Bezuschussung für ein Auto

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Bezuschussung für ein Auto

Beitragvon no name am 28.08.2006, 18:57

Heyho,

habe schon oft gehört das sich viele CF leute eine Bezuschussung oder gar ganze finanzierung eines Autos geholt haben. Da ich nun auch meinen Führerschein gemacht habe und mein Arbeitsplatz schon ziemlich weit weg ist, würde ich dies auch gerne in Anspruch nehmen. Daher meine Frage wo ich dies denn Beantragen kann. Momentan fahre ich immer mit dem bus zur Arbeit. Im Winter habe ich viele Infekte und schaffe kaum den Weg zur Haltestelle. ICh wäre froh wenn mir jemand helfen könnte, denn ein großes Einkommen habe ich im ersten Ausbildungsjahr leider nicht.

Grüße
eure

Nomi
no name
 

Re: Bezuschussung für ein Auto

Beitragvon Carmeli am 28.08.2006, 19:16

no name hat geschrieben:Heyho,

habe schon oft gehört das sich viele CF leute eine Bezuschussung oder gar ganze finanzierung eines Autos geholt haben. Da ich nun auch meinen Führerschein gemacht habe und mein Arbeitsplatz schon ziemlich weit weg ist, würde ich dies auch gerne in Anspruch nehmen. Daher meine Frage wo ich dies denn Beantragen kann.
Grüße
eure

Nomi


Hallo Nomi
Beim Integrationsamt oder Arbeitsamt. Man sollte optimal ein ärztliches Attest vom Arzt vorlegen.

LG
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon DerMardin1979 am 29.08.2006, 09:12

Hi,

ich habe auch ein auto vom Arbeitsamt bekommen. Die Grundvorraussetzung war das ich einen Behindertengrad von 100% habe und aG (außergewöhlich Gebehindert) im Ausweis stehen habe. Also, ich hatte ein Auto beantragt...aufgrund weil ich net mehr mit'm Bus und/oder Bahn fahren konnte. Sie haben zuerst immer Taxigeld zahlen wollen, aber sehr schnell abgelehnt und das Auto bezahlt, da es auf Dauer billiger war.

MfG

Mardin
DerMardin1979
 

Beitragvon Gast am 30.08.2006, 00:02

Hi, das ganze nennt sich "Hilfe zur Teilhabe am Arbeitsleben". Man muss unter anderem berufstätig sein. Grundvorraussetzung sind nicht 100% u. Merkzeichen aG. Ein Punkt ist z.B. dass man nicht mit öffentl. Verkehrsmitteln fahren kann wg. Ansteckung, Belastung für die Atemwege im Winter, Stigamtisierung.....u. das z.b. die Haltestelle nicht in unmittelbarer Nähe ist.
Grüße
Maike
Gast
 

Beitragvon Jens am 10.09.2006, 21:35

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon ernesto am 11.09.2006, 12:28

samba hat geschrieben:da kenne ich nur das versorgungsamt - müsst aber das gleiche sein!


Das ist schon ein Unterschied. Wie Carmen schon schrieb, entweder beim Integrationsamt oder bei Arbeitsamt!
Dein Schwerbehindertenausweis vom Versorgungsamt brauchst du aber trotzdem :roll:

lg Jörn
ernesto
 

Beitragvon Gast am 11.09.2006, 21:21

Arbeitsamt ist die richtige Adresse, die wissen bescheid....
Schwerbehindertenvertretung hat das sicher eine Ahnung.


Gruß
Maike
Gast
 

Beitragvon Gast am 11.09.2006, 21:22

sorry, ich meinte die Schwerbehindertenvertretung hat da sicher keine Ahnung.

Maike
Gast
 

Beitragvon Thomas Skepenat am 12.09.2006, 13:19

Bei Schülern und Studenten wird für die KFZ-Hilfe im Allgemeinen der überörtliche Sozialhilfeträger im Rahmen der "Eingliederungshilfe für behinderte Menschen" zuständig sein. Wo genau man einen Antrag stellen muss, kann man bei den örtlichen Sozialämtern erfahren.

Die Sozialberatungsstellen der Studentenwerke kann man zu dem Thema sicher auch befragen. Allgemeine recht gute Infos zu Behinderung und Studium findet man auch unter http://www.studentenwerke.de/behinderung

Bei Sozialhilfeträgern sind solche Anträge meist etwas schwerer durchzubekommen als bei Arbeitsagentur o.ä., auch wird die Einkommenssituation mit geprüft.

Hoffe die Info hilft weiter.
viele Grüße
Thomas Skepenat
 

Re: Bezuschussung für ein Auto

Beitragvon Gast am 18.09.2006, 08:22

Hallo
Bei vielen Autohändlern bekommt mann mit Schwerbehinderten Aussweis
und aG Prozente bis zu 25%.
Gast
 

Auto, Träger und Co

Beitragvon Gast am 11.10.2006, 10:42

Die Prozente, die man beim Kauf eines Neuwagens bekommt, haben nur was mit einem Schwerbehindertenausweis zu tun, nicht mit den Merkzeichen, sprich es hängt nicht vom aG ab.

Sollte der Antrag zur Kfz.Beihilfe beim "falschen" Träger gestellt sein, ist dieser verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen den "richtigen" Träger zuermitteln und die Unterlagen weiter zu leiten.
Also lasst Euch nicht abschrecken Anträge zu stellen, auch dann, wenn ihr nicht ganz sicher seid, ob es nun das Arbeitsamt, die Rentenversicherung oder der Sozialhilfeträger ist:-))

Viel Erfolg!!!
Gast
 

Beitragvon Flow am 12.12.2006, 14:40

mm eventuell mal bei der Ambulanz Fragen ob sich da was beantragen lässt? :-/

btw:

Zusätzlich muss eines der folgenden Merkzeichen im Behindertenausweis
eingetragen sein.

G (gehbehindert)
AG (außergewöhnlich gehbehindert)
H (hilflos)
Blind


Da es ja um ein Auto geht das auf einen zugelassen sein mus sund das man selbst fahren soll :shock:
Flow
 

Beitragvon Carmeli am 12.12.2006, 20:15

samba hat geschrieben:ich bin topfit.. werd an nem triathlon teilnehmen.. wie soll ich da ein "G" in den SBA bekommen!!!

kann natürlich simulieren :roll:


Sag mal Samba
was hast Du denn für eine FEV1?

Warst Du schon einmal zur Belastungsuntersuchung?

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Mukoline am 13.12.2006, 09:04

Carmeli hat geschrieben:
samba hat geschrieben:ich bin topfit.. werd an nem triathlon teilnehmen.. wie soll ich da ein "G" in den SBA bekommen!!!

kann natürlich simulieren :roll:


Sag mal Samba
was hast Du denn für eine FEV1?

Warst Du schon einmal zur Belastungsuntersuchung?

Liebe Grüße
Carmen


Wie bekommt man denn so ein ag in den SBA? Und was hat das mit dem FEV1 zu tun und mit einer Belastungsuntersuchung?
Mukoline
 

Beitragvon Jens am 13.12.2006, 10:42

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Nächste

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron