Ersatzteile SpiroTiger

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Simone am 29.06.2005, 11:58

Hi Alex,
nachdem du den Spiro nun schon 3 Jahre verwendest, hätte ich mal eine Frage: Hat sich deine Lungenfunktion in dieser Zeit positiv verändert, bzw. was bringt dir der Spiro? Ich benutze ihn erst seit 9 Monaten! Würde mich einfach mal interessieren!


Lieben Gruss Simone :)
Simone
 

Re: Antwort aus der CH

Beitragvon Esperanza am 30.06.2005, 14:10

Alex hat geschrieben:Das Ding, das immer klackert (das sog. Ventil) muss auch immer ausgewaschen werden, da das immer mit der Schleim in Kontakt ist. Speichel kann sich an den Ränder sammeln und das verhindert, dass das Ding sich hin und her bewegt. Hälst du immer den Handgriff waagrecht?
Einen schönen Tag wünscht dir
Alex


Danke für die Antworten.

Ne, also das Teil bleibt schon stecken, noch bevor ich überhaupt angefangen habe, kann also nicht am Speichel liegen. Wenn ich es zusammenbauen will, dann bekomme ich es schon kaum in das Rohr rein. Das ist aber auch erst seit kurzem so, bisher ging immer alles perfekt. Und ich habe nichts verändert beim Handgriff.

Aber vielleicht liegt es an der Reinigung. Meine Mutter wäscht es immer ganz normal in einer Schüssel aus und zum Trocknen steckt sie es neuerdings in den Backofen!? Sie sagt, sie hält sich immer an die vorgeschriebenen Höchsttemparaturen, kann das trotzdem etwas ausmachen? Ich habe von Anfang an gesagt, sie sollte es weiterhin in diesem Gerät machen, mit dem man auch Babyflaschen abkochen kann, aber sie meinte, so wäre es praktischer und wirkliche Argumente dagegen hatte ich auch nicht. Kann es sich durch den Backofen irgendwie verzogen haben und passt deshalb nicht mehr, obwohl es dort nicht wärmer ist als im Abkochgerät?

Viele Grüße,
Esperanza
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Alex am 07.07.2005, 09:38

Hallo ihr beide

entschuldige mich für die verspätete Antwort.
Simone: wenn du gut instruirt worden bist, solltest du wissen, dass die Lungenvolumen (die sog. Vitalkapazität) sich nicht verbessert. Nicht desto trotz habe ich bei mir feststellen können, dass mein Lungenvolumen sich ein wenig verbessert hat (von 5.3 Liter auf 5.56 Liter). Diese Grösse verändern sich aber täglich (je nach tagesform und Gesudheitszustand). Ich bin Physiotherapeut und setze das Gerät auch bei Patienten ein.
Deine Ziele solltest du hier fokusieren:
- Schleim lösen (falls Schleim vorhanden ist)
- kräftigere Husten-Muskulatur
- Bessere körperliche Leistungsfähigkeit ("ich kann leichter die Haustreppe steigen", "es fällt mir leichter Sport mit den Kollegen zu treiben",...)
Warum willst du überhaupt grössere Lungen (bessere Lungenfunktion) haben? Du muss zuerst lernen, das vorhandene Lungenvolumen besser auszunützen. Wie? Indem du die Atemmuskulatur (also das Motor der Lunge) kräftigst. OK?
Alex
 

Beitragvon Alex am 07.07.2005, 09:46

Hallo Esperanza
so was habe ich noch nie gehört! Ich habe noch nachgeforscht (direkt bei der Firma idiag) und die Antwort lautet:

NIE mehr im Backhofen!! Das Ventil ist eigentlich ein Magnet. Diese Magnet darf nur - im Haushalt (Spitäler haben andere Regeln) - ausgewascht werden und an der Luft trocknen lassen (über Nacht). Jetzt vermute ich, dass dein Ventil kaputt ist. Mein Vorschlag: schick das Ventil an der Firma (wo du es gekauft hast) zurück und verlang ein Neues (kostenlos!!!). Dann informiere mich bitte wie es geht.

Gruss aus der verregneten Schweiz.
Alex

P.S. ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist. Ich komme aus dem südlichen Teil der Schweiz (Tessin) und da spricht man nur italienisch.
Alex
 

Beitragvon Esperanza am 08.07.2005, 15:01

Hallo Alex!

Aber was konkret war denn am Backofen jetzt so schlimm? Wenn ich es nur auswasche ist es doch gar nicht desinfiziert, müssen das keine 100°C sein? Aber die restlichen Teile können dann weiterhin da rein, oder wie?

Also ich war letzte Woche sowieso bei der Krankengymnastik und die hat sich das Teil angesehen und es war an der einen Stelle regelrecht aufgeplatzt und deshalb verbogen, was mir davor noch gar nicht aufgefallen war. Sie meinte, dass das jetzt schon der 3. Fall wäre und vermutlich auf einen Materialfehler zurückzuführen ist. Sie will die Firma informieren und denen Bescheid sagen, dass sie mir ein neues schicken sollen, ich hoffe mal, dass das nicht allzu lange dauert.

Trotzdem vielen Dank für die Mühe!

Viele Grüße,
Esperanza
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Alex am 12.07.2005, 06:30

Hallo Esperanza

habe wieder die Herstellerfirma angerufen. Backhofen ist nicht geeignet, da dieses Material noch nicht im Backhofen experimentiert worden ist. Im Backhofen befindet sich trockene Luft. Hingegen in einem Sterilisationsgerät (134° warm) befindet sich feuchte Luft. Sie haben nur Angst - obwohl sie das nicht beweisen können - dass die trockene Luft das Magnet (das Ventil) ausdehen lässt.

Auf jeden Fall bin ich sicher, dass die zuständige Firma dir ein neues Ventil geben wird.

Viele Grüsse
Alex
Alex
 

Beitragvon Esperanza am 12.07.2005, 18:35

Danke für die Antwort, dann werde ich das nicht mehr machen...

Bisher habe ich noch kein neues Ventil, aber das kann auch an meiner Krankengymnastik liegen, die ist etwas unzuverlässig. Aber wenn jetzt nicht bald etwas kommt, rufe ich die nochmal an und drängel nach. :lol:

Grüße,
Esperanza
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Vorherige

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste