Kinderwunsch Träger des CF-Gens

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Kinderwunsch Träger des CF-Gens

Beitragvon Katharina85 am 06.12.2019, 15:02

Guten Tag,
ich weiß nicht ob es richtig ist die Frage hier zu stellen. Ich hoffe auf Hilfe.
Bei meinem Mann wurde festgestellt, dass keine Samenleiter vorhanden sind. Daher ist der Kinderwunsch nur übe den Weg der künstl. Befruchtung möglich.
Das keine Samenleiter vorhanden ist liegt lt. der Ärtzte zu 98 % daran, dass mein Mann Träger des CF-Gens ist. Die genauen Laborergebnisse erhalten wir bald.

Wenn ich es richtig verstanden habe, würde mein Mann dann das Gen def. weitergeben. Somit würden unsere Kinder also auch in jedem Fall Träger des Gens sein.

Meine Frage : Würde das bei Jungs bedeuten, dass auch diese keine Samenleiter haben würden? Ich habe gelesen, dass 98% der männlichen Gen-Träger unfruchtbar sind auf Grund nicht vorhandener oder fehlgebildeter Samenleiter. Bedeutet für mich, sollte der Weg der künstl. Befruchtung uns den Wunsch nach einem eigenem Kind erfüllen, und es würde ein Junge werden, wird mein Mann das Gen weitergeben und auch unser Sohn wäre Träger, also def. auch die Wahrscheinlichkeit, dass keine Samenleiter gebildet werden?

Ich bin kein Träger des CF-Gens.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich auf meine Frage eine Antwort bekommen würde.
Katharina85
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.2019, 11:28

Re: Kinderwunsch Träger des CF-Gens

Beitragvon Tobster am 10.12.2019, 08:10

Hallo Katharina,

es tut mir leid, dass ihr diesen schweren Weg der künstlichen Befruchtung gehen müsst und dein Mann gegenenfalls Träger des Gens ist.

Meines Wissens nach ist es so, dass ihr mit 50%iger Wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind bekommt, welches nicht Träger des Gens ist und zu 50% einen Träger des Gens.

Bild

Und du hast leider recht, dass wenn ihr einen männlichen Träger bekommt, dieser zu 98% unfruchtbar ist und eventuell nur per künstlicher Befruchtung selber ein Kind zeugen kann.
Tobster
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.08.2018, 12:56


Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron