Nachwuchs mit CF-Partner

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Nachwuchs mit CF-Partner

Beitragvon Clarice am 20.07.2010, 08:05

Hallo miteinander

Mein Partner- cfler - und ich sind sind nun seit 5 Jahren zusammen gehen auf die 30 zu und machen uns langsam Gedanken über Nachwuchs. Nun ist es ja so - hab ich gelesen, dass 98% der Männer mit cf zeugungsunfähig sind, da der Samenleiter unterbrochen ist. D.h. künstliche Befruchtung ist angesagt. Mich würde es interessieren wie's Paaren in der selben Situation gegangen ist? Wie ist es euch ergangen? Habe ja schon viel gelesen über das Prozedere und alles, aber persönliche Erfahrung ist nochmal was ganz anderes.
Und überhaupt: Theoretisch gibt's ja noch die 2% der normal zeugungsfähigen cf-Männer. Gibt's die auch praktisch?

Freue mich auf Erfahrungen von euch!
Clarice
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2010, 13:14

Re: Nachwuchs mit CF-Partner

Beitragvon Nanna am 21.07.2010, 09:28

Hallo Clarice,
wisst ihr,dass die CF-Ambulanzen auch in diesem Bereich beraten und euch ggf weiterschicken zum "Input" sammeln, auch um zu überlegen,dass ihr die Muko an eure Kinder weitergeben könnt. Damit hängen ja auch weitergehende Fragen zusammen, die ihr euch aber ja sicherlich schon gestellt habt?
Vielleicht kann ja noch jemand von den CF-Betroffenen Eltern etwas dazu schreiben,wie es bei ihnen gelaufen ist.
Lg
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: Nachwuchs mit CF-Partner

Beitragvon Clarice am 22.07.2010, 20:52

Hi Nanna

Das mit dem Weitergeben der Muko ist uns natürlich klar. Drum hab ich mich auch testen lassen und ich bin glücklicherweise nicht Träger der CF-Mutation. Unsere Kinder würden also auch selbst nur Träger sein, aber nicht an CF erkranken. Ich hab auch schon so ziemlich jede Broschüre und jedes Infomaterial über die künstliche Befruchtung und die Möglichkeiten gelesen. Aber das sind alles wissenschaftliche Berichte. Fakten und Statistiken. Was mich nun eben interessieren würde, sind persönliche Erfahrungen. Drum freu ich mich über jegliche Erfahrungen.
Clarice
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2010, 13:14


Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste