Tobi bei Staphylokokken?

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon moonie am 23.05.2016, 18:36

Hallo nochmal,
eine vielleicht dumme Frage: hilft Tobi gegen Staphylokokken?
Ich hatte seit meiner Diagnose keine einzige bakterienfreie Probe, und die normalen Antibiotika scheinen keinen Effekt zu haben. Mein Muko-Arzt hat mir nun Tobi aufgeschrieben, damit ich es mal ausprobiere.

Mir kommt das ein wenig lapidar vor, da es doch eigentlich gegen Pseudomonas helfen soll.

Gibt es hier jemanden, der mit Tobi erfolgreich chronische gelbe Staphylokokken bekämpft hat?

LG moonie :)
moonie
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.07.2008, 22:28

Re: Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon Ingrid am 02.06.2016, 07:00

Hallo, ich nehme Tobi seit min. 10 JAhren wegen Staphylococus Aur. und bin seit dem stabil. MAche aber keine 1 Monat Pause, sondern immer TOBI. Bei mir ist es gut :lol: Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.11.2013, 08:38

Re: Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon moonie am 10.06.2016, 00:18

Danke für deine Antwort, Ingrid. Darf ich nochmal nachhaken und fragen, ob deine Proben seitdem staphylokokkenfrei sind? Welche Begründung hat dein Arzt? Wie oft nimmst du TOBI? Falls das zuviele indiskrete Fragen sind würde ich mich über eine PN freuen. :)
moonie
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.07.2008, 22:28

Re: Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon Ingrid am 14.06.2016, 07:18

Hallo,

ich habe immer Staphylokokus im Sputum aber geringer und vor allem ich huste nicht so viel. Bin viel mehr stabiler und brauche keine IV ATB - so ein mal in zwei Jahren. ohne Tobi brauchte ich sie.... Ich inhaliere einmal pro Tag TOBI. Ich komme aber von der Slowakei und ich wurde nicht zwei mal am Tag Tobi von der Krankenasse bekomen deswegen. Ich mache keine Pause , weil als ich es ein Monat 2 mal TAg und ein Monat ohne Tobi war, war ich immer ohne Tobi schlechter - hustete viel mehr und auch Lufu. Mit dem Tobi ist es gut. Ich glaube in deutschland gibt es mehrere Patienten die Tobi 2mal Tag ohne Pausen inhalieren. Mir hat es auch der Muko Arzt von Deutschland vor cca. 7 Jahren empfolhen. Fur mich pass es so super. Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.11.2013, 08:38

Re: Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon Nanna am 22.06.2016, 13:14

Hallo Ingrid,
das ist spannend mit nur ein Mal am Tag Tobi inhalieren. Inhalierst du den Tobi podhaler oder das feuchte Tobi?
LG :-)
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: Tobi bei Staphylokokken?

Beitragvon Ingrid am 28.06.2016, 18:52

Hallo,

ich mache Feuchtinhalation. Bei Podhaler habe ich ziemlich viel gehustet. Ingrid
Ingrid
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.11.2013, 08:38


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron