Pilz auf der Lunge!

Du hast Fragen zu Antibiotika, Inhalation, Inhaliergeräten, Sauerstofftherapie, Transplantation, IVs, Port, oder zu speziellen Keimen? Dann bist Du hier richtig.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Pilz auf der Lunge!

Beitragvon Marti am 04.07.2006, 10:17

Hallo,

ich hab ein Problem! Und zwar hab ich regelmäßig (ca. alle 2 Jahre) einen
Pilz auf der Lunge. Zum ersten mal hatte ich ihn mit 15....das war sehr überraschend für mich...... hab bis zu diesen Zeitpunkt nichtmal gewusst das es so was gibt. Nachdem ich drei Wochen Kortison (Decortin Tabletten) genommen habe war das Infiltrat auch schon wieder weg. Mit 17 dann nochmal das gleiche Spiel. Und im Herbst 2005, also mit 19, dann zum dritten mal jedoch war diesesmal Kortison alleine nicht mehr ausreichend. Nach drei Wochen Behandlung war das Infiltrat immer noch auf dem Röntgenbild zu sehen. Also musste ich eine IV-Therapie machen (für mich zum ersten mal), diese hat daraufhin super geholfen. Der Pilz war weg und meine Lungenfunktion war so gut wie nie.

Meine Frage lautet welche Erfahrungen habt ihr mit Pilzen od. ähnliches gemacht?

Die Ärtze haben mir natürlich einge möglichkeiten vorgeschlagen wovon der Pilz entstehen könnte. Also z.B. Pflanzen- Erde, feute Wände, Schimmel in der Wohnung usw.

Meine Angst ist eben das ich denn Pilz wieder bekomme und er sich immer
hartnäckiger entfernen lässt und natürlich meine Lunge auf dauer schädigt!

Martin,20
Marti
 

Beitragvon meldav am 04.07.2006, 11:32

Hallo, das was du hast ist aber dann nicht dieser Candita (hab ich das jetzt richtig geschrieben?). Den hab ich nämlich auch recht regelmäßig und mir wurde gesagt, das sei nicht schlimm?! Sorry, mit diesem Beitrag hab ich dir jetzt überhaupt nicht weitergeholfen, bin nur neugierig. Liebe Grüße, Melanie
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 04.07.2006, 11:44

ich würde candida schreiben. candida ist auch nicht weiter tragisch.

meinst du auf oder in der lunge?
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon meldav am 04.07.2006, 13:43

nummerneunnichteingeloggt hat geschrieben:meinst du auf oder in der lunge?


Falls du mich meinst - im Sputum war er ab und zu drin. Liebe Grüße
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 16:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Krümel am 04.07.2006, 14:38

hallo,
schimmelpilz hatte ich letztes jahr, der auch mit decortin behandelt worden ist. als prophylaxe nehme ich jetzt sempera 2x am tag und 2 hübe von viani forte. seither hatte ich jetzt keine probleme mehr.
vielleicht solltest du auch etwas zur vorbeugung nehmen, rede mit deinem arzt darüber, gerade weil du das so oft hast.
viele grüße, petra
Krümel
 

Beitragvon Schlangenlady am 04.07.2006, 14:49

Ich habe sowohl Candida als auch Aspergillus in der Lunge, meine Ärzte meinen aber, das sei egal...Viani forte nehme ich auch, aber das hat doch keinen Einfluß auf Pilze???

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Krümel am 04.07.2006, 15:01

Mein Arzt sagte mir, dass ich das Viani als Vorbeugung weiterhin nehmen soll. Auch während der Kortison-Behandlung letztes Jahr musste ich das Viani zusätzlich nehmen, also hats wohl schon einen Einfluss auf Pilze.
Krümel
 

Beitragvon Schlangenlady am 04.07.2006, 15:48

Also soweit ich weis, besteht Viani aus einem Kortikoid (wirkt entzündungshemmend) und etwas zum Erweitern der Bronchien, sonst nichts. Kortison wirkt entzündungshemmend und wird deshalb bei Allergien (z.B. gegen Pilze) eingesetzt, wirkt aber auch nicht gegen die Pilze an sich.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Beitragvon Carmeli am 04.07.2006, 17:56

Hallo Martin

Schwieriges Problem mit den Pilzen. Wenn es eine allergische Aspergillose ist, könnte vielleicht ein Klimaaufenthalt in Davos helfen. In der Hochgebirgsklinik forscht man auch auf diesem Gebiet.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Tese am 16.07.2006, 15:06

Also ich hatte auch ne weile den Aspergillus(ist doch vom schimmelpilz,oder?)und bei mir ging er von allein weg....
Grüßle Tese
Tese
 

Beitragvon anna am 31.05.2007, 20:31

hallo martin,

ich wollte mal nachfragen, wie/ob sich bei dir das mit dem aspergillus geregelt hat - ich hab ihn naemlich auch gerade. danke.
anna
 

Beitragvon suecki am 31.05.2007, 22:15

Hallo,

wie meine "Vorschreiberin " würde mich auch mal interessieren wie das bei Dir weiter gegangen ist, Martin.
Ich hatte nämlich auch schon 3 mal mit einer Aspergilose Probleme und nehme seit dem letzten mal Decortin (Cortison), mittlerweile 2,5mg täglich.
Das Sempera vorsorglich zu nehmen findet meine Ärztin nicht gut,da es wohl die Leber schädigen kann.

LG
suecki
 
Beiträge: 51
Registriert: 28.02.2007, 14:41
Wohnort: bei Bonn

Beitragvon Marti am 05.06.2007, 11:52

Hallo Anna hallo sucki,

die schlechte Nachricht ist das ich im Herbst 2006 wieder eine Pilzinfektion hatte,
die gute Nachricht ist das ich sie diesmal wieder ohne große Probleme losbekommen habe.... wie zuvor schon hab ich damals für 3 Wochen eine starke Cortison Dosis eingenommen und daraufhin war meine Lungenfunktion wieder deutlich besser, bis heute noch. Genau kann ich es nicht sagen wo ich mir diese Infektion immer aufschnappe aber warscheinlich liegt es daran das ich auf einem Bauernhof lebe. Daher werde ich in naher Zukunft umziehen!

Sempera und Viani Forte nehm ich auch jedoch hatt das bis jetz nicht viel gebracht.

lg
Marti
 


Zurück zu Lunge, Transplantation, Keime

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste