Reha Berchtesgaden

In diesem Forum ist Platz für Erfahrungsberichte von Kuren, Fragen zur REHA, Physiotherapie, Sport oder zu einzelnen Ambulanzkliniken.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Reha Berchtesgaden

Beitragvon Christina am 06.08.2010, 15:28

Hallo Zusammen,

ich soll in kürzester Zeit meine Reha in der Schön Klinik Berchtesgadener Land machen. War von euch schon mal jemand dort in Reha? Was habt ihr für Erfahrungen dort gemacht? Ich hab gehört die Hygienemaßnahmen für Cfler sind dort sehr streng, da auch Transplantierte dort behandelt werden. Z.B. soll man immer mit Mundschutz rumlaufen und man darf nur auf seinem Zimmer essen. Gilt das auch für Pseudomonas Negative Patienten. Wie ist denn das Essen dort?
Bin über Infos sehr dankbar!

Liebe Grüße
Christina
Christina
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.08.2010, 16:52

Re: Reha Berchtesgaden

Beitragvon Trygg am 10.08.2010, 23:28

Hi!

Ich war dort vor 2 Jahren auf Kur. An sich war es ganz ok, das mit dem Essen stimmt aber. Leider profitiert man dadurch auch nicht vom Buffet. Allerdings kann es wirklich sein, dass der Mundschutz nur für pseudomonas-positive Pflicht ist (was ich bin). Das Essen selber war ok, als CF-ler bekommt man auch immer was extra wie nen Milchshake oder so. Die Klinik ist innen so wie man es sich vorstellt, die Zimmer sind recht geräumig mit Fernseher und teilweise mit Balkon und das Personal nett. Nur dieser Lungenchefarzt war mir ziemlich suspekt. Er kam nur einmal vorbei und war dann ziemlich von oben herab, hat mir vorgeworfen, dass ich desinteressiert an meiner Krankheit wäre. Naja, auf jeden Fall hielt er mir einen riesen Vortrag und bemängelte alles mögliche und ließ sich dann nie wieder blicken.
Was definitiv sehr schwer für mich war, waren die ganzen alten Menschen mit Sauerstoff. Das Durchschnittsalter war um die 70, es war kein einziger anderer Mensch in meinem Alter da und das Freizeitprogramm ist sehr seniorenlastig (Harfenkonzert etc ). Ohne Auto wär ich dort glaub ich irgendwann eingegangen, weil die Klinik auch echt im Nirgendwo liegt. Man sollte also dafür sorgen, dass man etwas zum Entertainment dabei hat, wenn man nicht so der gesellige Typ ist. Vor 2 Jahren gabs auch im ganzen Haus kostenlos w-lan, ein Notebook oder sowas lohnt sich also auch, weil zumindest vor 2 jahren die festen pcs dort noch mit isdn und zahlen pro viertel
Stunde liefen.


Wär cool wenn du nach der Reha mal berichten könntest wie es im Moment dort ist, ich plane nämlich nächstes Jahr wieder eine und weiß noch nicht genau wo.

LG
Jenny

PS: Eine Sache fand ich sehr daneben: Ich hatte in den 3 Wochen genau 3 mal Physiotherapie! Das ist so sehr unter dem Standard für CF- Rehas, dass mir das erst keiner geglaubt hat, ich wusste es zu dem Zeitpunkt aber nicht. Wenn das bei dir also auch so ist, hau mit der Faust auf den Tisch, weil dann kann man ne Reha auch gleich lassen...
Trygg
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.06.2009, 15:29


Zurück zu Kuren, REHA, Ambulanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast