Pari eFlow und Pseudomonas. Erfahrungen und wo zu kaufen?

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Pari eFlow und Pseudomonas. Erfahrungen und wo zu kaufen?

Beitragvon jpl90 am 07.07.2014, 23:41

Hallo Leute!
ich komme aus Argentinien und habe ein Stipendium bekommen, um ein Jahr in Deutschland zu studieren. Deswegen ist mein Deutsch nicht perfekt. Ich hoffe, das ist kein Problem.

Meine Freundin (23J), die auch aus Argentinien kommt, hat Bronchiektasien seitdem sie ein Kind war. Und hat Pseudomonas in den Lungen auch. Es wurde nicht bestätigt, dass sie CF hat, aber es ist noch nicht 100% ausgeschlossen.

Auf jeden Fall, sie hat Behandlungen gehabt, um zu versuchen, Pseudomonas weg zu machen. 2x pro Tag, 25 Minuten mit dem Pari Boy und Colistin, usw... Und Pseudomonas sind noch da. Ich habe gelesen, es kann VIEL dauern.

In Argentinien ist es leider gar nicht einfach, ein Pari eFlow zu finden und soweit sieht es so aus, dass sie vielleicht ziemlich viel noch versuchen sollte. Deshalb wäre es gut, ein Pari eFlow zu haben, um die Zeit etwas kurzer zu machen.

Hier habe ich gelesen, dass viele von Ihnen das kennen/benutzen. Ist es doch zu empfehlen?

Wir haben noch ein Monat in Deutschland und versuchen, ein Pari eFlow zu kaufen. Die Preise sind sehr hoch (fast 900 EUR in Deutschland; etwas preiswerter in Belgien aber ich weiß nicht, ob es günstiger am Ende wäre).

Leider kennen wir nicht die Apotheken/üblichen Wege, um diese Geräte zu kaufen und es wäre ganz toll, wenn Sie uns helfen könnten und Rat geben könnten. Vielleicht gibt es günstigere Möglichkeiten?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Juan Pablo
jpl90
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.06.2014, 14:20

Re: Pari eFlow und Pseudomonas. Erfahrungen und wo zu kaufen?

Beitragvon Fragende am 08.07.2014, 09:07

Hallo Juan Pablo,

wir haben für unsere Tochter sowohl einen Pariboy als auch einen eFlow. Beide Geräte wurden bei uns von der Krankenkasse gezahlt. Nun weiß ich nicht, wie das mit eurer Krankenversicherung ist, seid ihr in Argentinien krankenversichert? Ist es nicht möglich über eure Krankenkasse ein Rezept zu erhalten?
Der eFlow ist wirklich sehr teuer und ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr ihn wesentlich günstiger als den UVP irgendwo bekommt.

Übrigens: dein Deutsch ist super! :D

Evtl. könntest du auch mal bei Inqua, die den eFlow vertreiben, anrufen und fragen, ob sie eine Idee haben wie ihr an den eFlow kommen könntet. Ob sie überhaupt Rezepte von ausländischen Krankenversicherungen akzeptieren etc..... die Leute dort sind eigtl. sehr nett.
http://www.inqua.de/

Grüße

jpl90 hat geschrieben:Hallo Leute!
ich komme aus Argentinien und habe ein Stipendium bekommen, um ein Jahr in Deutschland zu studieren. Deswegen ist mein Deutsch nicht perfekt. Ich hoffe, das ist kein Problem.

Meine Freundin (23J), die auch aus Argentinien kommt, hat Bronchiektasien seitdem sie ein Kind war. Und hat Pseudomonas in den Lungen auch. Es wurde nicht bestätigt, dass sie CF hat, aber es ist noch nicht 100% ausgeschlossen.

Auf jeden Fall, sie hat Behandlungen gehabt, um zu versuchen, Pseudomonas weg zu machen. 2x pro Tag, 25 Minuten mit dem Pari Boy und Colistin, usw... Und Pseudomonas sind noch da. Ich habe gelesen, es kann VIEL dauern.

In Argentinien ist es leider gar nicht einfach, ein Pari eFlow zu finden und soweit sieht es so aus, dass sie vielleicht ziemlich viel noch versuchen sollte. Deshalb wäre es gut, ein Pari eFlow zu haben, um die Zeit etwas kurzer zu machen.

Hier habe ich gelesen, dass viele von Ihnen das kennen/benutzen. Ist es doch zu empfehlen?

Wir haben noch ein Monat in Deutschland und versuchen, ein Pari eFlow zu kaufen. Die Preise sind sehr hoch (fast 900 EUR in Deutschland; etwas preiswerter in Belgien aber ich weiß nicht, ob es günstiger am Ende wäre).

Leider kennen wir nicht die Apotheken/üblichen Wege, um diese Geräte zu kaufen und es wäre ganz toll, wenn Sie uns helfen könnten und Rat geben könnten. Vielleicht gibt es günstigere Möglichkeiten?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Juan Pablo
jpl90 hat geschrieben:Hallo Leute!
ich komme aus Argentinien und habe ein Stipendium bekommen, um ein Jahr in Deutschland zu studieren. Deswegen ist mein Deutsch nicht perfekt. Ich hoffe, das ist kein Problem.

Meine Freundin (23J), die auch aus Argentinien kommt, hat Bronchiektasien seitdem sie ein Kind war. Und hat Pseudomonas in den Lungen auch. Es wurde nicht bestätigt, dass sie CF hat, aber es ist noch nicht 100% ausgeschlossen.

Auf jeden Fall, sie hat Behandlungen gehabt, um zu versuchen, Pseudomonas weg zu machen. 2x pro Tag, 25 Minuten mit dem Pari Boy und Colistin, usw... Und Pseudomonas sind noch da. Ich habe gelesen, es kann VIEL dauern.

In Argentinien ist es leider gar nicht einfach, ein Pari eFlow zu finden und soweit sieht es so aus, dass sie vielleicht ziemlich viel noch versuchen sollte. Deshalb wäre es gut, ein Pari eFlow zu haben, um die Zeit etwas kurzer zu machen.

Hier habe ich gelesen, dass viele von Ihnen das kennen/benutzen. Ist es doch zu empfehlen?

Wir haben noch ein Monat in Deutschland und versuchen, ein Pari eFlow zu kaufen. Die Preise sind sehr hoch (fast 900 EUR in Deutschland; etwas preiswerter in Belgien aber ich weiß nicht, ob es günstiger am Ende wäre).

Leider kennen wir nicht die Apotheken/üblichen Wege, um diese Geräte zu kaufen und es wäre ganz toll, wenn Sie uns helfen könnten und Rat geben könnten. Vielleicht gibt es günstigere Möglichkeiten?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Juan Pablo
Fragende
 
Beiträge: 120
Registriert: 02.03.2012, 10:57

Re: Pari eFlow und Pseudomonas. Erfahrungen und wo zu kaufen?

Beitragvon jpl90 am 10.07.2014, 03:00

Hallo,
vielen Dank!! Leider ist es unmöglich, ein Rezept zu erhalten. Die Krankenkasse sagt, es ist "nicht bestätigt, dass es notwendig ist", obwohl die Ärzte nicht zustimmen. Auch mit einigen wichtigen teuren Tests gibt es Probleme :(. Leider ist es einfach so...

Bei Inqua habe ich schon gefragt. Und es kostet etwa 880 EUR :(. Ich vermute dann, das müssen wir bezahlen.

Vielen Dank nochmal! :-)

Viele Grüße
Juan Pablo

Fragende hat geschrieben:Hallo Juan Pablo,

wir haben für unsere Tochter sowohl einen Pariboy als auch einen eFlow. Beide Geräte wurden bei uns von der Krankenkasse gezahlt. Nun weiß ich nicht, wie das mit eurer Krankenversicherung ist, seid ihr in Argentinien krankenversichert? Ist es nicht möglich über eure Krankenkasse ein Rezept zu erhalten?
Der eFlow ist wirklich sehr teuer und ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr ihn wesentlich günstiger als den UVP irgendwo bekommt.

Übrigens: dein Deutsch ist super! :D

Evtl. könntest du auch mal bei Inqua, die den eFlow vertreiben, anrufen und fragen, ob sie eine Idee haben wie ihr an den eFlow kommen könntet. Ob sie überhaupt Rezepte von ausländischen Krankenversicherungen akzeptieren etc..... die Leute dort sind eigtl. sehr nett.
http://www.inqua.de/

Grüße

jpl90 hat geschrieben:Hallo Leute!
ich komme aus Argentinien und habe ein Stipendium bekommen, um ein Jahr in Deutschland zu studieren. Deswegen ist mein Deutsch nicht perfekt. Ich hoffe, das ist kein Problem.

Meine Freundin (23J), die auch aus Argentinien kommt, hat Bronchiektasien seitdem sie ein Kind war. Und hat Pseudomonas in den Lungen auch. Es wurde nicht bestätigt, dass sie CF hat, aber es ist noch nicht 100% ausgeschlossen.

Auf jeden Fall, sie hat Behandlungen gehabt, um zu versuchen, Pseudomonas weg zu machen. 2x pro Tag, 25 Minuten mit dem Pari Boy und Colistin, usw... Und Pseudomonas sind noch da. Ich habe gelesen, es kann VIEL dauern.

In Argentinien ist es leider gar nicht einfach, ein Pari eFlow zu finden und soweit sieht es so aus, dass sie vielleicht ziemlich viel noch versuchen sollte. Deshalb wäre es gut, ein Pari eFlow zu haben, um die Zeit etwas kurzer zu machen.

Hier habe ich gelesen, dass viele von Ihnen das kennen/benutzen. Ist es doch zu empfehlen?

Wir haben noch ein Monat in Deutschland und versuchen, ein Pari eFlow zu kaufen. Die Preise sind sehr hoch (fast 900 EUR in Deutschland; etwas preiswerter in Belgien aber ich weiß nicht, ob es günstiger am Ende wäre).

Leider kennen wir nicht die Apotheken/üblichen Wege, um diese Geräte zu kaufen und es wäre ganz toll, wenn Sie uns helfen könnten und Rat geben könnten. Vielleicht gibt es günstigere Möglichkeiten?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Juan Pablo
jpl90 hat geschrieben:Hallo Leute!
ich komme aus Argentinien und habe ein Stipendium bekommen, um ein Jahr in Deutschland zu studieren. Deswegen ist mein Deutsch nicht perfekt. Ich hoffe, das ist kein Problem.

Meine Freundin (23J), die auch aus Argentinien kommt, hat Bronchiektasien seitdem sie ein Kind war. Und hat Pseudomonas in den Lungen auch. Es wurde nicht bestätigt, dass sie CF hat, aber es ist noch nicht 100% ausgeschlossen.

Auf jeden Fall, sie hat Behandlungen gehabt, um zu versuchen, Pseudomonas weg zu machen. 2x pro Tag, 25 Minuten mit dem Pari Boy und Colistin, usw... Und Pseudomonas sind noch da. Ich habe gelesen, es kann VIEL dauern.

In Argentinien ist es leider gar nicht einfach, ein Pari eFlow zu finden und soweit sieht es so aus, dass sie vielleicht ziemlich viel noch versuchen sollte. Deshalb wäre es gut, ein Pari eFlow zu haben, um die Zeit etwas kurzer zu machen.

Hier habe ich gelesen, dass viele von Ihnen das kennen/benutzen. Ist es doch zu empfehlen?

Wir haben noch ein Monat in Deutschland und versuchen, ein Pari eFlow zu kaufen. Die Preise sind sehr hoch (fast 900 EUR in Deutschland; etwas preiswerter in Belgien aber ich weiß nicht, ob es günstiger am Ende wäre).

Leider kennen wir nicht die Apotheken/üblichen Wege, um diese Geräte zu kaufen und es wäre ganz toll, wenn Sie uns helfen könnten und Rat geben könnten. Vielleicht gibt es günstigere Möglichkeiten?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Juan Pablo
jpl90
 
Beiträge: 5
Registriert: 29.06.2014, 14:20


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste