ABPA

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

ABPA

Beitragvon Lieselotte269 am 17.12.2014, 17:39

Hallo,

bei mir wurde ABPA festgestellt. Leide seit meiner Kindheit an Asthma, hatte auch schon mal Infektionen mit Pseudomonas und vor 15 Jahren hatte ich auch mal eine Sarkoidose.
Sehr häufig hatte ich in den 2 letzten Jahren, manchmal fast jeden Monat ein Antibiotikum schlucken müssen, da das Sputum gelb war und ich einen Infekt hatte.

Wer kann mir über seine Behandlung mit diesem ABPA etwas berichten?

Gruß
Ute
Lieselotte269
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2013, 16:12

Re: ABPA

Beitragvon Esperanza am 27.12.2014, 17:56

Hallo Ute,

also normalerweise behandelt man ABPA mit Cortison und Itraconazol. Die Dosierung und Dauer richtet sich nach dem Schweregrad. Und natürlich sollte man versuchen, die klassischen Ort für Aspergillus zu meiden.

Gruß
Esperanza
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 14:14

Re: ABPA

Beitragvon Jade am 02.01.2015, 17:15

Bei mir hat bei der Erstbesiedlung Amphotericin B als Inhalation sehr geholfen. Seitem ist Ruhe und sie sind nicht wieder aufgetaucht. Intrac. hat mir überhaupt nicht geholfen, aber ist bei jedem anders.
Ich mach aus Scheisse Bonbons :) Rezept dazu gibt's bei mir!
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 116
Registriert: 21.01.2010, 02:34
Wohnort: Potsdam


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste