Internetseite

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon lichtens seine frau am 29.06.2006, 05:19

guten morgen.

wie versprochen habe ich gestern nachgefragt mit den salzlösungen.
also die 0,9 nimmt sofort bakterien auf,die 5,85% da dauert es so 24 stunden dann sollte man sie nicht mehr verwenden und wegwerfen außer man benutzt sie wie wir als zusatz zur nahrung dann wäre es verwendbar weil er es über den magen aufnimmt.
ja und das tote meer hat nen salzgehalt von mehr als 30% und da kann nix mehr leben.

und wenn wir einen anderen doc fragen wette ich das der ne andere meinung hat :lol:

in diesem sinne sonny
lichtens seine frau
 

Beitragvon schurig am 29.06.2006, 07:43

lichtens seine frau hat geschrieben:guten morgen.
und wenn wir einen anderen doc fragen wette ich das der ne andere meinung hat :lol:


Grins. Ja so ist das leider in vielen Dingen. Man muss halt (freundlich-)kritisch hinterfragen, und wenn der Arzt darauf eingeht, kann man ihm sicher vertrauen.

Gruß
Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon lichtens seine frau am 30.06.2006, 05:17

guten morgen.

gibt es noch ein anderes wirksames antibiotikum als das cefuroxim das zeug ist so scharf das der kurze mir nichts mehr abnimmt weder nahrung noch schnuller und der wie am spieß schreit.
ich kam jetzt schon auf die idee es mit einem bischen tee zu mixen damit der flüssiger wird und nicht mehr ganz so schlimm ist aber keine chance und am ende wenn ich das gebe nach der flasche bricht der mir alles raus weil der sich so aufregt.
ich hab das zeug gekostet mache ich mit allem was ich meinen kindern andrehen muß aber das ist heftig.

mfg sonny
lichtens seine frau
 

Beitragvon schurig am 30.06.2006, 08:32

Hallo Sonny,

Wenn er es gar nicht nimmt, solltest du mit dem Arzt sprechen.
Wenn das Cefuroxim gegen einen konkreten Infekt verordnet wurde, gibt es sicher eine Alternative. Es wird ja mit dem Rachenabstrich immer auch bestimmt, welche Antibiotika wirksam sind.
Cefuroxim kann man da bestimmt durch ein anderes ersetzen. Es ist kein besonders spezielles Antibiotikum, sondern ein breit wirksames gegen alle möglichen eher einfach zu behandelnde Keime.
Augmentan z.B. schmeckt nach Orange, kein bißchen bitter. Das würde er sicher nehmen.

Es kann aber auch sein, dass das Cefuroxim auf Dauer verordnet wurde (als Prophylaxe gegen die typischen Kleinkinderkeime). Unsere beiden hatten es ca. 2 Jahre lang (Marke Elobact), es schmeckte ihnen so gut, dass Julius sogar ein paarmal versucht hat, Lisas Portion auch zu klauen :D .
Deshalb bin ich etwas überrascht, dass du es so eklig findest. Viele andere sind deutlich fieser, vor allem so bitter, dass man es gar nicht übertönen kann.
Wir haben sie mit Einwegspritzen immer direkt in den Mund gegeben (100er Packung ca. 5 EUR, auf Rezept). Manchmal nützt es etwas, die Nase zuzuhalten, und unter dem Kinn zu massieren, das regt den Schluckreflex an. Und hinterher trösten nicht vergessen :(

Bei einer prophylaktischen Gabe weiß ich nicht, ob man es so einfach ersetzen wird, da das dann stark von der persönlichen Erfahrung des Arztes abhängt.

Üblich für die Prophylaxe bei Kleinkindern mit CF ist auch noch Flucloxacillin (Marke z.B. Staphylex). Keine Ahnung wie das schmeckt.

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron