Pseudomonas, und nun?!

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Niko am 13.12.2010, 16:57

Hallo,
ich bin 21 Jahre alt und hatte bisher noch nie Pseudomonas..bis jetzt. Im Mai war ich stationär zur Behandlung und sollte 2 Wochen später zur Kontrolle ambulant erscheinen, da es jedoch keinen passenden Termin gab sollte ich an einem Pseudomonas Tag als 1. kommen und würde dann auch in einem anderen Zimmer untersucht. Wie der Teufel es halt will war 3 Monate später Pseudomonas Aer. im Sputum gefunden worden, was man mir jedoch erst jetzt bei meinem nächsten Termin im Dezember mitteilte. Wenn ich es also im Mai bei dem Pseudomonas Termin bekommen habe, habe ich es nun schon ca 6 Monate ohne zu wissen. Mir ist jedoch nichts aufgefallen, dass es mir schlechter geht oder dass der Schleim sich verändert. Im Gegenteil, es ist alles gleich geblieben.
Daher sind meine Fragen, was genau bewirkt der Pseudomonas überhaupt und wie hoch ist die Chance dass ich ihn wieder los werde?
Niko
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2010, 13:52

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Wandervogel am 13.12.2010, 19:48

Hallo Nico

Von allein wird er nicht verschwinden. Ich habe meinen Pseudomonas durch intensive Antibiotikatherapie (3 Jahre regelmäßig 3 mal pro Jahr über je 14 Tage i.V.-Therapie dazwischen bzw. dazu tägliche inhalative Antibiotikatherapie im Wechsel von Colistin und Tobi, dazu als Dauertherapie 5 Tbl. Zithromax 250mg pro Woche über 3 bis 4 Jahre, damit sich keine verschleimenden Formen bilden), dazu intensive Physiotherapie und Sekretmobilisation mit Inhalation von hochprozentigem NaCl und Pulmozyme und täglich Ausdauersport, um die Lunge gut zu belüften wegbekommen.
Wenn zusätzlich andere Keime nachweisbar waren, wurden auch diese behandelt, immer nach Resistogramm. Jetzt bin ich seit 1,5 Jahren Pseudomonas frei und kann sagen, dass sich der Aufwand gelohnt hat.
Ich habe aber nicht erst darauf gewartet, bis Beschwerden aufgetreten sind. Wir behandeln jeden Keim, der vorhanden ist.
Beim ersten Nachweis von Pseudomonas war meine Lufu am Tiefpunkt ihrer Kariere angelangt. Jetzt ist sie wieder normal.

Ob Du den Keim in der Ambulanz bekommen hast, wird niemand wissen. Pseudomonas kann man sich überall einfangen. Man sollte da nicht so grübeln.

Warum warst Du denn im Mai stationär?

LG
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Niko am 13.12.2010, 20:08

Ich war im Mai stationär weil die Lufu im Keller war, da hatte ich aber noch keinen nachweislichen Pseudomonas.
Auch wenn man ihn sich überall einfangen kann, es geht 21 Jahre lang gut und dann kurze Zeit nachdem ich an einem Pseudomonas Tag zur Behandlung bin habe ich ihn? Das kann kein Zufall sein :(
Mir wurde nun natürlich eine Inhalativtherapie mit Tobi verschrieben, die ich auch machen werde, aber irgendwie mach ich mir keine großen Hoffnungen.
Niko
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2010, 13:52

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Wandervogel am 13.12.2010, 20:16

Wenn ich an meinen Verlauf denke, dann war auch erst die Lufu im Keller, ohne dass
der Pseudomonas nachweisbar war. Wir haben dann mit i.V. und Inhalation von Antibiotikum un d Zithromax behandelt. Dann ging es wieder besser und erst dann war der Pseudomonas nachweisbar. Die Nachweisbarkeit hängt ja manchmal vielleich auch nach. Das ist in einigen Ambulanzen bekannt. Mein Arzt hat damals geschrieben: "... Dies wurde vor dem Hintergrund getan, daß evtl. doch eine Pseudomonasbesiedlung der Bronchien vorliegt, die bisher nur noch nicht nachgewiesen werden konnte". Und er hatte Recht damit.
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Esperanza am 23.12.2010, 16:07

Hallo,
steck' nicht gleich den Kopf in den Sand :wink: . Es gibt verschiedene Eradikationskonzepte, die rein statistisch gesehen natürlich alle unterschiedliche Erfolgsaussichten haben, aber die Chancen, den PA wieder wegzubekommen -zumindest solange er noch nicht mukoid ist-, sind mit den heutigen Medikamenten ziemlich gut.

Ich halte es für sinnvoll, gleich aggressiv gegen den PA vorzugehen. Deshalb ist es meiner Meinung nach von Deiner Ambulanz nicht so ganz glücklich gewesen, dass man bei Dir offensichtlich so lange mit dem Therapiebeginn gewarten hat bzw. bis man es Dir überhaupt gesagt hat. Dass Du ausgerechnet nach einem Termin an einem PA-Tag positiv geworden bist, kann auch ein dummer Zufall gewesen sein...

Ich denke, Du solltest Dich nicht allzu verrückt machen und erstmal abwarten, was die Tobi-Therapie bewirkt. Evtl. bist Du den PA schneller wieder los als Du glaubst und selbst wenn nicht, muss es Dir deswegen erstmal nicht zwangsläufig schlechter gehen. :wink:

Gruß und viel Erfolg
Esperanaz
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 14:14

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon schweigi am 03.01.2011, 14:49

Hallo

Ich schreibe ziemlich wenig in diesem forum bin aber schon lange regiestriert und lese auch immer wieder was es bei euch so neues gibt. Jezt gibt es auch bei uns was neues Mein Sohn Thomas bald 11 Jahre hatte beim letzten rachenabstrich denn Pseudomonas drin. Wir haben angefangen mit Tobi zu inhalieren und zusätzlich bekam er auch noch das AB Ciproxin das er drei wochen nehmen sollte. wir mussten jedoch mit dem Ciproxin nach 11 tagen aufhören weil er davon sehr agressiv wurde. jetzt hat er die ersten 28 tage Tobi inhalation hinter sich und am 20 Jänner müssen wir wieder in die Kinderklinik da wird dann wieder ein Rachenabstrich gemacht und dann sehen wir ob wir den PA besiegt haben. Jetzt hab ich ein bisschen angst er könnte noch drin sein da wir ja das AB nicht fertig nehmen konnten wenn er noch drin ist muss er für 14 Tage in die klinik zurIV Therapie wie ist das bei euch so habt ihr den PA immer leicht rausbekommen oder nicht freu mich auf eure antworten.lg manu :)
schweigi
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.07.2008, 13:20

Re: Pseudomonas, und nun?!

Beitragvon Nanna am 06.01.2011, 07:50

Hallo Manu,
wegen dem Pseudomonas habe ich bisher noch nie Iv gemacht.
Das Ciprofloxacin nehme ich auch nicht länger wie ihr, falls dich das beruhigt. Ich vertrage es sehr schlecht. Nach zehn Tage ist bei mir deshalb Schicht im Schacht ;-)
Derzeit ist der Keim nicht mehr nachweisbar. Es kann also auch ohne Iv gut gehen!
Generell wird es bei uns in der Klinik so gehandhabt, dass nicht standartmäßig 14 Tage Iv gemacht werden,sondern so lange, bis man sich deutlich besser fühlt, das Blutbild wieder stimmt und dann noch zwei Tage angehangen.
Manchmal komme ich so nur auf 8-10 Tage, manchmal auch 12. Aber 14 Tage- so meine Ärzte- sind meist nicht unbedingt nötig. Es sollen sich keine Resistenzen bilden durch vorzeitiges Absetzen des Antibiotikums, aber unnötige Einnahmezeiten gelten als Schädigung für die Darmschleimhaut.
Gute Besserung und viel Glück an euch bzw deinen Sohnemann :lol:
Lg
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron