Internetseite

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Heischeisch am 23.06.2006, 21:53

Also, hier ist m.E. "Zivilcourage" angesagt.

Andi, auch wenn's noch so quälend ist: solchen Schreiern darf man nicht nachgeben! Die begegnen einem auf die verschiedensten Arten immer mal. Kann ich auch ein Liedchen von singen. Ich denke, die Leute, die Mistkommentare bringen, richten sich irgendwie am Ende selbst ;-) Andere, die das lesen, verlieren ja nicht gleich ihre Urteilskraft.

Ach, und: hebe die IP-Adressen mit Zeiten gut auf. Immer auch die Möglichkeit gerichtlicher Verfolgung im Auge halten. Wir sind ja hier nicht in einer Bananenrepublik... So, be cool.

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Lichtens am 23.06.2006, 22:24

Roland!

Ich danke für die immer wiederkehrende Hilfe und Unterstützung!
Keine Sorge, was die Log-Files angeht. In diesem Bereich bin ich zum Glück nicht so ein Anfänger! Ich denke wir hatten uns schon mal kurz darüber unterhalten!?
Für den moment habe ich die Kommentare erst mal einfach nur gelöscht!

Viele liebe Grüsse

Andi
Lichtens
 

Internetseite

Beitragvon Joka am 24.06.2006, 15:47

...
Zuletzt geändert von Joka am 14.03.2008, 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Joka
 

Inhaltliches

Beitragvon schurig am 26.06.2006, 07:32

Hi,

ich hatte glaube ich ein oder zwei (natürlich nette) Kommentare auf eurer Seite hinterlassen, da ich aber keine Lust habe, meine email-Adresse dort öffentlich zu sehen, weiß ich nicht, ob die ankamen.

Ich finde es inhaltlich ziemlich gut.
Insbesondere die von Joka angesprochenen Tips zur Pseudomonas-Prophylaxe. Das gute ist nämlich: Ihr gebt kaum welche und macht euch offensichtlich nicht verrückt deswegen.
Die meisten "Maßnahmen" sind sowieso Spekulationen.
Deswegen gibt es für unsere Kinder (mit voller Rückendeckung unserer Ärzte) keine Einschränkungen, was WC, Dusche, Wasserpumpe auf dem Spielplatz o.ä. angeht.

Ich denke, ihr solltet zum Infektionsprophylaxe 2 Sachen doch noch nennen:
*Die Vernebler usw. äußerst sorgfältig reinigen.
*Bedenken, dass der Kühlschrank (ja, genau, da wo man die angebrochenen Medikamente lagert) eine der wenigen tatsächlichen Keimquellen in mitteleuropäischen Haushalten ist. Medikamente gehören nicht zwischen Lebensmittel, sondern im verschlossenen Karton o.ä. in ein Extra-Fach des Kühlschranks.

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gast am 26.06.2006, 20:47

welche angepackten Medis hast du denn so im Kühlschrank aufgewahrt? Also ich habe darin mein Pulmozyme und das Insulin und da sind alle einzeln verschlossen. Ist da wirklich die Keimgefahr so gross?
Gast
 

Beitragvon lichtens seine frau am 27.06.2006, 06:31

guten morgen.

hallo michael.
ja ich habe eine mail erhalten von unsere seite also der komentar ist da.
das mit dem wasserteil macht mir ein wenig kopf zerbrechen noch,aber wenn ihr das so handhabt dann werde ich da auch ein wenig die zügel lockern.das hört sich gut an und dann kommt da auch ein wenig normalität rein.
angebrochene medis habe ich nur eine 5,85% kochsalz lösung mit 20ml am tag die bekommt er in die flaschen ehrlich gesagt steht die aber draußen weil ich sie sonst vergesse rien zu tun alles geht halt nochnicht im schlaf,aber die bekommt er ja nicht zum inhalieren sondern als zusatz und da hieß es das alles was in den magen kommt nicht schlimm ist weil die magensäure wohl alles nieder macht.
ich plage mich deshalb mit den glasampullen rum die in den vernebler kommen damit auch immer alles weg ist.
reinigen ist da auch keine große sache einmal am tag jage ich flaschen sauger vernebler und zubehör durch den steri und fertig.
mundschutz ja ich bin im moment bei der sache noch ein wenig zu vorsichtig denke auch wenn wir das ganze gut verarbeitet haben habe ich nicht wirklich die kraft wieder gleich neu durch zu starten und auch wenn es nach außen so scheint so selbstsicher mit allem im umgang bin ich nicht,das dauert noch ein wenig..............
das witzige ist auch wenn sie mit nem mundschutz rennt den infekt wird der mit sicherheit trotzdem bekommen,es ist nur der efekt für mama er bekommt ein paar weniger bazillen ab.
aber danke für die tips ein wenig in den hintern treten bei bestimmten sachen ist immer gut macht das ganze wieder leichter.

in diesem sinne sonny
lichtens seine frau
 

Beitragvon schurig am 27.06.2006, 09:19

Hi Sonny,

Na klar, jeder muss den Weg finden, mit dem er selbst gut leben kann.
Das dauert eine Weile und man überdenkt es dann immer mal wieder.

Die 2ml-Glasampullen hatten wir am Anfang auch. Aber nach 1/2 Packung haben wir auf 10ml umgestellt, weil wir die einfach nicht richtig aufbekommen haben.

Die NaCl0.9% heben wir nun über einen Tag auf. Wir stellen sie mit aufgesetzter Spritze in ein hohes Schnapsglas in ein eigenes Fach in der Kühlschranktür, dann können sie nicht umkippen.
Die NaCl 5.85% heben wir auf, bis sie aufgebraucht sind (ca. 3 Tage). Das ist so hochkonzentriert, dass Bakterien darin nicht leben.

Nö, als Hinterntritt würde ich es nicht verstehen. Ihr macht das schon richtig. Man sollte sich rantasten, was dem Kind gut tut und was nicht.

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon lichtens seine frau am 27.06.2006, 10:09

der hinterntritt war ironisch gemeint keine sorge.

sonny
lichtens seine frau
 

Beitragvon Gast am 27.06.2006, 10:56

ich plage mich deshalb mit den glasampullen rum die in den vernebler kommen damit auch immer alles weg ist.


Hallo,
ich nehme zum Inhalieren auch die Glasampullen (2 oder 5 ml), schon seit 20 Jahren ;-). Ich meine mal gehört zu haben, dass offene Kochsalzlösungen ziemlich keimanfällig sind, das ist mir einfach zu unsicher. Das mit dem Öffnen der kleinen Glasampullen ist natürlich etwas unpraktisch, aber ich mache es jetzt immer so, dass ich eine Stoffserviette nehme und die wie einen Topflappen zwischen meine Finger und die Ampulle packe. Dann kann man soviel Kraft beim Aufbrechen verwenden wie man möchte und braucht keine Angst vor Splittern im Finger zu haben. Vielleicht hilft euch das ja weiter.

Liebe Grüße, Kathrin
Gast
 

Beitragvon lichtens seine frau am 27.06.2006, 19:29

hallo kathrin.

also ich weiß nicht was du für ampullen bekommst aber meine gehen ganz leicht auf und ohne splitter.
ich drehe das teil mit dem punkt zu mir und knicke sie ab fertig.
das einzige was nervig ist das zeug rauszuklopfen.

ich hab morgen wieder termin in der ambulanz ich frag dann mal nach wie das ist mit der 5,85% lösung,aber auf der anderen seite das tote meer wäre auch nicht so leblos wenn der salzgehalt geringer wäre.

sonny
lichtens seine frau
 

Beitragvon Kathrin nicht eingeloggt am 27.06.2006, 19:58

Hallo Sonny,
na, dann habt ihr ja schon die benutzerfreundliche Version. Ich hatte deinen Satz so gedeutet als würdet ihr die Glasampullen verwenden, weil er etwas angestrengt klang... ;-). War wohl ein kleines Missverständnis. Ich glaube, mit den Plastikampullen hat man schon die einfachste Variante, denn immer mit einer Spritze die Lösung aus einer größeren Flasche aufzuziehen ist auch eher kompliziert... finde ich jedenfalls. Also, um das Rausklopfen werdet ihr wohl nicht drumrumkommen, aber irgendwann ist das alles so routiniert, dass man es sowieso kaum noch wahrnimmt.
Die Tote-Meer-Argumentation finde ich sehr kreativ, so habe ich das überhaupt noch nicht betrachtet :-).
Ich habe erst einmal so hoch konzentriertes Kochsalz inhaliert und fand es sehr unangenehm, allerdings bin ich was potentiell reizende Stoffe angeht auch ziemlich empfindlich. Ich würde das auf jeden Fall gut beobachten, wenn ihr mit 5,85% anfangen wollt. Wenn sich nach dem Inahlieren ein trockener Reizhusten einstellt, würde ich den Versuch wieder beenden. Aber bei einigen Leuten scheinen ja solche Reizerscheinungen nur geringfügig aufzutreten und dann ist es natürlich eine gute Sache.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Lg, Kathrin
Kathrin nicht eingeloggt
 

Beitragvon Lichtens am 27.06.2006, 20:12

Hallo Kathrin,
meine Frau ist schon in der Heia, aber ich denke das kan ich auch beantworten, da liegt ein kleines Mißverständnis vor:
In den Glasampullen ist eine 0,9%ige Lösung, zum inhallieren und die 5,85%ige ist in recht grossen Plastikampullen.
Der arzt lässt sie ihn nehmen, weil er extrem viel schwitzt und das mit einem sehr hohem Salzgehalt. Er bekommt das Zeug in die Babynahrung. Hört sich seltsam an, ist aber so.

Auch einen schönen Abend
Andi
Lichtens
 

Beitragvon Krümel nichteingeloggt am 28.06.2006, 07:35

Hi Sonny und Andi,
erstmal finde ich eure internetseite sehr gelungen.
lasst euch von den teilweise negativen äußerungen hier nicht unterkriegen. jeder hat eine andere meinung zu diesem thema. man kann es nie jemanden recht machen, aber das ist ja auch ok, sonst wäre das leben ja langweilig :-)
zu den glasampullen: ich klopfe den inhalt nicht raus, sondern ziehe ihn auch mit einer spritze auf. bei der krankengymnastik wurde mir das mal geraten. das rausklopfen dauert mir viel zu lang, in der früh muss es schnell gehen.
ganz ohne splitter ging es bei mir auch nicht immer, selbst mit punkt zum abbrechen. ich nehme jetzt auch immer eine küchenrolle dazu her.
Viele grüße, petra
Krümel nichteingeloggt
 

Beitragvon DerMardin1979 am 28.06.2006, 08:06

Anonymous hat geschrieben:wenn meine eltern sowas gemacht hätten, würd ich sie dafür hassen


Tja, so hat jeder seine eigene Einstellung zu so einem Thema!!
DerMardin1979
 

Beitragvon Lichtens am 28.06.2006, 08:11

ich hatte glaube ich ein oder zwei (natürlich nette) Kommentare auf eurer Seite hinterlassen, da ich aber keine Lust habe, meine email-Adresse dort öffentlich zu sehen, weiß ich nicht, ob die ankamen.


Du hast Recht, ich sollte niemanden dazu zwingen eine EMail-Adresse zu hinterlassen. Ich habe das inzwischen deaktiviert. Ich kriege bei Kommentaren sowieso eine EMail und kann mich dann immer noch entscheiden sie zuzulassen, was ich im allgemeinen immer tuen werde, auch bei Kritik. Nur Beleidigungen und Spam werde ich löschen!

Viele Grüsse
Andi
Lichtens
 

VorherigeNächste

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast