umgang mit einer erkältung

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

umgang mit einer erkältung

Beitragvon Jade am 26.01.2011, 20:10

:D :D hallo zusamm.ich hab mal wieder eine dicke erkältung;ein glück ist das nicht so oft vielleicht zwei mal im jahr.nun meine frage wie geht ihr damit um?glei mit tabletten oder omas hausmittel?oder einfach erkältung erkältung sein lassen.Bei mir ist halt mehr schleim als sonst.ansonsten vertrau ich meiner heilungSkräfte im innern.damit fahr ich gut.lg jade
Ich mach aus Scheisse Bonbons :) Rezept dazu gibt's bei mir!
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 116
Registriert: 21.01.2010, 02:34
Wohnort: Potsdam

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Lukas_S am 07.04.2011, 12:27

Hey, also ich vermeide auch alles an Zusatzmedikamenten was nur geht. Wir nehmen ja schon so genug ein. :)
Bei mir ist es seit einem Jahr leider so das ich bei einer dicken Erkältung nur mit einer IV wieder rauskommen, weil mein CRP und alles sehr schlecht wird.
Benutzeravatar
Lukas_S
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2010, 14:35

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Jade am 09.04.2011, 15:41

hallo lukas,wie hoch ist denn der CRP bei dir?gruß jade
Ich mach aus Scheisse Bonbons :) Rezept dazu gibt's bei mir!
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 116
Registriert: 21.01.2010, 02:34
Wohnort: Potsdam

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Lukas_S am 20.04.2011, 12:47

Hey Jade, also nach der IV hab ich ein CRP von 7-10. Aber sonst immer so in der Region von 20-30. Das ist bei mir "Normalwert". Wenn ich eine Erkältung habe und eine IV wieder bevorsteht dann hab ich 60-80 und zwei mal war ich auch schon bei 120-130.

Weiß jetzt nicht ob das viel ist, meine Ärztin meinte ja, weil der Normwert bis CRP von 5 ist. Aber ich hab mal mit einem älteren Mann im Zimmer gelegen der ist mit CRP von 450 ins KH gekommen ( kein CF).

Wie ist es so bei dir, und was meint dein Arzt dazu?
Benutzeravatar
Lukas_S
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2010, 14:35

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Nanna am 22.04.2011, 09:05

Hallo ihr,
mein CRP steigt irgendwie nie.Egal ob Fieber, Lungenentzündung , Rippenfellentzündung. Die Leukos schon, aber der Crp nicht. Woran liegt das?!
Lg
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Jade am 22.04.2011, 21:05

hey Lukas,ja bis 5 ist der crp im grünen bereich.bei uns Mukos sind auch noch höhere werte normal.Nur den grenzbereich weiß ich nicht.Mein Letzter Wert war bei 9.gruß jade
Ich mach aus Scheisse Bonbons :) Rezept dazu gibt's bei mir!
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 116
Registriert: 21.01.2010, 02:34
Wohnort: Potsdam

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Lukas_S am 24.04.2011, 22:01

Hey, nana...kenn mich da jetzt auch nicht genau aus, dachte wenn man Fieber oder Beschwerden hat das der CRP automatisch hoch geht, weil der Körper merkt das etwas nicht IO ist. Am besten fragst mal dein Arzt woran das liegt kann und wieso das bei dir so ist...würde mich auch mal interessieren...

also ich messe den ja nicht sooooo oft, denk so 4-6 Wochen mal, und er schwankt immer ganz schön hin und her, grad so wie es mir geht...

außer bei IV wenn ich im KH bin, da wird er jeden zweiten Tag gemessen, da sieht man schön, das es von Tag zu Tag fällt durch die Medikamente...
Benutzeravatar
Lukas_S
 
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2010, 14:35

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Nanna am 24.04.2011, 22:38

Hi Lukas,
danke für deine Antwort.
Die Ärzte der Ambulanz können sich das auch nicht wirklich erklären. Eine Ärztin meinte sogar, es sei völlig normal, bei CF würde der CRP nie ansteigen :roll: , was mir völlig neu war...!
Während der Iv wird bei mir immer nach den ersten 5-7 Tagen Blut abgenommen, vorher nie... -auch das wird anscheinend anders gehandhabt. Aber vielleicht ja auch gerade weil mein CRP nicht hoch ist...
Lg
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: umgang mit einer erkältung

Beitragvon Wandervogel am 29.04.2011, 19:09

Hi
Der CRP-Wert zeigt eine akute Infektion an. Da es sich aber bei Cf meist um die chronische Lungeninfektion handelt, ist es nicht verwunderlich, dass das CRP nicht ansteigt. Und deshalb kann man bei CF die Therapie auch nicht vom CRP-Wert abhängig machen. Antibiotikum gibt es bei cf dann so und so.

lg
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron