versorgungsamt

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

versorgungsamt

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 05.08.2006, 17:21

hallo. mich würde mal interessieren, ob zum beispiel das versorgungsamt nicht nur einblick in die objektiven sondern auch in die subjektiven pflegeberichte hat.


und nochwas: hat man alle speziellen rechte im berufsleben wenn man zuerst keinen sb hat, dann eine anstellung annimmt und dann einen ausweis bekommt?

gruß
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon Schlangenlady am 05.08.2006, 19:16

Na ja, die fordern normalerweise beim Arzt einen Bericht an und nicht die komplette Akte, also kommts darauf an, was der Arzt vorlegt...

Zur zweiten Frage:ja

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 05.08.2006, 23:41

danke. weiß jemand auch ob ein neuer ausweis ausgestellt wird, wenn das zuständige versorgungsamt wechselt?
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon Schlangenlady am 06.08.2006, 00:17

Ich würde sagen, der Ausweis ist solange gültig, wie es darauf vermerkt ist. Für die Verlängerung ist dann nach einem Umzug das "neue" Versorgungsamt zuständig. Um längere Wartezeiten bei der Verlängerung zu vermeiden, weil erst die bisherigen Unterlagen angefordert werden müssen, wäre es sicher vorteilhaft, dem Versorgungsamt die neue Adresse mitzuteilen, so daß die Akten evtl. gleich weitergegeben werden können.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 07.08.2006, 17:12

ich weiß jetzt, dass wohl ein neuer ausweis ausgestellt wird, weil sich das aktenzeichen ändert. werden denn dazu auch neue daten (befunde) erhoben?
nummerneunnichteingeloggt
 

Versorgungsamt

Beitragvon Simona Hölting am 11.08.2006, 12:01

Nein, es werden keine neuen Befunde erhoben, da der Ausweis so lange gültig bleibt, wie es eben drauf steht. Es wird beim Umzug lediglich das Aktenzeichen geändert. Manche Versorgungsämter stellen dann zwar einen neuen Ausweis aus, aber die Gültigkeit bleibt die selbe wie auf dem zuerst ausgestellten Ausweis.
Ich habe vor einem Jahr auch einen Umzug hinter mich gebracht und da musste ich meinen Ausweis zum neuen Amt senden. Danach haben sie ihn mir wieder, mit neuem Aktenzeichen versehen, zurückgesandt.

Neue Befunde werden immer nur dann notwendig, wenn der Ausweis abgelaufen ist, oder du eine Erhöhung deiner Prozentzahl erlangen möchtest.

Hoffe die Antwort war ausführlich genug ;-)

Liebe Grüße
Simona
Simona Hölting
 
Beiträge: 39
Registriert: 02.08.2006, 06:30
Wohnort: Wedel

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 15.08.2006, 00:07

danke. bei mir fiel das ablaufen des ausweises mit dem wohnortswechsel zusammen. ich bin aber davon ausgegangen, dass ich den ausweis einfach so um fünf jahre verlängern kann.
nummerneunnichteingeloggt
 

Hilfersuchungen

Beitragvon Gast am 26.08.2006, 16:10

Da ich einenen 3jährigen Sohn mit cf habe such ich jegliche hilfe die uns irgendwie weiterbringt ,sozial,medizinisch ,moralisch usw da wir von unsrer ambulanz nicht viel lernen
Gast
 

Re: Hilfersuchungen

Beitragvon Carmeli am 26.08.2006, 18:05

Anonymous hat geschrieben:Da ich einenen 3jährigen Sohn mit cf habe such ich jegliche hilfe die uns irgendwie weiterbringt ,sozial,medizinisch ,moralisch usw da wir von unsrer ambulanz nicht viel lernen



Hallo Gast
Wie es klingt, hast Du ja scheinbar an einer längeren "Beziehung" hier im Forum Interesse. Insofern wäre es schön, wenn Du Dich offiziell anmelden würdest. Der Vorteil dabei ist, dass Du Dich dann mit dem ein oder anderen hier aus dem Forum auch einmal privat oder via Mail austauschen kannst.

Sonst findest Du Ansprechpartner über die Homepage von Muko info.

In welcher Ambulanz werdet Ihr denn betreut? Wenn Ihr Euch dort so schlecht aufgehoben fühlt, wieso wechselt Ihr die Ambulanz nicht?

Wenn Du spezielle Fragen hast, dann schreibe sie einfach in die entsprechenden Themenbereiche.

Welche Frage hast Du denn zum Versorgungsamt?

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron