Zeugungsfähig?

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Flow am 03.06.2007, 21:07

müsst die kasse zahlen
Flow
 

Beitragvon Trashcruiser am 03.06.2007, 21:22

Kann dir definitiv sagen, dass du nix bezahlen musst.

Aber möchte mal in diesem Thema eine frage anschließen!!

Wie setzt man sich damit auseinander, wenn man weiss das man Zeugungsunfähig ist!!
Für mich wäre das wie ein Weltuntergang, da ich für mich geklärt habe, unbedingt Kinder (vielleicht auch nur ein Kind) in die Welt setzen zu wollen!!
Auch wenn alle Frauen sagen es sei nicht so wichtig(glaub ihnen das ja auch!!!!!)--hier geht es aber um einen selbst und um die Psyche.

Also wie setzt man sich am besten mit so einer Problematik auseinander?
Benutzeravatar
Trashcruiser
 
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 16:47
Wohnort: Görlitz

Beitragvon Denyo_99 am 04.06.2007, 09:53

Für mich war es psychisch gesehen kein Problem, da ich ja damit gerechnet habe, zeugungsunfähig zu sein (meine Freundin war in dem Moment etwas geschockter).

Aber es gibt ja Mittel und Wege. Ich persönlich möchte auch ein Kind haben, also heißt es sparen :-)

Künstliche Befruchtung ist ja möglich, da die Samen ja produziert werden, aber nicht "durchkommen". Diese wird nur leider nicht (mehr) von der Kasse bezahlt.
Meines Wissens wird aber die Hälfte übernommen (unter gewissen Voraussetzungen).

Also keine großen Hoffnungen bezüglich dem natürlichen Weg machen aber auch nicht den Kopf in Sand stecken, es geht irgendwie.
Benutzeravatar
Denyo_99
 
Beiträge: 920
Registriert: 17.08.2006, 17:05
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon moonshadow am 17.12.2007, 19:33

Ich antworte hier im Namen meines Freundes der an CF erkrankt ist.
Heute haben wir von seinem Doc erfahren, das er mit großer Wahrscheinkichkeit zeugungsunfähig ist und auf natürlichem Wege nichts klappen wird. Dies beschäftigt ihn (und auch mich) sehr.
Nachfolgend die Frage meines Freundes

Die Frage ist wirklich wie man damit umgeht. Denken kann man sich das sicherlich, nur der unterschied ist doch das Denken und das Wissen.
Wie seit Ihr damit umgegangen?
moonshadow
 

Beitragvon Lamai am 18.12.2007, 01:53

Für mich persönlich ist dies einer der Vorteile von CF - Verhütung fällt weg, (selbstverständlich nur, sofern gleicher Partner).
Da für mich Kinder, trotz relativ guter LuFu, kein Thema sind, kann ich damit ganz gut leben, zudem es ja eine Möglichkeit gibt, falls der Kinderwunsch doch mal aufkommen sollte, was ich jedoch bei mir bezweifle. Ich könnte es nicht verantworten dem Kind gegenüber, zudem wäre ich körperlich wohl am Anschlag, neben Therapie noch ein Kleinkind. Aber dies ein anderes Thema!

Christoph
Der glückliche Mensch ist nicht der,
der anderen glücklich erscheint,
sondern der sich selbst glücklich schätzt
Lamai
 
Beiträge: 125
Registriert: 26.11.2006, 15:03
Wohnort: stets zwischen 22-33°C warm

Beitragvon springmausi am 18.12.2007, 20:35

Für mich persönlich ist dies einer der Vorteile von CF - Verhütung fällt weg,


Naja Krankheiten kannst du dann immer noch holen, wenn du auch nicht zeugungsfähig bist, daher würd ich als Mann doch verhüten! :)

Und wenn man wirklich einmal ein Kind will, gibt heutzutage genügend Möglichkeiten, Befruchtung,....

Das meine Meinung als Frau! :)
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon moonshadow am 18.12.2007, 20:38

Für meinen Freund ist es einfach ein großer Knacks im Selbstbewusstsein.
An sich hatten wir mit dem Ergebnis gerechnet doch hat es ihn, das auch zu hören, ziemlich getroffen. Er weiß im Moment nicht wie er damit am besten umgehen kann.
moonshadow
 

Beitragvon Aldarion 271080 am 19.12.2007, 18:42

Moonshadow hat es ziemlich getroffen, mit dem was sie schrieb, wie es mir ging.

Inzwischen bin ich zu der überlegung gekommen, das ich s hin nehmen muß, wie es eben ist.
Aldarion 271080
 

Beitragvon Schlangenlady am 11.03.2008, 10:49

Auch wenn ich selbst nie Kinder wollte, irgendwie nett zum Anschauen sind sie ja schon :) :)
Hier mal ein Link zu einer Seite mit Video einer US- Familie; der Mann hat CF, die Frau nicht und nach mehreren Versuchen mit künstlicher Befruchtung haben sie Drillinge bekommen:

http://www.our3.blogspot.com/

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon springmausi am 11.03.2008, 16:28

Danke für diesen Link, die Kids ja total süß, hab mich echt schon verguckt! :) Und bin mal für mind. 30min auf der Seite versumpert mit Lesen und Bilder schauen!

Wo hast du das immer alles her? :wink:
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Schlangenlady am 11.03.2008, 17:31

Aus dem US-CF-Forum, die junge Mutter ist dort trotz der Drillinge :) sehr aktiv.

Uli
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Joui am 11.03.2008, 17:46

lol ich fiNde kleiNe kiNder ja auch sehr... ähm... Niedlich Naja... auf jedeN fall daNN gleich drei auf eiNmal??? der arme kerl sag ich da Nur :-({|= :D
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 308
Registriert: 22.02.2006, 22:40
Wohnort: Freudenberg

Beitragvon Schlangenlady am 11.03.2008, 17:51

Ja, das ist eines der "Risiken" einer künstlichen Befruchtung, das man sich neben dem finanziellen Aspekt auch überlegen sollte... :wink:


Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: Zeugungsfähig?

Beitragvon Tobias.Giesen am 23.02.2010, 14:23

Hey ihr!

ich muss dieses Thema von da oben einfach nochmal aufgreifen...
Mein Arzt hat mit mir letztens nochmals über das Problem "Zeugungsfähigkeit" gesprochen, und dabei auch erwähnt, dass ich mir eben meine Samenzellen öhm.. naja... iwie extrahieren lassen könne. Hat das schonmal jemand gemacht? Wie sieht das mit dem Risiko aus, dass meine Kinder dann ebenfalls CF haben?

und... wie sicher ist es überhaupt, dass das Sperma noch funktioniert? Ich weiß, ich bin noch ein bisschen jung vielleicht, aber es interessiert mich trotzdem brennend...
Wem die Scheiße bis zum Hals steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Tobias.Giesen
 
Beiträge: 45
Registriert: 14.10.2008, 13:02

Re: Zeugungsfähig?

Beitragvon schurig am 23.02.2010, 14:36

schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 15:48
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron