Wunsch nach Austausch mit anderen Mamas von CF-Kindern

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Re: Wunsch nach Austausch mit anderen Mamas von CF-Kindern

Beitragvon Fragende am 24.08.2015, 16:23

Hallo Divie,

meine Antwort kommt leider zu spät, aber wir sind erst heute aus dem Urlaub nach Hause gekommen.
Also wg. dem Kindergarten. Es kommt im Leben immer darauf an, auf welche Menschen man trifft. In unserem Kindergarten waren nur zwei Erzieherinnen einer Gruppe (insgesamt 5 Gruppen) bereit unsere Tochter überhaupt in die Gruppe aufzunehmen... das war schonmal echt traurig. Die beiden waren am Anfang sehr motiviert, wollten alles wissen und waren optimistisch, dass sie das hinkriegen. Ich bekam dann von der Ambulanz eine Liste mit gewissen Dingen, die beachtet werden sollten.... nach zwei Wochen war den Erzieherinnen alles zuviel, sie hatten Angst irgendwas falsch zu machen und bestanden auf eine I-Kraft. Das wollten wir als Eltern jedoch nicht. Ein Kompromiss, wir entbunden die Erzieherinnen von allen Sachen, die speziell auf die CF abzielten (selbst Kreon geben war zuviel... leider). Von dort an machte unsere Tochter alles alleine. Das mit dem WC-Deckel zumachen hatten wir vorher schon zu Hause geübt, das war kein Problem mehr. Kreongranulat hab ich in die Speisen eingearbeitet (was man ja eigtl. nicht soll..), aber so hat es bei uns funktioniert. Unsere Tochter kommt jetzt in die Schule und es gibt nicht nun nur noch 2-3 Dinge, die mir wichtig sind in Bezug auf Schule. Das hab ich auch schon mit der Lehrerin besprochen, die sehr verständnisvoll war. Ich hoffe das bleibt so :-)
Wie ist es denn bei der Anmeldung im Kindergarten bei euch gelaufen?

Viele Grüße und wenn du noch Fragen hast... nur her damit...
Fragende
 
Beiträge: 119
Registriert: 02.03.2012, 10:57

Vorherige

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast