MRSA

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

MRSA

Beitragvon Beata am 26.08.2013, 13:28

Guten Tag,
ich bin hier neu, ich wohne in Polen, aber ich beschloss mich an EUCH zu wenden, weil ich ein sehr grosses Problem habe. Ich habe eine 3 - jahrige Tochter Maja, sie ist an Mukowiscidose krank (delF508/delF508). Seit Juni hat sie im Mund MRSA. Wir waren im Krankenhaus zewi Wochen. Sie hat FORTUM und Biodacyna eingenommen. Leider erschien MRSA wieder am ANfang des Augusts. Ich habe von unserer MUKO -Arztin gehort, dass man in Deutschland mit Hilfe von Fusidinsäure gegen MRSA kampft. Bei uns ist dieses Medikament nicht erreichtbar. Wie sieht es in Deutschland??? Hat jemand daruber gehort????
BITTE - Helft mir!!! Ich bin so verzweifelt:(
Ich werde sehr dankbar fur alle Antworten.
Wie kampft man bei Euch gegen Mrsa???
Kann ich noch etwas machen???
Beata
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.08.2013, 16:00

Re: MRSA

Beitragvon Beata am 27.08.2013, 09:00

Ich weiss, das Thema ist sehr schwer- aber vielleicht, ware es fur jemanden kein Problem, danach in der Apotheke oder bei seinem Muko - Arzt zu fragen???
Bitte!!!
Beata
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.08.2013, 16:00

Re: MRSA

Beitragvon Wandervogel am 28.08.2013, 20:31

Hallo Beata

Fusidinsäure ist ein Antibiotikum, dass man verwenden kann, wenn der Keim darauf sensibel ist.
Es wird aber eher selten eingesetzt.

Das Problem ist, dass multiresistente Keime immer auftauchen, wenn man viel mit Antibiotika behandelt. Auch die ständige Nutzung von Desinfektionsmitteln im Haushalt fördert multiresistente Keime, wie MRSA. In Deutschland kann man MRSA auch durch Fleisch aus dem Supermarkt erwerben, insbesondere durch Hühnerfleisch.

Wenn einer in der Familie MRSA hat, haben vielleicht auch andere Familienmitglieder MRSA. Wenn MRSA auf der Haut sitzt kann man sich mit einem bestimmten Waschmittel waschen. EVtl. muss man während einer MRSA-Kur täglich die Wäsche wechseln.Was ist mit den Kuscheltieren und dem Spielzeug?

LG
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44

Re: MRSA

Beitragvon Beata am 28.08.2013, 21:55

Vielen, Vielen Dank Wandervogel fur die Antwort,
ich war schon daruber uberzeugt, dass alle CF- Leute in Deutschland noch den Sommer genissen und niemand sitzt am Computer.
Ich habe schon ein bisschen Eures Forum gelesen und habe bemerkt, dass man auf Wondervogel immer rechnen kann :):):)
Ich habe schon sehr viel uber MRSA gelesen, fast alle Deine Informationen sind mir schon bekannt.
Jedoch kampfen wir weiter mit MRSA. Zumindest versuchen wir...
Ich suche im Internet verschiedene Informationen aus, wie man MRSA vertilgen kann.
Jetzt versuche ich eine vieleicht wahnsinnige Weise aus Naturmedizin.Ich habe daruber im Internet gelesen. (Ja, ja, ich weiss im Internet kann man alles finden, echte und unechte Informationen) .
Zur Zeit warten wir auf einen Befund (Abstrich - so schreibt man auf deutsch???)
Wanderwogel, ich sollte jetzt alle Spielzeuge putzen und desinifizieren???
Es ist unmoglich - ich habe noch einen gesunden (zum Gluck) Sohn- zusammen haben sie tausende kleine Spielzeuge:(
ich begrusse sehr herzlich
P.S. Ist dieses Medikamen rezeptpflichtig???
Ich hasse diese Krankheit, wie ihr...mit Sicherheit
Beata
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.08.2013, 16:00

Re: MRSA

Beitragvon lillylolly am 18.09.2013, 13:34

Ich hatte selber bis vor kurzem MRSA - zum zweiten Mal.
Wir haben ihn ohne Antibiotikum wegbekommen. Maßnahmen waren:
Mehr Hygiene, die sonst unnötig erscheint.
So oft wie möglich Handtücher und Bettwäsche wechseln, jeden Tag frische Oberteile anziehen, so oft Hände desinfizieren, wie man daran denkt, und Abkochen der Inhaletten, wenn man erst eine benutzt hat (ich koch sonst meistens nach zwei Tagen ab wenn alle verbraucht sind).
Ich hab mir den natürlich auch im Krankenhaus eingefangen ud musste dann mit Mundschutz dort rumlaufen - ein Widerspruch in sich, aber vielleicht auch allgemein ganz sinnvoll, weil man ihn dann nicht so schnell wieder bekommt.
Viel Glück
lillylolly
 
Beiträge: 14
Registriert: 17.09.2013, 10:53

Re: MRSA

Beitragvon Sabrina0806 am 27.09.2016, 20:17

Hallo ihr lieben mein kleiner fast zwei Jahre hat auch mukoviszidose und hat nun im Rachen mrsa geht eine Behandlung auch ohne stationäre Aufnahme ins Krankenhaus ?
Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina0806
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.09.2016, 12:04


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron