Schwangerschaft nun möglich...und co

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon engelchen am 13.03.2007, 12:46

Auf Grund neuer Nutzungsbedinungen sehe ich mich gezwungen meine Beiträge zu löschen, da ich ohne eine erneuerte Anmeldung nicht auf ev. spätere Fragen antworten kann.

engelchen
Zuletzt geändert von engelchen am 13.03.2008, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
engelchen
 

Beitragvon meldav am 13.03.2007, 18:16

Danke für die lieben Worte, engelchen. Mein Mann hat sich schon testen lassen und er ist glücklicherweise kein Erbträger. Dass kleine Kinder sehr anstrengend sein können konnte ich auch schon feststellen, da meine Geschwister auf die Welt kamen, als ich das alles ganz bewusst mitbekommen habe (beim einen war ich 15, bei der anderen 20). Ich stelle es mir so schön vor, Mutter zu sein (natürlich nicht grad beim zahnen oder so ;o)). Ja, wie soll ich sagen ... eben der Gedanke, dass ich etwas auf dieser Welt hinterlasse. Ich denke Kinder geben einem so viel Liebe ... vielleicht sind sie auch eine Motivation, sich nicht gehen zu lassen oder sich aufzugeben, denn immerhin wird man gebraucht. Wenn ich schon sehe, wie glücklich es mich macht, wenn mein Hund mit dem Schwanz wedelt, wenn er mich sieht ... wie muss sich das erst anfühlen, wenn ein Kind die Arme zu einem hochstreckt und "Mama" ruft. Sorry, ziemlich viele und verwirrende Gedanken, die ich jetzt einfach mal so hingeschrieben hab ;o)
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon engelchen am 13.03.2007, 20:26

Auf Grund neuer Nutzungsbedinungen sehe ich mich gezwungen meine Beiträge zu löschen, da ich ohne eine erneuerte Anmeldung nicht auf ev. spätere Fragen antworten kann.

engelchen
Zuletzt geändert von engelchen am 13.03.2008, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
engelchen
 

Beitragvon meldav am 13.03.2007, 21:09

Ich mussb mich mal schnell selber zitieren:

meldav hat geschrieben:Danke für die lieben Worte, engelchen.


:lol:
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Jess am 14.03.2007, 12:01

Hey Yvie,

ohne Dir zu nahe treten zu wollen aber einige müssen sich mit nem FEV1 von 30% schon Gedanken machen ob sie weiterleben wollen und sich somit für eine Transplantation entscheiden und Du denkst über Kinder nach....

Man man.. ich kann das echt verstehen! Ich wollte auch immer zwei Kinder haben.. und jedem ist seine Meinung überlassen, aber wenn ich schon nen so niedrigen FEV eins habe mit was für Scheuklappen lauf ich denn dann bitte durch die Welt zu übelregen ob ich ein Kind haben möchte. NE Schwangerschaft ist doch kein Zuckerschlecken und wenn du nen infekt bekommst wars das, denn Medis und vor allem IV kann man dann erstmal streichen...wie vorteilhaft für den Körper.. entschuldigt bitte meinen Sarkasmus aber ich kann sowas nicht verstehn... unser einer kämpft sein Leben lang ums überleben hat somit eine Aufgabe die sie/ihn tag täglich auf Trab hält und dazu noch Kinder... was wenn das süsse Kleine auf die Strasse rennt und man selbst mit Sauerstoff nit schnell genug hinterher läuft und zack kommt nen LKW sieht den Fratz nicht und tot ist das Kind... das würde einen selbst auch das Leben kosten, denn was man dadurch leiden würde muss ich ja nicht noch erläutern oder?!

Klar kann ich auch verstehen, dass wir so viel Liebe zu vergeben haben, vielleicht auch mehr als gesunde, aber vielleicht wäre die option eines Pflegekindes was der Mann nimmt eine Lösung, und später vielleicht ne Adoption in Betracht ziehn, wenn die sehen, dass es klappt und alles perfekt läuft... klar dann kann man auch selbst kinder bekommen, nur sag ich mir hat man somit schon die Anstrengnungen der Schwangerschaft an sich und die Geburt gesparrt... Und wusstest ihr das wenn ihr Diabethiker seit, eine Schwangerschaft nochmal doppelt so gefährlich ist?!

Lieben gruss

Jess
Jess
 

Beitragvon Ralf "The Axe" am 14.03.2007, 12:21

tach ... also schwanger bin ich nicht sonst wär ich wohl ne sensation aber mal im ernst, was ich sagen will passt wohl am besten zu dem thema denn kollegen von mir haben auch kleine kinder und ich bin dort regelmäßig zu besuch und da denkt man als schon "schon irgendwie schön" ... bestimmt auch sehr anstrengend klar aber in so momenten da denk ich mir dann als schon :? :? :? na toll, so einen von mir wirds nie geben
Ralf "The Axe"
 

Beitragvon Schlangenlady am 14.03.2007, 17:44

Ein großes Problem dabei ist ja auch, daß nun mal die Hauptarbeit immer an der Frau hängen bleibt. Von der Schwangerschaft mal ganz abgesehen, mir fällts schon schwer eine Einkaufstüte zu tragen und dann schlepp mal stundenlang ein schreiendes Kleinkind durch die Gegend, obwohl Du gerade einen Hustenanfall hast, während der Vater ( so denn noch vorhanden) in der Arbeit ist und natürlich auch nachts seine Ruhe braucht, um wieder fit für den Job zu sein.
Nebenbei waschen, putzen, bügeln, Milch oder Brei herrichten, Windeln wechseln,kochen, einkaufen und ach ja: inhalieren mit Baby im Arm(?) das dann auch alle Medis mit in seine kleinen Lungen einatmet (wohl kaum sehr gesund).
Und dann erklär mal einem Dreijährigen, der an Mamas Rockzipfel hängt, daß Mama jetzt ein paar Wochen im Krankenhaus verbringen muss...und wie meistert das der berufstätige Vater ( sofern er immer noch da ist...)?
Dazu haben hier immer einige panische Angst vor Keimen: ein Kind schnappt aber ständig irgendwelche Viren/Bakterien auf und dann??? Selbst todkrank und sich dann um ein fieberndes, quengelndes Kind kümmern, das einen anniesst/spuckt, Durchfall hat, zum Arzt muss usw. usw....
Sorry, aber ich muss Jess rechtgeben, ich finde es auch unverantwortlich.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Jess am 14.03.2007, 22:23

Hallo Ulli,

vielen Dank für Deine Unterstützung!

Ich kann mich Deinen Aufzählungen nur anschliessen, wollte es nicht ganz so ausschmücken, aber Du bringst es genau auf den Punkt!

Meine Schwester hat zwei Kinder bekommen. Das erste war von der ruhigen Sorte, aber auch da waren eben alle Arbeiten die eine Mutter tätigen muss vorhanden... und das JEDEN TAG.. Die zweite Maus war anstrengender, eher ein bisschen am weinen und was nicht... demnach auch noch anstrengend... u

GANZ GENAU, viele schieben hier ettliche Panik wenn es allein schon um das Thema PA geht und den haben ja auch Kinder mit ner dicken fetten Nasennebenhöhlenentzündung und im Kindergartenalter schleppen die alles mit nach Haus und was will man dann machen, das Kind nit in den Kiga schickn, aus Angst es bringt nen paar neue Spielgefährten für die Lunge der Mutter mit!

Ich hab mal einen Bericht in gelesen in dem ein Mädel geheiratet hat und sich mit dem Mann den Wunsch nach einem Kind erfüllt hat. Der Mann ist nach der Geburt abgehauen und Ihr gesundheitszustand ist auch den Bach runter. Klar kümmert sie sich um das Kind, aber ihre Eltern müssen sie unterstützen sonst wäre dies gar nicht möglich!

Des weitern sehe ich es immer noch als absolutes NO Do mit CF ein Kind in die Welt zu setzten mit der Option das Wissen zu haben man MUSS sterben.. das ist doch nun wirklich absehbar und bei einer FEV1 von 30 % sorry wenns hart ist... da sollte man als aller letztes über ein Kind nachdenken, klar kann der FEV lange so bleiben aber Kinder wollen Bewegung, Beschäftigung und Aufmerksamkeit wie will man als Mutter dies bieten wenn man selbst eine riesen Verantwortung für sich selbst uns sein eigenes Leben tragen muss! Mir ist klar dass jedes Mutter an einer Krankheit erkranken kann, aber das nenne ich dann SCHICKSAL und nicht VORWISSEN!!!!!!!

In diesem Sinne, es sollte jeder das tun was er für richtig hält, aber diese Welt in der wir hier leben fällt doch selbst schon fast aus allen Nähten und da noch ein Kind rein setzten und dies später mit dem Mann allein lassen... nein Danke!

LG
Jess
Jess
 

Beitragvon Jess am 15.03.2007, 20:45

Hallo Yvie!

Es sollte kein Angriff an Deine Person sein, dass wir uns so geäussert haben!!!!!

Ich kann nur sagen, dass ich weiss wie schlecht eine Lunge mit 30% ist und das ich darunter auch sehr gelitten habe und klar hab ich auch den Wunsch danach Mutter zu sein erst recht als ich die Mäuse meiner Sister auf dem Arm hatte und dann noch Patentante der zweiten werden durfte!!

Natürlich sollte man auch immer Träume haben aber es gibt eben wirklich Dinge im Leben, die eben nie in Erfüllung gehen und selbst gesunde Menschen können keine Kinder bekommen und ich würde sagen dass all das einen bestimmten Grund hat und ich sehe es auch so, dass viele CF Männer keine Kinder zeugen können, soll eine Art Zeichen sein.. von wem auch immer aber eben das Zeichen, dass man selbst auf sich und sein Leben achten soll und nit noch mit Kindern hantieren!

Zudem... ähm... mal ganz ehrlich.. damals war es nicht möglich mit CF älter als 6 Jahre zu werden, heute dank der Medizin ist es möglich, aber das sollte sicher nicht heissen, dass man gleich alles wie gesunde haben muss!

Ich persönlich weiss wie tief es gehen kann und wie scheisse man sich fühlt wenn man da liegt und einem alles egal wäre sogar ob man jetzt stirbt oder lebt, aber wenn man dann noch ein Kind zu Hause hätte.. die traurigen Augen dieses süssen Kindes weil es seine Mutter verliert ich glaub dieser Gedanke allein untestützt mich schon in meiner Entscheidung richtig zu denken!

Habe Träume und Ziele, aber bleibe realistisch.. Ich wünsche mir auch mal im Lotto zu gewinnen, wobei ich das in meinen Augen schon längst habe.... trotzdem werde ich nicht übermütig *sorry falls das jetzt wieder alles falsch rüber kommt* Du sollst dich äussern aber WIR hier versuchen Dir zu erläutern warum es WICHTIG ist diese Dinge genau zu durchdenken und warum es wichtig ist dass DU dein Leben jetzt lebst.. in vollen Zügen... auch ohne ein süsses kleines Baby... *grins*

Ja das mit der Adoption ist so eine Sache von daher.. schade... aber was nicht sein soll, soll eben nicht sein.... Natürlich wirst auch Du so viel Liebe für ein Kindchen über haben... und vielleicht so gar so viel, dass das Kind am Ende daran zerbrechen würde, diese innige und unbeschreibliche Liebe zu verlieren....

LG
Jess
Jess
 

Beitragvon Jess am 15.03.2007, 23:36

Du bist ja süss,

aber ich kann schon gut verstehen was Du meinst, finde es aber vernünftig dass Du im Grunde schon selbst weisst, dass es nit geht und warum es nicht geht!

Natürlich stellt sich ein jeder von uns mal die Frage WARUM ICH, besonders im Kindesalter kommen solche Fragen auf und wenn man älter wird kommen Fragen wie.. warum mache ich eigentlich die Therapie es ändert ja doch nichts und besser wird mein Zustand eh und je nicht... aber es lohnt sich.. und vielleicht allein dafür um zu gucken ob man eine neue Lunge bekommen kann *läcHL* Danach ist das Leben so und so so viel anders.. man erlebt alles neu.. LOL freut sich übers Treppensteigen, Luftholen.. jeden Sonnenstrahl, jeden Regentropfen.. egal was man freut sich einfach.. *grins*

Wenn du ein kleines Meerschweinchen hast, dann ist es ja schonmal eine Aufgabe die Du bewältigen kannst, natürlich hätte mich mir als Kinderersatz dann eher nen Dobermann zugelegt oder so.. der kann wenigstens schön zubeissen wenn mir einer zu nah kommt *lach* aber immerhin hat man abwechslung und wenn Rente mit im Spiel ist, ist der Tag so und so schon gelaufen... weil es einem zu schlecht geht um von dem Rentendasein das Positive rauszuziehn *schnief* ABER man lebt und das ist die Hauptsache und wenn Deine Freundinnen alle Babys haben, dann freu dich dass sie kaum Nächte durchschlafen können... immer stinkende Windeln in den Müll tragen müssen und hey.. irgendwann müssen die auf ihr essen verzichten weil das süsse Frätzchen ihnen die Haare vom Kopf frisst und das wäre für mich mal gar nichts, weil ich das Essen selbst alles brauch *LOL*

IN dem sinne eine gute nacht und sweet dreams *grins*
Jess
Jess
 

Beitragvon meldav am 16.03.2007, 10:20

Die Diskussion ob Kind ja oder nein gabs ja schon öfter hier im Forum und auf einen gemeinsamen Nenner wird man wohl nicht kommen, einfach weil die Verläufe von CF zu unterschiedlich sind. Ich höre von immer mehr CFlerinnen die sich den Kinderwunsch erfüllen und scheinbar geht das auch meist ganz gut (kenne auch eine CFlerin, deren Sohn inzwischen erwachsen sein müsste). Klar es sind bis jetzt nicht viele, aber ich denke je weiter die Forschung und Medizin ist, die die Lebensqualität und die Lebenerartung steigern werden, desto mehr junge Cflerinnen werden sich den Traum vom Mama-sein erfüllen. Und wenn es jemandem gut geht, er die nötige Unterstützung hat und sich das ganze gründlich überlegt hat, finde ich es absolut in Ordnung sich für ein Kind zu entscheiden. Ich will da jetzt keine Diskussionen führen, akzeptiere auch andere meinunge - das ist eben meine und fertig. Liebe Grüße, Melanie
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

so jetzt

Beitragvon Nicole_r am 25.03.2007, 11:29

will ich auch mal meine lufo werte reinstellen dei in klammer sind immer die von der vorletzten lufo und die nicht einklammert sind sind die von der letzen lufo, also

FEV1: 107 (110)
FVC: 93 (102)
MEF 25/50: 127/136

Sa02: 98,9%

denk an den werten würds ned scheitern, sofern sei so bleiben (3mal am tisch klopfn tu)



mich würd mal interessieren wie das bei euch mit den tabletten ausschaut, vor allem wenn man schwanger ist.hab mir nur 2 beipackzettel durchgelesen und mich traf fast der schlag. kann man da überhaupt umgestellt werden?


ich nehm zur zeit :
beloc:
cellcept:
prograf:
kreon forte:
Vit E-Biogelat:
supradyn:
aprednislon regulär
motrim MO,MI,FR

ich hätte später schon sehr gerne 2kinder, wenn es jedoch unmöglich sein sollte, ( gesundheit,tabletten...) oder aus welchem grund auch immer, würde ich meinen kinderwunsch natürlich nicht ...


so noch was...wie sicher sind schwangerschaftstests bei uns mukis eigentlich? (wegen tabletten und so)
Nicole_r
 

Beitragvon springmausi am 26.03.2007, 18:27

Poooh die Werte sind ja super!!!

Ich sollte auch mal schwanger werden (bis jetzt 23J.)
FEV1: 74
FVC: 68
MEF 25/50: 92/76

SaO²: 97%

Ned so rosig, jetzt brauch ich nur noch einen Mann :wink: :P :D !
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Tese am 26.03.2007, 18:45

Wow du hast einen mef25 von 92%,Hammer!!!
Tese
 

Beitragvon Nicole_r am 26.03.2007, 19:14

Tese hat geschrieben:Wow du hast einen mef25 von 92%,Hammer!!!



ne mein mef25 = 127
sind auch schon um schlechter geworden da ich in letzter zeit etwas verschleimt war. . mein bester mef25 war 18(ich weiß hört sich ned glaubhaft an, denn das hat nicht mal ein gesunder mensch aber es ist wahr) 6, den hatte ich aber vor ein paar jahren.ich bin auch sehr dankbar, dass es mir so gut geht.immerhin war ich 7jahre nimmer stationär. ok war vor 2wochen aufgenommen, hatte ne bronchio,wolte das aber selbst machn lassen, da ich ebn das gefühl hatte das ich etwas verschleimt war und es von selbst nur sehr schwer raufbekam.


ich bin echt froh hier zu sein.ihr seit alle total nett




( FEV1: 107 (110)
FVC: 93 (102)
MEF 25/50: 127/136 )
Nicole_r
 

VorherigeNächste

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron