GEZ

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

GEZ

Beitragvon meldav am 01.06.2006, 17:00

Hallo, nach meinem Antrag auf Verschlechterung wurde mein Behinderten%satz von 50 auf 70% erhöht und es wurde ein G vermerkt. Auf der Homepage der GEZ steht, dass man ab 80% von der GEZ befreit wird. Aber in der letzten Reha erzählte mir ein CF-ler, dass man mit Muko auch befreit werden kann, wenn man darunter liegt (Begründung war glaub ich, dass man sich als CFler ja auch vor Keimen etc. hüten muss und deswegen eben öfter mal daheim bleiben muss (oder ähnlich)). Weiß jemand was genaueres? Bringt mir dieses "G" noch irgendwas außer KFZ-Steuerermäßigung? Liebe Grüße, Melanie
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Jens am 01.06.2006, 17:38

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon ernesto am 01.06.2006, 18:55

Soweit ich weiß kannst du statt der KFZ-Steuerermäßigung (50%) auch eine Wertmarke (60€?) kaufen um dann die öffentlichen Verkehrsmittel in einem bestimmten Radius umsonst zu nutzen.

lg Jörn
ernesto
 

Beitragvon Carmeli am 01.06.2006, 20:03

Hallo Ihr

Für die Befreiung von Rundfunkgebühren (GEZ) benötigt man das Merkzeichen RF.
Das bekommen Behinderte, die nicht mehr in der Lage sind, an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen.

Letzendlich brauchen all die jenigen nicht auf ein RF zu hoffen, die zur Schule gehen, studieren oder einen Job haben.

Wenn Ihr aufgrund der CF kaum mehr aus dem Haus kommt, dann könnte es mit dem RF klappen.

Bei Merkzeichen "G" erhält man 50% KfZ-Steuerermäßigung. Oder man kann die Wertmarke wählen. Man zahlt 60 EUR und kann dann pro Jahr die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen. Für 30 EUR ist dies für ein halbes Jahr möglich.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Gast am 05.06.2006, 14:02

Das mit dem Merkzeichen RF und nicht aus dem Haus kommen ist so nicht ganz korrekt :wink:

Sobald man dem Versorgungsamt glaubhaft machen kann, das RF nötig ist, um Infekte d.h. Menschenamsammlungen zu vermeiden, hat man gute Chancen. Ich habe mein RF in der Schulzeit bekommen und im Studium verlängert, da Schule bzw. Uni extenzielle Kontakte sind, die nicht vermieden werden können.

Gruß
Jörg 8)
Gast
 

Beitragvon Sakura am 05.06.2006, 17:42

Das mit der GEZ ist so eine Sache. Ich versuche auch schon seit längerer Zeit eine Gebührenbefreiung zu bekommen, die stellen sich da aber ganz schön quer. Wenn du es trotzdem probieren möchtest, stell dich auf einen länger andauernden Schriftwechsel ein, bei dem du auch öfter die gleichen Informationen mitschicken musst, weil die das entweder nicht beim ersten mal lesen kapieren oder nicht kapieren wollen, oder einfach das Zeug verschlampen.
Ich hab den Schriftwechsel jetzt seit 1/2 Jahr ungefähr und denke, dass ich langsam in die Nähe komme, es bald geschafft zu haben :wink:

Nicht entmutigen lassen, wenn die deinen Antrag ablehnen, dann legst du einfach Berufung ein. Mehrmals, anders klappt es nicht. Ich denke manchmal, die legen es darauf an, dass es viele gibt, denen die Berufung mit der Zeit zu stressig wird und dann halt aufgeben und ihre Gebühren bezahlen. Einfach dran bleiben.

Theoretisch haben wir einen Anspruch darauf, denn aufgrund unserer Krankheit können wir öfter nicht an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen, sei es wegen Ansteckungsgefahr, oder wegen einer Krankheitsphase die grad mal wieder vorliegt.
Ich habe übrigens 100% in meinem Ausweis stehen und trotzdem muss ich dauernd Berufung einlegen.
GEZ ist echt ein rotes Tuch für mich...die und ihre Mafia-Methoden... 8)
Sakura
 

Beitragvon Carmeli am 05.06.2006, 20:19

Hallo Ihr
Wenn wir hier gerade bei den Merkzeichen sind, wie sieht es denn bei Euch mit den Zeichen "G" bzw. "aG" aus?

Wer von Euch muss Sauerstoff nutzen und hat ein "aG" oder bei wem wurde das "aG" trotz Sauerstoff abgelehnt?

Danke und liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Gast am 05.06.2006, 20:50

ich habe seit 2,5 Jahren Sauerstoff und 100 %, ein B, G und aG im Ausweis
Gast
 

Beitragvon Gast am 05.06.2006, 21:40

Hallo Gast
Mustest Du für das "aG" kämpfen oder gab es das ganz normal dazu?
Danke und liebe Grüße
Carmen
Gast
 

Beitragvon Carmeli am 08.06.2006, 18:41

Jens hat geschrieben:Hi,
das mit der GEZ würde mich auch mal interessieren! Wer hat da denn Ahnung von?
Laut GEZ braucht man dafür das Merkzeichen "RF".
Zieht da die Nummer mit den Keimen?
Gruß
Jens


Hallo Jens
Das "RF" ist für Menschen gedacht, die nicht am gesellschafltichen Leben teilnehmen können.
Du als Student kannst doch niemandem weis machen, dass Du nicht am gesellschaftlichen Leben teilnimmst bzw. teilnehmen kannst.
Das klingt wie ein Witz.
Studentenleben ist gesellschaftliches Leben pur.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Jens am 08.06.2006, 19:13

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon Gast am 08.06.2006, 20:39

Dieser Satz zeugt von Deinem wahren Charakter.
Aber andere hier herunter putzen, das kannst Du.
Gruß Carmen
Gast
 

Beitragvon Anouk am 09.06.2006, 15:21

nana lasst einander mal in ruhe...
Anouk
 

Beitragvon claudia am 13.09.2006, 14:54

Kein Wunder,dass man so schwer an div. Vergünsigungen kommt, wenn man so liest, wie dreist das alles ausgenutzt wird (siehe auch Pflegegeld-Dikussion). Nur weil man CF hat, heißt das noch lange nicht, dass man alles gratis bekommt. Solche Begünstigungen sind für WIRKLICH arme Menschen, die WIRKLICH nicht mehr aus dem Haus können. Das sich da manche nicht schämen, den Staat so auszunutzen!
claudia
 

Beitragvon Schlangenlady am 13.09.2006, 15:26

Erstens ist die GEZ nicht der Staat, zweitens haben die meisten CFler durchaus Schwierigkeiten, an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen und darum gehts bei der Rundfunkgebührenbefreiung. Es ist äußerst unangenehm, im Theater oder Kino zu sitzen und ständig zu husten, wenn die Sitznachbarn von einem abrücken und alle einen vorwurfsvoll anschauen, weil man sie stört. Ich kann mich erinnern, daß ich als Kind sogar in der Kirche vom Pfarrer vorwurfsvolle Blicke erntete, weil ich soviel gehustet habe...
Dazu kommt häufig - auch wenn dies nicht gern thematisiert wird - eine Harninkontinenz, also Urinabgang durch das Husten, was man logischerweise als ziemlich unangenehm empfindet und wobei man ständig befürchtet, daß jemand etwas riecht oder man plötzlich einen nassen Fleck auf Hose oder Rock hat...
Wenn Du, liebe Claudia noch so fit bist, daß Du diese Probleme nicht kennst, sei froh, aber irgenwann triffts Dich auch...

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron