Freund hat CF, Alles neu für mich, Hilfe!

Hier können Familienmitglieder und Angehörige ihre Fragen stellen, aber auch CFler sind hier richtig, wenn es um Fragen im Umgang mit Freunden, Partnern und Mitmenschen geht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Freund hat CF, Alles neu für mich, Hilfe!

Beitragvon CiQuinn am 03.12.2018, 18:48

Hallo ihr Lieben,

Ich habe Jemanden vor einigen Tagen kennengelernt. Wir haben uns über eine Datingapp kennengelernt und danach ging alles ziemlich schnell. Eine Woche lange haben wir jeden Abend miteinander stundenlang telefoniert und haben uns sehr gut verstanden, danach haben wir uns getroffen und sind jetzt ganz frisch zusammen. Ich habe mich wirklich schrecklich in ihn verliebt und kann ständig nur an ihn denken.

Mit seiner Krankheit- CF, ging er sofort sehr offen um. Er hat mir direkt zu Anfang erzählt, dass er Mukoviszidose hat und einige Medikamente nehmen muss, aber danach haben wir irgendwie auch nicht mehr weiter darüber gesprochen. Für mich war klar, dass die Krankheit mich nicht davon abhält mit ihm eine gemeinsame Zukunft zu planen.
Zunächst wusste ich nicht sehr viel über diese Krankheit und habe mich dann selbst im Internet etwas darüber schlau gemacht, weil ich ihn nicht gleich mit tausend Fragen überfallen wollte. Ich wollte ihm einfach das Gefühl geben, dass es für mich keine Rolle spielt und ich ihn einfach so behandeln möchte, als wäre diese Krankheit nicht wirklich da. Ich möchte einfach, dass er glücklich ist.

Als ich dann gelesen habe, dass 98% aller Männer mit CF infantil sind, habe ich mich gefragt, ob dies nun wohl auch auf ihn zutreffen würde. Bis jetzt habe ich ihn darauf noch nicht angesprochen. Wir sind beide noch jung und die Kinderplanung liegt für mich eh noch weit in der Zukunft, aber trotzdem möchte ich da natürlich einfach auch Licht ins Dunkel bringen! Auch wenn er keine Kinder zeugen kann, ist das für mich kein Grund mit ihm Schluss zu machen.
Dennoch würde mich ja interessieren, ob es dann überhaupt langfristig nötig ist mit hormonellen Verhütungsmitteln zu verhüten? Gesund ist das ja eh nicht..
Wie spreche ich ihn am Besten darauf an? Möchte ihn nicht überrumpeln..

Ein weiteres Thema was mich zum Nachdenken gebracht hat ist die kurze Zeitspanne, in der wir zusammen gekommen sind. Er hat nicht lange gefackelt und mich direkt gefragt, ob wir nun ein Paar seien und ich habe dem natürlich zugestimmt, weil ich mir ehrlich gesagt nichts Schöneres als eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstellen konnte- auch wenn das alles sehr flott ging..
Generell stellte er mich auch direkt seinen Eltern vor, erzählte allen Leuten aus seinem Umfeld von mir und plant mit mir schon gemeinsame Ausflüge für die Zukunft, Silvester zusammen verbringen etc.
Meine Sorge ist, dass das bald Alles wie eine Seifenblase zerplatzen könnte und er genau so schnell weg ist, wie er gekommen ist..

Liegt es an CF- dass er sein Leben ''schneller'' lebt und plant als Andere? Auch Themen wie Lebenserwartung, Krankheitsverlauf etc. haben wir noch nicht angesprochen.. ich bin so unwissend, aber ich möchte noch so vieles erfahren.. Soll ich ihn darauf ansprechen und wenn ja, wie?
CiQuinn
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.12.2018, 10:28

Zurück zu Familie/Angehörige und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast