Umgang mit CF

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Umgang mit CF

Beitragvon MAEDI am 04.03.2007, 21:38

Hey ich bin total neu Internet und so mit CF lebe ich jetzt fast sechs Jahre
meine Freundin ist betroffen und ich habe Angst,es geht Ihr immer schlechter kaum ist eine IV vorbei gehts wieder schlecht.Letztes kam sie nach haus und hatte total blaue Finger und die sahen aus als wenn sie zu lang im Wasser gewesen wären.Zur Ambulanz darf ich nicht mehr mit ich
könnte ja mal was fragen oder sagen den eigendlich will sie mit CF nicht
viel zutun haben.Was soll ich nur machen?
MAEDI
 

Beitragvon suecki am 05.03.2007, 15:36

Hallo,

klar machst Du dir Sorgen um Deine Freundin.
Ich verstehe auch, dass Du sie gerne in die Ambulanz begleiten möchtest.
Weiß sie, dass Du hier im Forum aktiv bist? Vielleicht könntet ihr euch mal zusammen hier im Forum umschauen, denn das ist vielleicht ein Anfang sich mehr mit der Krankheit auseinanderzusetzen, ohne direkt darüber zu reden.
suecki
 
Beiträge: 51
Registriert: 28.02.2007, 14:41
Wohnort: bei Bonn

Beitragvon Trashcruiser am 17.03.2007, 20:28

Kann auch bloß das raten, was viele andere auch machen würden.

Glaube dass eine Möglichkeit sein könnte, damit sie sich dir öffnet, dass du mit ihr über deine Ängste und Gefühle sprichst.
Natürlich, aber sehr feinfühlig und langsam.
So könnte ihr vielleicht bewusst werden, wie wichtig du ihr bist!!
(Auch wenn sie es eigentlich schon weiss--man vegisst sowas schnell in solchen Situationen)

Vielleicht möchte sie ersteimal nicht darüber reden, wird sich jedoch mit der Problematik auseinandersetzen und zu gegenbener Zeit mit dir darüber sprechen (oder du sprichst sie noch einmal darauf an)!!

Und falls du das schaffen könntest, wird sie dir auch die Möglichkeit geben und dir einen Einblick in ihre Gefühlswelt gewähren...

Hatte zumindestens bei mir geholfen, als ich spürte, dass sich der für mich wichtigste Mensch, sehr für mich interessiert....

Hoffe du kannst vielleicht einige Tipps verwerten!
:roll:
Benutzeravatar
Trashcruiser
 
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 16:47
Wohnort: Görlitz


Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast