einem Inhalator (Spray) :) hihi , aber bei Eflow kein Problem.
Ich hab mir vorher zwar noch eine Bestätigung von meinem Hausarzt schreiben lassen, aber brauchte das dann gottsei Dank nicht. (hat es auch mit der Hand geschrieben, falls des überhaupt wer lesen könnte :lol: )

Aber null problemo!

@Cascal
hast du nicht Angst, dass sie dich aus irgendeinem Grund nicht fliegen lassen, eben wegen Lufu oder so?

LG SIlke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Cascal am 11.08.2008, 19:14

*** gelöscht ***
Zuletzt geändert von Cascal am 15.08.2008, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Cascal
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.04.2008, 13:36

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Schlangenlady am 12.08.2008, 16:27

Bei anderen Fluggesellschaften wie Condor, Tui heisst es aufgrund behördlicher Bestimmungen dürfen auf den XL-Exit-Sitzen u.a. keine behinderten Personen sitzen, siehe z.B. hier:
http://www8.condor.com/tcf-de/vor_dem_flug_xl_seats.jsp
Mich wundert es, daß die Lufthansa diese angeblichen behördlichen Bestimmungen anscheinend nicht umsetzt, nach dem was Cascal schildert...

In Wien in einer Austrian Airways-Maschine habe ich mal mitbekommen, daß ein Passagier im Flieger einen Platz weiter vorne wollte und sich deshalb unter Berufung auf eine Herzerkrankung an die Flugbegleiter gewandt hat. Die haben den Piloten informiert und der hat entschieden, daß er den Mann ohne ärztliches Attest nicht mitnimmt. Ein solches hatte er nicht dabei, so daß er nach längerem Hin und Her unter Zuziehung eines Flughafenpolizisten (da er das überhaupt nicht einsah) tatsächlich den Flieger verlassen musste. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, der Pilot hätte sogar auf ein Attest vom Flughafenarzt bestanden...

Ich habe deshalb sicherheitshalber immer versucht, möglichst gesund auszusehen :lol: .
Schwierig war das bei einem Rückflug aus der DomRep. Da war ich wirklich todkrank mit 40 Fieber und verschleimt bis obenhin; dazu war Chaos und Warten am Flughafen angesagt, weil gerade ein Hurrikan vorbeigezogen war. Ich habe dann versucht, so zu tun, als ob ich nur eine kleine Erkältung hätte und dann im Flieger 9 Stunden vornübergebeugt dagesessen, weil ich keine Luft bekam. Nach Sauerstoff fragen wollte ich nicht, weil ich befürchtet habe, der Pilot könnte auf die Idee einer Zwischenlandung kommen und ich wollte natürlich nur noch heim und dort ins Krankenhaus. Na ja, wenn man schon krank in den Urlaub fährt...selbst schuld :oops: .

Als gerade die SARS-Epidemie verhindert werden sollte, waren wir gerade in Florida. Da hatte ich schon so meine Befürchtungen wegen meines Hustens und oft erhöhter Temperatur, daß jemand mich auf dem Flughafen sicherheitshalber in Quarantäne stecken würde und ich nicht zurückfliegen könnte. Ein ärztl. Attest über meine Muko und die Medis hatte ich zwar dabei, aber bei den Vorsichtsmaßnahmen damals...ist aber zum Glück nicht passiert :) .

Uli,46
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Cascal am 12.08.2008, 17:51

*** gelöscht ***
Zuletzt geändert von Cascal am 15.08.2008, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Cascal
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.04.2008, 13:36

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Schlangenlady am 12.08.2008, 18:36

:?: :?: :?:

Die meisten Cfler haben einen Schwerbehindertenausweis, sind also "offiziell" behindert. Woher soll ich wissen, daß Du keinen hast? Dazu kommt, je schlechter die Lufu, desto weniger ist man oft auch beweglich. Wenn ich einer Fluggesellschaft ärztliche Atteste über meine Erkrankung vorlege, steht da vermutlich Muko und eben auch das ganze Inhalationszeug, was einen Sachbearbeiter doch wohl dazu bringen könnte anzunehmen, daß diese Person Probleme mit der Lunge hat, darum nicht unbedingt in körperlicher Topform ist und deshalb eigentlich nicht dort sitzen sollte.
Ich habe mir also nur Gedanken gemacht, wie unterschiedlich diese Bestimmungen anscheinend ausgelegt werden können/umgesetzt werden und war so frei, diese Gedanken sowie einige meiner Reiseerfahrungen hier zu äußern, genau wie Du und alle anderen.
Mein Freund und ich hatten auch schon Notausgangsplätze, aber ohne daß jemand von meiner CF wusste, manchmal hat man ja auch so Glück. Wenn es bei Dir trotz der der Fluggesellschaft bekannten medizinischen Vorgeschichte funktioniert, ist das doch super!

Daß es nicht gerade die beste Entscheidung war, damals schon krank in die DomRep zu fahren, ist mir auch klar, habe ich ja geschrieben. Es genauso wie ich mit dem Rückflug zu machen, habe ich auch keinem geraten, nur erschien mir die Alternative "Krankenhaus in der Karibik und möglicherweise Irrsinnskosten für einen medizinischen Rückflug (den meines Wissens auch Zusatzversicherungen bei Vorerkrankungen nicht zahlen)" eben auch nicht gerade verlockend.

Was daran nicht ehrlich sein soll kann ich genausowenig nachvollziehen wie Deine Reaktion.
Ich habe im übrigen auch nirgends geschrieben, daß Du Neuankömmlinge vergraulst, sondern in dem anderen Thread 2 Sätze von Dir ohne Deinen Namen zu nennen zitiert und geschrieben, daß man so möglicherweise jemand vergrault und ich dies sehr sehr schade fände!

Uli,46
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon springmausi am 14.08.2008, 15:30

@Cascal
Wieso fühlst du dich denn immer so schnell verarscht....da war jetzt echt wirklich nix dran, dass man missverstehen hätte können und so kleinlich muss man auch nicht sein.. tschuldige... aber mich nervt das hier shcon total.. weil einfach egal was geschreiben wird.. jedes Wort umgedreht wird...

Gibts denn keinen normalen Umgangston mehr hier?? Wennst wo ein tiefes Problem hast, dann lös das mittels PN.

Liebe Grüße, SIlke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon AM am 15.08.2008, 12:14

Hallo zusammen,
immer mit der Ruhe!!!!!!!
Also, wie ihr bestimmt mitbekommen habt, ist meine Tochter nach Brasilien geflogen. ( Für 1 Jahr) Ich habe mir total den Kopf gemacht, wie wir das mit den Medis hin bekommen. Als Erstes mußte eine Bescheinigung vom Arzt für eFlow und Pulmozyme her. Außerdem hatte er ein Blatt ( irgentwoher ausgedruckt) auf Englisch, das bescheinigte, das sie auch andere Medis braucht, da sie Muco hat. Da standen auch Sachen drauf, die sie nicht brauchte. ( z. B. besondere Nahrung...) Dann habe ich noch am Flughafen angerufen und mit dem Med. Dienst gesprochen. Der sagte, das Medis im Gepäck nicht mitgerechenet würden, (wenn sie vorher gemeldet wären, mit Kg) und Medis im Handgepäck schon. Diese müssten nur bekannt sein.Das habe ich dann auch getan und der Med. Dienst hat es im Combi eingetragen. .......Was meine Tochter davon brauchte, weiß ich nicht, sie meinte es sei ohne Probleme gegangen und keiner hätte was nachgefragt....
KURZ : Bescheinigung vom Arzt, wenn möglich auch auf englisch. Medis genau aufschreiben und wiegen. Handgepäck darf 8 kg nicht überschreiten.
Übrigens, Meine Tochter hatte sogar eine Kühltasche dabei,mit 2 Akkus, die sie abwechselnd im Flugzeug mit Eis abgekühlt hat( in einer extra Tüte), damit die Sachen nicht zu warm wurden.
So, es ist eigentlich komplikationslos gelaufen.
LG
Andrea
Liebe Grüße
Andrea
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 08:29
Wohnort: Eifel

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Schlangenlady am 21.08.2008, 17:34

Eine kleine Erweiterung des Themas für Sauerstoffpatienten findet Ihr hier:

viewtopic.php?f=6&t=443&p=65323#p65323

Uli,46
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Tobias.Giesen am 17.10.2008, 13:54

Hallo Allerseits!
Ich habe vor, nächstes Jahr im September nach Malta zu fliegen. Da ich vorher noch nie geflogen bin (weil man trotz guter Gesundheit (natürlich den Unständen entsprechend)) Bedenken hatte und für mich und meine Familie auch eine Flugreise nicht in Frage kam. Ich habe von Flugreisen also absolut keine Ahnung.
Natürlich habe ich mich jetzt schon informiert, was ich alles brauchen könnte etc., und bin dabei auf der Seite der Fluggesellschaft, mit der ich fliegen werde, auf ein Formular gestoßen, welches den Titel "Information for passengers with special needs" trägt. Hier soll ich ankreuzen / beschreiben, welche besonderen Bedürfnisse ich während des Fluges habe (ob ich einen Rollstuhl brauche, oder eine Begleitperson bei mir haben muss, wie mein Gesundheitszustand ist...). Kennt jemand solch ein Formular? Für mich stellt sich jetzt die Frage: Wer muss dieses Formular ausfüllen (mein Arzt oder ich selbst)? Und: Wann muss ich dieses Formular ausfüllen?
Soweit ich das aus den vorherigen Posts gelesen habe brauche ich ja auf jeden Fall eine Ärztliche Bescheinigung.
Wem die Scheiße bis zum Hals steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Tobias.Giesen
 
Beiträge: 45
Registriert: 14.10.2008, 13:02

Re: neue Flugbestimmungen

Beitragvon Esperanza am 18.10.2008, 09:51

Hallo!

Es kommt natürlich darauf an, wie es Dir geht, aber grundsätzlich finde ich, dass man sich nicht mehr Probleme machen sollte als nötig. Ich würde mich nur an die Fluggesellschaft wenden, wenn Du wirklich während des Fluges z.B. Sauerstoff brauchst oder inhalieren willst, ansonsten ist das meiner Meinung nach unnötig, gerade bei einem so kurzen Flug.

Wenn Du Medikamente im Handgepäck transportieren willst, brauchst Du für die Sicherheitskontrolle (möglicherweise) eine Bescheinigung. Ich bin letzte Woche aus den USA zurück gekommen, selbst da hat sich kein Mensch für die Medikamente und schon gar nicht für die Bescheinigung interessiert, obwohl die ja bekanntermaßen was Sicherheit angeht ziemlich streng sind...

Ansonsten würde ich mir für einen eventuellen Versicherungsfall noch formlos vom Arzt bestätigen lassen, dass Du flug- und reisetauglich bist. Mehr nicht...

LG, Esperanza
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 14:14

VorherigeNächste

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste