Wer kennt Klinikum Berchtesgadener Land/ und Nordseeklinik??

In diesem Forum ist Platz für Erfahrungsberichte von Kuren, Fragen zur REHA, Physiotherapie, Sport oder zu einzelnen Ambulanzkliniken.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Wer kennt Klinikum Berchtesgadener Land/ und Nordseeklinik??

Beitragvon Ayse am 22.04.2007, 21:31

Hallo
Endlich habe ich beschlossen eine Kur zumachen! Mein Arzt hat mir die 2 besten Kur Kliniken empfohlen. Wer hat war schon mal im Klinikum Berchtesgadener Land? Und in St.Peter Ording, Nordsseeklinik?
Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir schreibt was für Erfahrungen ihr gemacht habt?
Ayse
Ayse
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.02.2004, 22:32

Beitragvon Flow am 22.04.2007, 21:44

naja wenn dein Arzt dir die beiden "besten" Kurkliniken empfiehlt wieso hörste dann nich auf ihn und willst in diese anderen beiden da? :lol:

Ich würde jetz mal sagen die beiden "besten"/erfahrensten Kurkliniken sind:

Satteldüne --> Amrum/Nordsee
Tannheim --> "Berg"klima(ka wie hoch das da wirklich ist :wink: )

mfg Flow
Flow
 

Beitragvon 3ngelchen am 23.04.2007, 12:14

Also ich bin vor 4 Wochen aus meiner Reha in Berchtesgaden heim gekommen und ich bin schon sehr zufrieden gewesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich dort jetzt nach meiner TX war. Hab da aber auch andere CFler getroffen. Und naja mit O2 rennt dort oben eh schon fast jeder 2te rum. Mehr kann ich dir dazu jetzt nicht sagen...leider.
Hoffe du triffst für dich die richtige Entscheidung...
Alles Liebe
3ngelchen
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 14:34

die beiden "besten" kliniken sind meiner meinung nach nicht st.peter ordingen oder die andere klinik, sondern wie flo schon sagt amrum oder tannheim, was die kompetenz für cfler angeht. aber das sind rehakliniken und keine kurkliniken.
daher kommt es drauf an was du machen willst,eine kur oder eine reha.

tannheim liegt bei 900m glaub ich
und amrum bei 15 m und die luft ist fantastisch :wink:
Zuletzt geändert von Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Peacemaker am 23.04.2007, 14:45

gelöscht
Zuletzt geändert von Peacemaker am 13.03.2008, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Peacemaker
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 14:51

also ich war da knapp drei wochen und komm ja eigentlich aus berlin, aber ich fand die luft fürchterlich dünn, nagut bin auch seit knapp 2 jahren nordseeluft gewohnt, da macht sich der unterschied schon bemerkbar

soso peacemaker, du kommst also her*händereib*
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon 3ngelchen am 23.04.2007, 18:19

also nun muss ich schon mal dumm fragen, aber was is der Unterschied zwischen Kur- u. Rehaklinik? Kur gibt es doch gar nicht mehr oder, das wurde durch die Rehe ersetzt? Oder bin ich da grad voll am falschen Dampfer?
Es gibt die Reha und AHB (Anschlussheilbehandlung) wie bei mir, also gleich nach der TX.
LG
3ngelchen
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 18:52

nö ne kur gibts auch noch, zum beispiel ne mutter-kind kur, und da erholt man sich in erster linie und auf ner reha muss man bissl arbeiten und ahb ist auch reha, weil du ja auch "arbeiten"musst.

es gibt auch noch kurkliniken, wie zum beispiel die zweite klinik auf amrum

wenn du zum beispiel nach gran canaria fliegst zur klinakur, ist das ne kur, weil das eher der erholung dort dient und wenn du nach amrum oder tannheim fährst, beispielsweise, dann ist das ne reha, dass heißt du hast visiten, schulungen, physio, sport und all diese dinge, was bei ner kur meist nicht ganz so ausgeprägt ist :lol:
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Carmeli am 23.04.2007, 19:29

Naja, dann sind wir wieder beim Thema.

Alle genannten Kliniken haben sicherlich ihre Vor- und Nachteile. Es gibt mittlerweile einige CFler, die eine REHA in St. Peter Ording absolviert haben und dort sehr zufrieden waren. Wenn man sich das Konzept der Klinik für CF ansieht, dann steckt dort schon einiges dahinter. Sicherlich wird man in St. Peter Ording keine CF-Gruppe mit CF-Gruppen-Sport und CF-Gruppen-Schulung finden aber es gibt Einzeltherapie. Und Einzeltherapie ist oft effektiver als Gruppengehopse. Die Klinik ist auch auf schwerer kranke Patienten ausgerichtet.

Vielleicht melden sich ja mal die, die dort letztes Jahr ihre REHA dort absolviert haben. :wink:

Zum Berchtesgardner Land muss man wissen, dass man dort als chronisch keimbesiedelter CFler Mundschutz tragen muss und evtl. auch das Essen im Zimmer einnehmen muss. Sprich vorher einmal Kontakt mit der Klinik aufnehmen um abzusprechen wie die Hygienemaßnahmen im einzelnen persönlichen Fall aussehen würden. Denn neben "normalen CFlern" werden hier viele Lungentransplantierte behandelt.

Die beste REHA-Klinik gibt es nicht. Es gibt einige in die man fahren kann und es gibt welche, die sicherlich nicht zu empfehlen sind.

Es kommt immer darauf an, was man von der REHA erwartet. Eine individuelle Therapie oder Action in großen CF-Gruppen.

Nicht Jedermann ist für CF-Gruppen-Therapie ala Amrum geschaffen.

Liebe Grüße
Carmen
Zuletzt geändert von Carmeli am 23.04.2007, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Carmeli
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 19:34

:lol:

das wird wohl immer wieder ein thema sein, genau wie das thema hygiene und keime :lol: :lol:

ich denke man muss seine erfahrungen machen und wissen was man erwartet, danach kann man wenigstens die auswahl an kliniken ein wenig minimieren
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Ann am 23.04.2007, 19:55

Hi,

ich war letztes Jahr in ST. Peter Ording in der Reha Nordseeklinik und kann sie nur empfehlen!

Wenn du spezielle Fragen hast, frag ruhig :)

Viele Grüße,

Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 20:01

ist die klinik denn ein wenig auf cf spezialisiert?was macht man da so?hat man da sport, physio, ernährungsberatung und all das ?
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Carmeli am 23.04.2007, 20:04

Ich denke, wenn man sich das REHA-Wesen rund um CF so betrachtet, dann kann man sagen, dass die nachfolgenden Kliniken in Abhängigkeit der eigenen Vorstellungen und persönlichen Voraussetzungen und des Gesundheitszustandes bei CF tauglich sind:

Berchtesgarden
Tannheim
Amrum
St. Peter Ording
Borkum (Achtung hier gibt es zwei Kliniken)
Davos
De Haan

Nicht jedem bekommt ein Aufenthalt an der Nordsee. Manche brauchen das trockene Klima des Hochgebirges, insbesondere z.Bsp. dann wenn zustätzlich eine ABPA vorliegt. Gerade im Erwachsenenalter spielen oft auch so Fragen eine Rolle wie :

- Kann ich in der Klinik mein eigenes Sauerstoffgerät benutzen oder erhalte ich dort ein anderes System, was vielleicht viel schwerer ist als meins. Nicht in allen Kliniken werden alle Sauerstoffversorgungseinheiten vorgehalten.

- Wie ist die sozialmedizinische Beratung? Gibt es eine gute sozialmedizinische Beratung, insbesondere wenn es um die Frage einer Berentung geht?

- Kennt sich die Klinik mit nicht invasiver Beatmung aus?

- Wie werde ich im Fall von Komplikationen (Pneu, Lungenbluten) versorgt? Kann ich dann in der Klinik bleiben oder muss ich verlegt werden?

- Habe ich die Möglichkeit meine Therapie auf meinen Gesundheitszustand abstimmen oder muss ich einem strengen Gruppenregime folgen. Gerade bei CF im fortgeschrittenen Zustand kann es manchmal entscheidend für eine REHA sein, ob man vor dem Frühstück bereits um 7.00 Uhr Frühsport absolvieren muss und keine richtige Zeit für die morgendliche Inhalation hat oder ob man die Möglichkeit hat in Phasen von starken morgendlichen Problemen sein Frühstück aufs Zimmer zu bekommen um dann in aller Ruhe den Tag anlaufen zu lassen.

Sprich man muss ganz individuell auswählen und probieren. Ruhig auch einmal vorab mit der Klinik telefonieren und die für einen selbst wichtigen Punkte abklären.

Zu den meisten Kliniken findet man auf der Homepage des Muko16plus Ansprechpartner, die man zu ihren persönliichen Erfahrungen ruhig einmal befragen kann und die auch sehr gern Auskunft geben. Die Ansprechpartner verbrachten bzw. verbringen meist selbst Ihre REHA in der jeweiligen Klinik.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 23.04.2007, 20:11

in welcher klinik kann man denn bleiben, wenn man lungenbluten hat?das interessiert mich jetzt nur mal so, welche rehaklinik in der lage ist, sich mit solchen komplikationen auseinander zu setzen?

von den haan und berchtesgarden hab ich bisher nur wenig gehört. auf den homepages der anderen genannten kliniken findet man ja auch nicht wirklich direkt was über cf oder`?ich werd nochmal genauer schauen, bin ja neugierig?
wie lange ist es denn her, dass die ansprechpartner in den jeweiligen kliniken waren?
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Carmeli am 23.04.2007, 21:02

Muschelschubbserin hat geschrieben:in welcher klinik kann man denn bleiben, wenn man lungenbluten hat?das interessiert mich jetzt nur mal so, welche rehaklinik in der lage ist, sich mit solchen komplikationen auseinander zu setzen?


Das sind REHA-Kliniken die entweder an Akutkrankenhäuser direkt angeschlossen sind, die Akutpneumologie neben REHA betreiben und interventionell tätig sind und wo die Ärzte auch bronchoskopieren können.
Das sind REHA-Kliniken die auch eine Intensiveinheit beherbergen und einen ärztlichen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst im Hause haben.

von den haan und berchtesgarden hab ich bisher nur wenig gehört. auf den homepages der anderen genannten kliniken findet man ja auch nicht wirklich direkt was über cf oder`?ich werd nochmal genauer schauen, bin ja neugierig?

Naja ob man auf der Homepage nun direkt etwas über CF findet, ist denke ich nicht so ausschlaggebend. Es ist zwar interessant aber wichtiger ist, was vor Ort abläuft.

Von St. Peter Ording findest Du ein Konzept für CF auf der Homepage.

Auf der Homepage der Hochgebirgsklinik Davos findest Du lediglich die Indikation und bezüglich der Diäten einen Hinweis auf CF. Aber auch hier werden viele CFler betreut.

Meistens stellen die Kliniken nur Ihre Schwerpunkte auf der Homepage zur Schau. Aber oft ist es dann gerade in den Kliniken, die CF nicht sehr propagieren so, dass eine recht individuelle Betreuung stattfindet und man dann oft auch in den Genuss einer Oberarzt- oder Chefarztbetreuung kommt. :P

wie lange ist es denn her, dass die ansprechpartner in den jeweiligen kliniken waren?


Manche fahren jedes Jahr bzw. sehr regelmäßig in "Ihre" Rehaklinik.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Nächste

Zurück zu Kuren, REHA, Ambulanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron