Transplantation

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Transplantation

Beitragvon Lebenslicht am 10.11.2004, 10:11

Wie wird die Transplantation durchgeführt?

Patienten mit Mukoviszidose bekommen meist zwei neue Lungenflügel (bilaterale Lungentransplantation). Hierbei erfolgt der Zugang zum Brustkorb meist über einen so genannten Schmetterlingsschnitt. Vom Brustbein aus wird nach rechts und links an einer Rippe entlang geschnitten. Zuerst wird der eine, dann der andere Lungenflügel ersetzt. Dabei wird der Patient wechselseitig über den jeweils verbliebenen Lungenflügel beatmet.

Bei einer kombinierten Herz-Lungen-Transplantation wird der Brustkorb durch einen Längsschnitt des Brustbeines eröffnet. Die Organe werden dann en bloc - d.h. Herz und Lungen gemeinsam - verpflanzt. Für diese Zeit muss der Patient wie bei einer Herztransplantation an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen werden.

Nach der Operation werden die Patienten einen bis drei Tage maschinell beatmet, bis die neue Lunge ihre Funktion voll aufgenommen hat.

Wie ist die Prognose?

Etwa 70 Prozent der transplantierten Lungen funktionieren nach einem Jahr, nach fünf Jahren sind es noch etwa 49 Prozent. Ein halbes Jahr nach der Operation können die meisten wieder ein relativ normales Leben führen.

Mehr Infos findest du hier - ich finde diese Seite echt gut :

http://www.netdoktor.de/thema/transplantation.shtml
Lebenslicht
 

Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron