Schule mit 5?

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Schule mit 5?

Beitragvon Joka am 05.11.2006, 11:33

...
Zuletzt geändert von Joka am 14.03.2008, 01:13, insgesamt 1-mal geändert.
Joka
 

Beitragvon Heischeisch am 05.11.2006, 15:45

Hi Joka,

wenn bei Deiner Tochter eine hohe Infektbereitschaft da ist: habt Ihr schon einmal an die Rachenmandeln gedacht. Nach der Entfernung dieser nahm bei unserem Sohn die Infektneigung ganz deutlich ab.
Ansonsten würde ich vielleicht auch dazu tendieren, eher noch ein Jahr dranzuhängen bis zur Einschulung. Tatsächlich wird das häufig noch von allein besser.

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 20:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Tese am 05.11.2006, 16:03

@Heischeisch:Warum nimmt dann die Infekthäufigkeit ab?
Tese
 

Beitragvon Heischeisch am 05.11.2006, 16:10

Hi Tese,
weil sich wohl die meisten banalen Infekte zunächst in den oberen Atemwegen so gut einnisten, weil Belüftungsprobleme die Ursache sind.
Und die Rachenmandeln (Adenoide) sind bei kleinen Kindern häufig vergrößert. Bei größeren Kindern mögen eher die Gaumenmandeln (Tonsillen) ein Problem darstellen. Die Operation dieser ist die klassische Mandeloperation. Was es auch noch gibt, ist die Laserverkleinerung... geht aber nur, wenn die Mandelentzündungen noch ganz selten sind.
Nasenspülungen sind ebenfalls ein Mittel die Belüftungssituation zu verbessern.
Man kann die Vergrößerung der Adenoide/Tonsillen leicht beim HNO-Arzt feststellen lassen.
Die von mir angesprochene Entfernung der Rachenmandeln ist ziemlich easy... das mit den Gaumenmandeln ist schon eine ganz andere Geschichte.
Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 20:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Tese am 05.11.2006, 16:39

Ach soo...ich hab irgendwie noch nie was von Gaumenmandeln gehört? :roll: :oops:

Kann man die Rachenmandeln einfach so rausnehmen?Aber das hat doch auch irgendwie sein sinn das die da sind?

Naja da ist der Nachteil wohl größer als der Vorteil...

Lg Tese
Tese
 

schule mit 5

Beitragvon marcylaila am 05.11.2006, 17:18

Liebe Joka,
Ich persönlich bin kein Feund der" Einschulerei von 5 jährigen". ....ganz unabhängig von cf.
Sicher wollen sie ihren Geschwistern nacheifern und ein Schulkind sein( sie denken halt dann ist man wichtiger)
Aber mit dem Schuleintritt gibt es kein zurück mehr !!!!...Schwupps beginnt der ganze Lernstress,( auch schon in der 1 Klasse, leider) das frühe Aufstehen( bei uns haben die Erstklässler schon um 7.30 Schule)......
Gönne deiner Tochter lieber noch 1 Jahr unbeschwerte Kiga Zeit...ohne Zwänge!!!.( mit viel Bewegung und frischer Luft)
Die Altersspanne in der 1 Klasse ist bei uns oft zwischen 5,6 Jahre und 7 ,2 Jahre da liegt schon ein ganz schöne Spanne dazwischen.....ich denke mit 5 sind die meisten einfach noch nicht in allen Bereichen( sozial, kognitiv,...)soweit..
Sicher gibt es immer Ausnahmen!!!!!
LG uli
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 21:58

Schule mit 5?

Beitragvon Joka am 05.11.2006, 20:45

...
Zuletzt geändert von Joka am 14.03.2008, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.
Joka
 

schule mit 5

Beitragvon marcylaila am 05.11.2006, 20:54

Liebe Joka,
wäre eine Grundschulförderklasse eine Alternative???
Gibt es das bei Euch auch????
Vielleicht könnte auch ein Hobby( Ballett, Musikschule,....) eine Möglichkeit für ihr Wissennsbestreben sein????
Bei unserer grossen ( ist jetzt in der 2 Klasse) konnten auch einige Kinder schon lesen , schreiben,.......aber gerade die haben sich leider oft falsche Schreibweisen angewöhnt und die Lehrerin hat nun den Stress sie wieder "umzuerziehen"
Das mit den Infekten klingt bei deiner kleinen echt heftig. ...das ist bei uns, Gott sei dank, nicht so!!
Wann genau ist denn deine kleine geboren????
LG ULI
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 21:58

Beitragvon nonadjustedalpha am 06.11.2006, 02:30

wenn sie für die Schule reif ist (was immer damit gemeint ist und wie immer man das feststellt... :roll: ), dann sehe ich eigentlich kein Problem.
Klar ist natürlich, dass sie dann immer ein bis zwei Jahre Jünger ist als ihre Klassenkameraden (wurd ja schon gesagt), was im Zusammenhang mit CF später mal in gewissen Zeiten zu noch größeren ENtwicklungsdifferenzen führen kann. Das könnte zu Problemen führen...(Aber wer kann sowas vorhersagen?).

Man sollte nie unterschätzen, welche Qual es ist, in der Schule nichts neues zu lernen, weil man es schon kann. Es macht eben möglicherweise doch was schon vorher lesen und schreiben zu können. Unterforderung ist auch für einen Erstklässler nichts angenehmes. Das kann zur ablehnung von Schule führen. Ich hab zum Beispiel schon in der ersten Klasse aufgehört regelmäßig Hausaufgaben zu machen, weil ich einfach keinen sinn darin sah, Zahlen hinzumalen, wo ich doch schon dividieren konnte.

Man kann dem Kind seinen Wissensdurst nicht verweigern (darf man gar nicht) und ihn deckeln auch nicht. Ich finde, wenn sie so einen Wunsch hat das alles zu lernen, dann soll sie das. Und vielleicht ist die Schule genau jetzt der richtige Weg, vielleicht ist nächstes Jahr vom Forderung-Förderungsgleichgewicht schon suboptimal.
Aber das sind alles ganz viele "vielleichts"...

Lg,

Johannes
nonadjustedalpha
 

Beitragvon Tese am 06.11.2006, 15:04

Falls das mit den Erkältungen ein Grund ist dein Kind nicht in die Schule zu schicken,versteh ich dich nicht ganz,weil ich nicht glaube dass das in einem Jahr besser ist...und der Kindergarten ist sicher nicht "gesünder"(okay in mancher Hinnsicht schon :roll: :lol: )...

Vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden... :roll: :lol:

Lg Tese
Tese
 

Schule mit 5?

Beitragvon Joka am 06.11.2006, 15:34

...
Zuletzt geändert von Joka am 14.03.2008, 01:09, insgesamt 1-mal geändert.
Joka
 

Beitragvon Tese am 06.11.2006, 15:36

Aber das ist doch in einem Jahr auch nicht anders??? :roll:
Tese
 

Schule mit 5?

Beitragvon Joka am 06.11.2006, 15:51

Wie ist, bzw. war das bei Euch mit Ansteckungen???

LG
Joka
Joka
 

Beitragvon Carmeli am 06.11.2006, 19:38

Hallo Joka

Was spricht denn dagegen, dass sie weiterhin im Waldkindergarten bleibt?
So schön bekommt sie es nie wieder.

Wenn die Infekte nachgelassen haben, so hängt das sicherlich auch damit zusammen, dass sie durch den ständigen Aufenthalt an der frischen Luft sehr abgehärtet ist.
Keine Schule kann einem Kind das bieten.

Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, dann waren gerade in der ersten und zweiten Klasse in den Wintermonaten fast alle (bis auf wenige Ausnahmen) krank.

Eine Infektionsgefahr besteht immer, wenn Menschegruppen aufeinander treffen.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Re: Schule mit 5?

Beitragvon Heischeisch am 07.11.2006, 12:45

Joka hat geschrieben:Wie ist, bzw. war das bei Euch mit Ansteckungen???

Hi Joka,
mein Sohn ist jetzt gut 2 Monate in der Schule und hat sich noch nicht angesteckt... Aber wie gesagt, bei uns wurde das schon vorher entscheidend besser durch was anderes.
Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 20:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Nächste

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron