GEZ

Hier hat alles Platz, was sich um rechtliche Probleme mit Krankenkassen, Ämtern, Pflegediensten etc. dreht, von der Beantragung des Schwerbehindertenausweises über Ermäßigungen und Steuerbefreiungen bis hin zum Pflegegeld.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon claudia am 13.09.2006, 15:42

Leider kenne ich diese Probleme schon, aber wer noch fähig ist z.B. zur Uni zu gehen, dem steht diese Begünstigung nicht zu.
Und ja, ich weis das die GEZ nicht der Staat ist. Hab damit das Pflegegeld gemeint.
Und wenn du diese Probleme erst jetzt hast, sei froh! Ich werde dein alter vielleicht gar nicht mehr erreichen.
claudia
 

Beitragvon Jens am 13.09.2006, 15:45

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon Carmeli am 13.09.2006, 18:02

Hoffe das ich Carmen etwas beruhigen konnte das man, auch wenn man KEIN Sauerstoff brauch, ein aG bekommen kann.
Ich glaube es kommt bei dem aG auch drauf an, in welcher Zeit man eine Strecke zurücklegen kann, aber sicher bin ich mir da nicht.



Hallo Petra
Das klingt ja auch sehr abenteuerlich. Viele bekommen nicht einmal ein aG wenn sie Sauerstoff haben.
Dieser Gehtest ist doch eine sehr subjektiver Angelegenheit. Wenn ich bedenke, dass sich jemand große Mühe gibt und 500 m zurück legt, dann aber im Ziel nur noch 85% Sauerstoffsättigung hat, dann bekommt er kein aG, aber einer der vielleicht keine Lust hat und nur 250 m zurück legt und eine normale Sättigung hat, bekommt ein aG.

Abenteuer Deutschland.

Aber was mir Mut macht, sind die 10 Monate Wartezeit. Ich warte bereits etwas über 3 Monate auf die Antwort hinsichtlich meines Verlängerungsantrages. Da muss ich ja nun nur noch 7 Monate warten. :roll:

LG
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Carmeli am 14.09.2006, 21:19

Hallo Petra

Dieser 6-Minuten-Gehtest, den Du "Marathon" :P nennst wird überall anders durchgeführt.

In der Klinik in L. habe ich ihn das erste Mal absolviert. Ich bekam Büroklammern in die Hand und immer wenn eine Runde um war, warf ich eine Klammer in einen Becher. Die Zeit wurde durch einen Kurzzeitwecker angezeigt. Es wurde nur die Gesamtgehstrecke aufgeschrieben.

In Giessen wird der Test von einer Schwester betreut. Mittels Pulsoximeter wird die Sättigung vor und nach dem Laufen gemessen. Diese Aussage ist bei Lungenerkrankungen viel genauer, als nur eine Meterzahl.

Es macht nämlich einen Unterschied, ob man 440 m in 6 min. läuft oder ob man 440 m in 6 min. läuft und dabei einen Sättigungsabfall auf 88% oder noch weniger % hat.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Vorherige

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron