Persistierender Husten nach Impfung gegen die Neue Grippe ?

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Persistierender Husten nach Impfung gegen die Neue Grippe ?

Beitragvon Muckel95 am 07.01.2010, 22:22

Hallo,

mein 14-jähriger Sohn wurde am 17.11.09 gegen die Neue Grippe geimpft. Am 24.11.09 kam er von der Schule und fing an zu husten. Dieser Husten besteht immer noch. Die Laboruntersuchungen (v.a. Entzündungsparameter) waren unauffällig; im Sputum waren keinerlei Keime zu finden.
Das Röntgenbild sowie die MRT-Untersuchung zeigte am 04.01.10 eine kleine Atelektaste im rechten Oberlappen der Lunge. Dieser Befund erklärt aber diesen ständigen Husten nicht (mein Sohn hustet sonst kaum, hat kaum Sputum, bei ihn ist mehr die Bauchspeicheldrüse betroffen), Jetzt soll eine Bronchoskopie durchgeführt werden.

Da ich selbst Krankenschwester bin habe ich jetzt auch keine Idee mehr, warum dieser Husten so lange anhält. Es könnte natürlich auch eine hartnäckiger Virus sein oder aber er steht wirklich im Zusammenhang mit der Impfung.

Hat jemand ähnliche Beschwerden explizid starken Husten nach der Impfung gegen die Neue Grippe beobachtet? Ich wäre für Hinweise dankbar.

Muckel 95
Muckel95
 
Beiträge: 10
Registriert: 22.03.2006, 07:43

Re: Persistierender Husten nach Impfung gegen die Neue Grippe ?

Beitragvon SCHROTKA am 09.01.2010, 17:25

Hallo,
ich hatte ahnlichen Problem aber nach der klasischen Grippenimpfung. Am nahsten Tag hatte ich Fieber 37,nach drei Tagen bekamm ich starke Schmerzen in der rechten Lunge und 37,5. Das Rontgenbild hatte nichts gezeigt, ich bekam zuerst Tavanic, weil mein CRP sehr hoch war und nach dem CT wurde eine starke Pneumonie festgestellt. Im Sputum hatte ich keine Bakterie, es sollte auch eine Bronchoskopie gemacht werde, die ich aber ablehnte. ICh bekamm dann auf blind Vankomicin und Fortum IV 3 Wochen. Ich hatte nur einen Reizhusten, der fast immer mit Brechen endete. Das war im November und bis heute bin ich noch immer nicht fit. So eine Pneumonie sei nicht sehr typisch fur CF sagte mein Arzt. Ich meine das es mit der Imfung zusammen gehort, mein Arzt weiss nicht. Vor der Impfung war ich ganz gesund. Ich bin 28 jahre alt, aber so etwas hatte ich auch noch nie.
Ingrid
SCHROTKA
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.02.2009, 17:10


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste