Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

In diesem Forum ist Platz für Erfahrungsberichte von Kuren, Fragen zur REHA, Physiotherapie, Sport oder zu einzelnen Ambulanzkliniken.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon Schlangenlady am 15.02.2008, 16:47

Hallo,

ich habe gerade folgenden Artikel gelesen

http://www.merkur-online.de/dpa/infolin ... 432,890519

und dann noch das gefunden:

http://www.galileo2000.de/vibrationstra ... id=1&tid=1

Vielleicht wäre das ja auch für CFler geeignet, z.B. zur Transplantationsvorbereitung, die stark geschwächt sind und /oder wegen Hustenanfällen Probleme mit "normalem" Sport haben?

Uli,45
Zuletzt geändert von Schlangenlady am 18.02.2008, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon aengeli am 15.02.2008, 16:56

Solche Dinger stehen neuerdings in vielen Fitnessstudio zum Muskelaufbau!
Bei uns auf Kur hat es die auch und was auch ganz gut ist!
Unterste Stufe einstellen Decken drunter und ordentlich durchschütteln lassen das löst das Sekret super!
Lg Pat
aengeli
 

Beitragvon Gast am 15.02.2008, 17:49

Hallo,

wir haben ein Galileo bei uns in der KG Praxis, und da geh ich immer drauf, das ist total super. Ich geh immer 3 mal 3 minuten drauf, mit versch. wattzahl. Das baut ohne viel zu tun Muskeln auf...

LG, Denise
Gast
 

Beitragvon Schlangenlady am 18.02.2008, 18:58

Ich habe mal beim Muko e.V. nachgefragt wegen dieser Geräte und folgende Antwort bekommen:

"Das Training mit dem Galileo-Gerät ist durchaus interessant. Seit Ende 2005 hat der Mukoviszidose e.V. eine Pilotstudie zum Thema Galileo-Training bei CF gefördert. Es sollte untersucht werden, ob das Gerät sinnvoll bei CF zur Osteoporose-Prävention eingesetzt werden kann. Die Pilotstudie sollte erste Daten liefern, mit deren Hilfe dann eine größere Studie durchgeführt werden könnte. Die Ergebnisse der Pilotstudie werden übrigens im Verlauf dieses Jahres 2008 in einem wissenschaftlichen Magazin veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass es Folgeuntersuchungen geben wird, allerdings wahrscheinlich nicht im Bereich Osteoporose-Prävention, da hier sehr umfangreiche und aufwändige Langzeitstudien erforderlich wären, die zurzeit nicht realisierbar sind. Trotzdem konnten einige gute Ergebnisse in der Studie erzielt werden:

Bei der Pilotstudie Muskuloskelettales Training bei Mukoviszidose wurde von Dr. Staab und Dr. Roth in Berlin untersucht, ob durch Training mit dem Galileo-Gerät, das eine starke Ganzkörpervibration zur Stimulation der Muskulatur erzeugt, ein Muskel- und Knochenaufbau (u.a. zur Osteoporoseprävention) bei CF-Patienten erreicht werden kann. Es ergab sich im Mittel eine Erhöhung der Beweglichkeit der Brustwirbelsäule. Ein Trainingseffekt auf die Muskulatur konnte, vor allem bei Patienten mit einem schlechteren Trainingszustand zu Beginn der Studie, nachgewiesen werden. Allerdings konnte nach den 6 Monaten Studiendauer noch kein Anstieg der Knochendichte festgestellt werden. Weitere Studien sind also notwendig, um einen Effekt des Trainings zu zeigen. Besonders interessant sind dabei nach Angaben der Projektleiter Untersuchungen zur Wirbelsäulenbeweglichkeit und bei Patienten nach Lungentransplantation oder Inkontinenz, da sich hier in der Studie erste Hinweise auf einen möglichen Erfolg gezeigt haben.

Insgesamt kann man also folgern, dass für bestimmte Patienten mit Mukoviszidose der Einsatz des Galileo-Gerätes sinnvoll sein kann. Dies konnte allerdings noch nicht wissenschaftlich bewiesen werden und weitere klinische Studien folgen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Jutta Bend"

Klingt ja ganz gut...jedoch:
Bei der Firma habe ich mal wegen des Preises nachgefragt, aber bei über 4000,- Euro ist es als Heimtrainer leider doch etwas teuer.... :?

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Lamai am 19.02.2008, 15:53

Auch die davoser Höhenklinik ist an einer Studie dran, allerdings noch nicht abgeschlossen.

Ich habe letztlich den Galileo sowie den Powerplate ausprobiert. Der Powerplate ist für mich der klare Sieger, da die Vibration an allen Stellen die gleiche ist, somit ist es auch möglich aufs gerät zu liegen, um die Vibration direkt wirken zu lassen.
Bei mir habe ich festgestellt, dass der BZ bei beiden Versuchen nach unten ging.

Christoph
Der glückliche Mensch ist nicht der,
der anderen glücklich erscheint,
sondern der sich selbst glücklich schätzt
Lamai
 
Beiträge: 125
Registriert: 26.11.2006, 15:03
Wohnort: stets zwischen 22-33°C warm

Beitragvon Schlangenlady am 19.02.2008, 15:58

Ist der Powerplate von einer anderen Firma? Gibts da evtl. einen Link zum Ansehen?

Uli
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Lamai am 19.02.2008, 16:16

http://powerplate.de/
Powerplate ist eigentlich bekannter, wenigstens bei uns in der CH.

Das Teil eignet sich auch um zu liegen, was bei Galileo nicht möglich ist, da ja die Platte von der Mitte her nach aussen vibriert.
Der glückliche Mensch ist nicht der,
der anderen glücklich erscheint,
sondern der sich selbst glücklich schätzt
Lamai
 
Beiträge: 125
Registriert: 26.11.2006, 15:03
Wohnort: stets zwischen 22-33°C warm

Re: Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon Inschn am 27.06.2008, 20:16

Mache nun auch regelmäßiges Galileo Training. Finde es echt erstaunlich was man damit so alles anstellen kann. Am Anfang habe ich mich echt quer gestellt, weil ich es scheußlich fand mich da so durchschütteln zu lassen. Aber jetzt habe ich mich schon echt angefreudet mit meinem "neuen Freund";)

Auch beim Galileo kann man drauf liegen, musst halt nur genau die Mitte treffen. Auch in Dehnlagerungen passt das. Absoluter Favorit meiner KG ^^
Und außerdem find ich es gar nicht so schlecht, wenn er unterschiedlich vibriert - so herrshct wenigstens eine gewisse "Abwechslung" in der Lockerung.

Ich mag ihn so wie er ist! :)

Wobei der Preis echt ein absolute No-Go ist :(
Bild

~* Du kannst aLLeS erreichen! - Es gibt kEiN Limit! *~
Benutzeravatar
Inschn
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2007, 11:40
Wohnort: zwischen Bonn & Köln

Re: Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon Joui am 11.07.2008, 19:00

Hey, ich habe mal irgendwo gehört, dass man auf keinen Fall so "trainieren" (lol) soll, dass sich die Stimme verzerrt. Weil in dem Moment gehen die Vibrationen bis in den Kopf und lösen dort tausende von kleinen Gehirnerschütterungen aus, die auf Dauer schädigend sind!
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 308
Registriert: 22.02.2006, 22:40
Wohnort: Freudenberg

Re: Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon Anika am 18.08.2008, 13:04

Ich habe auch so eine "Power Platte" gefunden. Der Preis ist nicht viel günstiger.

http://www.plus.de/Power-Plate-Personal-silber/de_vpd-45385801-iB4KAYCLVMEAAAEbKhU6vCs9-g_cKAYCLRs4AAAEZR4hW63WF-ct.html
Anika
 
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2005, 00:13

Re: Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon Anika am 18.08.2008, 13:06

Dann gibt es noch so etwas ähnliches. Auf jeden Fall eine Platte die Wackelt :wink:

http://www.plus.de/Power-Maxx-Vibration ... sz-ct.html
Anika
 
Beiträge: 145
Registriert: 09.01.2005, 00:13

Re: Evtl. Trainingsmethode auch bei wenig Belastbarkeit/Galileo?

Beitragvon mopel am 25.08.2010, 12:53

Ich würde dieses Galileo-Teil so gerne mal ausprobieren. Ich habe gehört es soll sehr gut sein für den Muskelaufbau und das Allgemeinbefinden. Ich habe zusätzlich noch Osteoporose.
Aber weder mein Krankengymnast noch die Klinik in Heidelberg, wo ich immer hin muss zur Knochendichtemessung hat so ein Gerät. Ich habe sie darauf angesprochen, aber die wußten nicht einmal, dass es das Gallileo überhaupt gibt. Das gibt mir doch zu denken, denn bei vielen Osteoporosepatienten wird das ja angewendet bzw. verschrieben wie Krankengymnastik. Und es ist ja wohl eindeutig schon belegt, dass das Gerät gut ist für den Knochen- und Muskelaufbau.

Weis denn jemand eine KG die dieses Gerät verwendet?? Wohne in Karlsruhe.
mopel
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.07.2010, 09:02


Zurück zu Kuren, REHA, Ambulanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron