Zuzahlung

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Zuzahlung

Beitragvon Susi am 09.10.2006, 11:37

Hallo
mein Freund und ich haben beide Mukoviszidose, wir überlegen demnächst zusammenzuziehen. Jetzt haben wir überlegt, wie das das mit der Zuzahlung zu Medikamenten etc. ist. Wird unser beider Einkommen zusammengerechnet und davon müssen wir dann 1 % zuzahlen oder wie läuft das?
Viele Grüße Susanne
Susi
 

Beitragvon DerMardin1979 am 09.10.2006, 11:49

Frag doch einfach mal bei Eurer Krankenkasse nach, die können es Euch doch konkreter sagen :)

MfG

mardin
DerMardin1979
 

Beitragvon meldav am 09.10.2006, 12:30

Also, ich galub, zusammengerechnet wirds nur, wenn ihr verheiratet seid und familienversichert seid, denn ihr seid ja, falls nicht verheiratet, auch einzeln und nicht familienversichert, oder? Ich bin verheiratet und die 1% haben sich aus dem Gehalt von meinem Mann errechnet (ich verdiene momentan nichts). Vor der Hochzeit (da haben wir ja auch schon zusammengewohnt) hat sichs aus meinem Gehalt (hatte nur einen 400 Euro-Job, das war zum Glück dann nicht so viel ;o)) allein errechnet.
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Susi am 10.10.2006, 10:56

Hallo Mardin,
das ist schon klar, das die Krankenkasse am besten Bescheid weiß, ich dachte nur, vielleicht hat da jemand schon Erfahrung gesammtelt und könnte mir auf die Schnelle einen Rat geben.

Gruß Susanne
Susi
 


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast