ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon SCHROTKA am 01.06.2009, 15:44

HALLO,

ICH MOCHTE FRAGEN WELCHE ERLEBNISSE IHR MIT DER ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA HABT UND VIELEICHT EIN PAR TIPS WIE SOLL ICH VORGEHEN.
SEIT DREI JAHREN BEKAM ICH NACH 5 TAGEN EINE HAUTALLERGIE AUF TAZOCIN - EIN PENICILINANBTIBIOTIKUM. IM MARZ BEKAM ICH MAXIPIME IV. UND GLEICH NACH DER GABE BEGAM ICH WIEDER HAUTALLERGIE. DAS IST ABER VON DER REIHE DER CEFALOSPORINE. IM LABOR ABER WURDE KEINE ALLERGIE AUF PENIZILINE ODER CEFALLOSPORINE FESTGESTELLT. WEIST IHR NICHT WIE WIR RAUSBEKOMMEN OB ICH AN ALLE ATB VON DIESR ZWEI REIHEN ALLERGISCH BIN? HABT IHR ALLERGIE AUF ATB?
VIELEN DANK FUR IHRE TIPS UND WUNSCHE EINEN SCHONEN TAG INGRID
SCHROTKA
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.02.2009, 17:10

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 01.06.2009, 20:32

Hallo Ingrid,
ich habe meine Allergien aus erster Hand, sprich allergischem Schock, entdeckt.
Daraufhin wurde über eine Blutentnahme auf weitere mögliche Reaktionen getestet bezüglich anderer Antibiotika, Schmerzmittel etc.
Nun bin ich um einiges schlauer und kann zum Glück weitere solch heftiger Reaktionen vermeiden.
Auf Penicillin reagierte ich übers Labor auch, bemerkte selbst allerdings keinerlei Nebenwirkungen. Jahre lang nicht. Inzwischen bekomme allerdings bei der Einnahme von Penicillin auch Hautausschläge. Es stellte sich eine Kreuzreaktion heraus.
Sicherheitshalber soll ich das Penicillin auch meiden, da die Gefahr einer heftigeren Reaktion nicht immer auszuschließen ist. Auch wenn sie "nur" mit Ausschlägen auftritt.
Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben.
Liebe Grüße,
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon insa k am 07.07.2009, 17:35

Hallo Ingrid!

Ich habe etwas länger nicht in das Forum geguckt, deshalb kommt meine Antwort erst jetzt.

Ich habe, seit Jahren schon, eine Allergie auf Cephalosporine und auch auf manche Penizilline. Wie ich vor kurzem von einem Allergologen erfahren habe, ist das wohl typisch. Menschen die auf Cephalosporine reagieren neigen auch zu Kreuzreaktionen mit Penizillin..... ganz toll!
Der Allergologe hat mir geraten künftig immer Antihistamin zur IV zu geben, wenn bei der IV etwas aus einer der besagten Gruppen gegeben werden muß. Möglicherweise auch zusätzlich für den Zeitraum der IV Kortison.

Gegen solche Allergien kann man nichts machen. Und auch wenn man jetzt noch nicht auf alle Penizilline allergisch reagiert, heißt das nicht, dass das nicht doch irgendwann passiert.

Bei mir ist leider die Resistenzlage so bescheiden, dass eigentlich nur noch Cephalosporine gehen.... also werden die nächsten IV sehr interessant werden. Ich hoffe das Antihistamin wirkt!

Viele Grüße
Insa
insa k
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.06.2008, 13:22

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 07.07.2009, 21:42

Hallo Insa,
na, das hört sich ja nicht gut an bei dir. Zu den Cephalosporinen gehört doch auch Ciprobay, oder nicht? Also schon ein sehr wichtiges AB...!
Ist es nicht sehr riskant, einfach Antihistaminika zur IV zu nehmen, um Reaktionen zu unterdrücken? Wie sicher wirkt denn das, damit nicht doch noch eine Nebenreaktion auftritt?
Wie oft machst du IV?
Hoffe es geht dir ansonsten gut!
Herzliche Grüße,
Martina
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon SCHROTKA am 08.07.2009, 07:45

Hallo alle,

bei mir werden jetzt zur Zeit ATB versucht. Am Anfang wurden mei mir die Prick test gemacht. Aber die Ergebnisse haben nicht gebracht, weil ich keine Reaktion hattte obwohl ich auf die zwei ATB bestimmt Allergie habe. Dann wurde im Labor mein Blut mit einer Reihe von ATB konfrontiert aber da kam raus, dass ich nur auf Tazocin allergisch bin, obwohl in der Realitat vertrage ich auch Maxipine nicht. Also begannen wir die ATB an mir zu probieren. Ich bekamme am Anfang 1/100 von der Gabe des ATB, nach 20 min. 1/10, nach 20 min 1/4, nach 20min. 1/2 und nach 1 stunde den Rest. Wir versuchten dass zur Zeit nut mit Amoksiklav was aus der Reihe Peniciline ist und da wurde ich nicht allergisch. Ich habe grosse Angst, dass ich auf die ganze Gruppe der Cefalosporine allergisch bin, weil da sehr wichtige ATB sind die man braucht. Habt Ihr etwas uber desinsibilation gehort?

Vielen Dank fur alle Antworten und wunsche allen schonen Sommer. Ingrid
SCHROTKA
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.02.2009, 17:10

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 08.07.2009, 09:59

Hey, hallo,
wünsch dir viel Kraft für diese Testreihe! Das ist bestimmt ziemlich nervenaufreibend, oder?
Ich habe von Desensibilisierung mit AB`s noch nichts gehört. Kenne auch keinen, der das macht... Aber wenn es eine Chance wäre, um z.B. die Cephalosporine zu vertragen: Warum nicht? Weil, was wirst du ohne Ciprobay z.B. unternehmen? Es ist eines der wichtigsten AB`s bei CF.
Viel Kraft und alles Gute dir!
Liebe Grüße,
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon insa k am 13.07.2009, 17:47

Hallo!

Auch ich habe noch nichts von Desensibilisierung bei Antibiotika gehört... Das ganze wäre ja auch eher eine langwierige Sache.

Martina, ich bin Dir noch Antworten schuldig.
Ja, natürlich ist es riskant, allergische Reaktionen zu unterdrücken. Deswegen mache ich auch nie Heim-IVs sondern bin immer die ganze Zeit in der Klinik. Glücklicherweise bin ich einigermaßen stabil und brauche nur 1-2 mal im Jahr eine IV.
Die Allergologen, die bei mir die Tests durchgeführt haben, sahen das Ganze dagegen eher locker. Mit Antihistamin und Kortison kann man den Körper schon ganz gut "in Schach halten".
Zugegebenermaßen habe ich nicht wirklich eine Alternative....

Gruß an alle,
Insa
insa k
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.06.2008, 13:22

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 13.07.2009, 18:18

Hey Insa,
danke für deine Antworten!
ja, da lebst du ja relativ gefährlich, gell? Ich denke auch, dass in deinem Fall die Heim-Iv viel zu riskant wäre . Auch mit Kortison-Gabe dabei. Da ist es sicherlich sinnvoll in der Klinik unter Beobachtung zu sein, dass jemand eingreifen kann zur Sicherheit...!
Wünsch dir alles Gute und "viel Glück"? Kann man das so sagen? Klingt makaber...-kommt aber von Herzen. Alles Gute und toi toi toi!
Berichte mal, ja?
Liebe Grüße,
Martina
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon insa k am 25.09.2009, 11:58

Hallo mal wieder!

Ich bin gerade frisch aus dem Krankenhaus gekommen - zwei Wochen IV mit Anithistamin und es lief echt gut. Zum ersten Mal seit langem fühl ich mich wieder fit.
Die ersten Tage im Krankenhaus waren ein wenig kritisch, weil der Körper trotz Gegenmaßnahmen ein wenig allergisch reagiert hat (bei mir ist das dann immer ein Kribbeln in Händen und Beinen und im Gesicht). Aber nach 3 Tagen war das durch und alles lief normal (das Anithistamin hab ich weiter genommen).

Das wollte ich Euch nur kurz erzählen.

Viele Grüße
Insa
insa k
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.06.2008, 13:22

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 25.09.2009, 20:25

Hallo Insa :-)
Wie schön,dass es dir wieder besser geht und du die AB`s diesmal besser vertragen hast.
Sag mal, ich hätte da eine Frage: Wieviel mg Kortison bekommst du in der Regel über den Tropf als Gegenmaßnahme und welches Antihistaminikum und wieviel?
Wünsch dir,dass du lange von deiner IV profitieren kannst und weiterhin fit bleibst!
LG
martina
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon insa k am 27.09.2009, 18:55

Hallo Martina!

Ich nehme auf Dauer 10 mg Kortinson (Decortin H) werde demnächst aber versuchen auf 7,5 runter zu gehen.
Während der IV gabs glücklicherweise kein extra Kortison.
Bei früheren IV hatte ich manchmal Tavegil (3x1 Ampulle) als Antihistamin. Das soll aber wohl nicht so gut für die Leber sein. Deshalb gab es diesmal erst Aerius 1x5mg - das war in der Wirkung aber echt schwach. Also habe ich auf Cetirizin 1x10mg gewechselt, das war dann besser.

Liebe Grüße
Insa
insa k
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.06.2008, 13:22

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon Nanna am 27.09.2009, 21:29

Hallo Insa,
danke für deine Antwort :-)
Ich freue mich für dich,dass du wieder ein Stück weiter bist!
Ganz liebe Grüße,
Martina
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00

Re: ALLERGIE AUF ANTIBIOTIKA

Beitragvon SCHROTKA am 28.09.2009, 09:09

Danke Martin,

fur die Information uber die Antihistaminika. Bei mir wurde bis jetzt auf ein anderes ATB gewechselt aber balt bleiben mir auch nicht viele. Ich wusste nicht , dass mann mit Antihistaminikum auch ein allergisches ATB nehmen kann. Mich kratzt auch immmer der ganze Korper.
Im Sommer probierte ich ATB auf Allergie und es kamm heraus dass ich nicht auf die ganze Gruppe der Penicilien und Cefalosporin ATB allergisch bin, sondern nur an einige davon. Das finde ich super, weill sonst wahre es sehr schlecht.
Vielen Dank fur die Informationen und wunsche alles alles Gute Ingrid
SCHROTKA
 
Beiträge: 27
Registriert: 25.02.2009, 17:10


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron