Verhütungsmethoden für Frauen

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Jess am 28.09.2005, 16:24

Hallo zusammen,

also ich habe heut auch nochmal nachgefragt, wie dass aussieht mit dem Schutz wenn man z.B. ne IV Therapie machen muss. Mein Doc meinte, dass der Schutz dann nicht mehr vorhanden sein. *lol* Hab ich bisher wohl immer Glück gehabt, dass nix passiert ist danach. :lol:

Er meinte, ich solle mich mal in Hannover erkundigen, was am besten wäre und ob die Pille wegen der Hormone überhaupt gut sei. Ich nehm sie zwar jetzt nochmal die drei Monate, danach muss ich mal schauen. Das Pflaster hört sich echt gut an! Oder die drei Monatsspritze, dann hat man wirklich nix am Körper. Aber ist denn bei einer IV nicht auch wieder die Frage offen, ob die Hormone wirken können? Die gehen ja genauso durchs Blut wie die Medis auch?! Wenn ein "gesunder" schon keine Schutz hat bei Antibis, ist dies doch bei uns wieder das gleiche Spiel!

Gruss Jess

PS: Mit dem Stäbchen das würde ich mir auch überlegen, zumal dann auch erst einmal die Wirkung getestet werden muss und wenns nicht anschlägt.. dass wäre sicherlich nicht so gut.
Jess
 

Beitragvon Gast am 30.10.2005, 19:56

NuvaRing heisst der, glaube ich, von der Firma Organon.

Habe ihn gehabt, ist in Ordnung.
Gast
 

Beitragvon Jess am 31.10.2005, 12:20

Ich habe am Freitag von einer Bekannten von einer Hormonspirale gehört. Da sie genau in der Gebährmutter liegt und auch keine Hormone übers Blut abgibt, sondern gleich an die Stelle wo es hin soll, fand ich diese Variante schon sehr interessant!

Hat jemand damit Erfahrung gemacht oder eine idee, ob das bei CF eine gute Lösung ist. Mir stellt sich da nämlich die Frage, ob sich nicht irgendwas im Unterleib entzünden könnte, wenn man eine Spirale bekommt. Da es ja auch alles zähflüssiger ist und sich somit sicherlich auch gern Keime einnisten würden, würde eine Spirale so etwas unterstüzten oder ist das eher unrelevant?

Lieben Gruss
Jess
Jess
 

Beitragvon Gast am 01.11.2005, 19:29

Hallo,

habe die Spilrale (Hormonspirale), sie wird so eingesetzt, daß wie bei einer OP erst einmal alles keimfrei gemacht wird... somit ist eine Infektion beim Einsetzen unwarscheinlich.
Dann macht die Hormonspirale den Schleimpfropf im Muttermund noch zäher und für Spermien, sowie Infektionen kaum durchdringbar. Sie bietet somit, eimal eingesetzt, auch einen Schutz vor Infektionen der Gebährmutter. Das gilt allerdings nur für die Hormonspirale und keinesfalls für die Kupferspirale. Die Kupferspirale begünstigt eher aufsteigende Infektionen, da sie das Gewebe in der Gebährmutter reizt und auch der Schleimpfropf den Muttermund nicht stärker verschließt, da bei der Kupferspirale keine Hormone freigesetzt werden... wie sich das alles CF-spezifisch auswirkt, kann ich leider nicht sagen, fragt doch einfach mal Euren Arzt danach.

LG Euer Gast
Gast
 

Beitragvon Jess am 02.11.2005, 13:46

Danke für die Info, werde meinen Doc mal darauf ansprechen.. wie sieht es denn dann mit der Regelblutung aus, kommt die wie gehabt und regelmässig, oder ändert sich da auch irgend etwas dran?

Lieben Gruss und Danke nochmal
Jess
Jess
 

Beitragvon Gast am 02.11.2005, 23:23

Hallo Jess,

Viele bekommen keine Regelblutungen mehr. Ich hatte sie immer trotzdem, aber nur sehr schwach mit der Hormonspirale. Eine Freundin von mir hat die Regel seit sie die Hormonspirale hat nicht mehr bekommen. Das ist gewöhnungsbedürftig und manche Frauen empfinden das als unnatürlich. Mich würde es nicht stöhren, aber ich habe die Regel wie gesagt trotzdem.

LG Dein Gast
Gast
 

Beitragvon Gast am 03.11.2005, 00:29

Hallo zusammen!

Für Interessierte, habe eine Webseite zum Nuva Ring entdeckt und stelle den Link mal hier ins Forum: http://www.nuvaring.de/consumer/ ich würde aber gerne noch mehr wissen... benutzt ihn eine von Euch? Kann man ihn unter Umständen tatsächlich vor dem Geschlechtsverkehr herausnehmen? Suche noch einen Link zur Hormonspirale heraus und setze ihn auch hier rein.

LG Euer Gast
Gast
 

Beitragvon Gast am 03.11.2005, 01:59

Hallo,

Hier ein Link, da findet Ihr alle Möglichkeiten der Verhütung beschrieben.

Unter anderem auch die Hormonspirale ( auf der Seite direkt zu lesen und zu sehen), das Hormonpflaster und den Hormonring (sogar mit einem Forum mit Fragen und Antworten zun Ring). Finde ich richtig toll!

http://www.medicine-worldwide.de/sexual ... g/ius.html

Also einbischen stöbern und vergleichen um herauszufinden, was das richtige für Frau ist... viel Erfolg und hoffe ich konnte Euch weiterhelfen.
Übrigrns, meine Fragen oben haben sich durch das Stöbern auf der Seite erübrigt. Man kann den Ring bis zu 3 Stunden am Tag herausnehmen...
Also ganz praktisch, wenn er beim Geschlechtsverkehr stören sollte, kein Problem. Denke ich werde mich für den Ring entscheiden, da die Hormonspirale bei mir jetzt nach 6 jahren endgültig raus muß...

LG Euer Gast
Gast
 

Vorherige

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron