starke Bauchschmerzen - nun ein Ergebniss

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

starke Bauchschmerzen - nun ein Ergebniss

Beitragvon Sire am 27.11.2004, 17:14

Mein Sohn ist 17 Jahre alt und bisher war seine Lunge eher sein Problem. Seit seiner letzten IV leidet er vermehrt an starken Bauchschmerzen,sie kommen plötzlich und gehen dannn auch wieder, teilweise starke Blähungen und nun kommt auch noch dazu, dass er kaum noch Hunger hat und es ihm beim Essen schlecht wird. Nach dem Essen hat er neuerdings noch Brechreiz.
Das ist alles neu für ihn. Nach einer IV im Sommer ging es ihm eigentlich sehr gut...
Stuhlprobe war o.B. und auch so hat unser Artzt nichts konkretes gefunden.
Vielleicht liegt es am Alter und der Bauch wird ein Problem?
Er nimmt Nexium, Omniflora und manchmal Buscopan (hilft manchmal) für den Bauch, neben der normalen Therapie.
Wer kennt das Problem und kann uns Ratschläge geben.
Er leidet sehr und hat ja auch noch Stress mit der Schule. Das "angefutterte" Gewicht vom Sommer geht auch langsam...
Für Antworten sind wir sehr dankbar.
Schöne Grüße Sire

Seit Montag ist unser Sohn im Krankenhaus, da der Schmerz sich nach oben verlagert hat. Er hatte starke stechende Schmerzen an den rechten Rippen und konnte schlecht atmen.
Nun wurden ihn 3! Wirbel eingerengt und wir hoffen, das durch die Lösung der Blockierungen auch die Bauchschmerzen vorbei sind (sämtliche Untersuchungen waren o.B).
Schöne Weihnachten an alle im Forum.
Sire
Zuletzt geändert von Sire am 16.12.2004, 12:23, insgesamt 3-mal geändert.
Sire
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.03.2004, 10:43

Beitragvon Uli am 27.11.2004, 20:47

Hallo,
vielleicht benötigt er mehr (oder weniger) Enzyme zum Essen, das kommt manchmal vor. Manchmal soll auch ein Wechsel des Enzympräparates helfen.

Alles Gute

Uli
Uli
 

Re: strarke Bauchschmrzen

Beitragvon Gast am 04.12.2004, 19:01

Sire hat geschrieben:Nein Sohn ist 17 Jahre alt und bisher war seine Lunge eher sein Problem. Seit seiner letzten IV leidet er vermehrt an starken Bauchschmerzen,sie kommen plötzlich und gehen dannn auch wieder, teilweise starke Blähungen und nun kommt auch noch dazu, dass er kaum noch Hunger hat und es ihm beim Essen schlecht wird. Nach dem Essen hat er neuerdings noch Brechreiz.
Das ist alles neu für ihn. Nach einer IV im Sommer ging es ihm eigentlich sehr gut...
Stuhlprobe war o.B. und auch so hat unser Artzt nichts konkretes gefunden.
Vielleicht liegt es am Alter und der Bauch wird ein Problem?
Er nimmt Nexium, Omniflora und manchmal Buscopan (hilft manchmal) für den Bauch, neben der normalen Therapie.
Wer kennt das Problem und kann uns Ratschläge geben.
Er leidet sehr und hat ja auch noch Stress mit der Schule. Das "angefutterte" Gewicht vom Sommer geht auch langsam...
Für Antworten sind wir sehr dankbar.
Schöne Grüße Sire


Hallo Sire,

hatte damit auch mal zu tun. Nehme bei jeder Antibiotikatherapie Mutaflor 100 mg / 2 x 1 ein. Damit habe ich fast keine Probleme mehr mit Bauchschmerzen. Hatte auch mal Omniflora. Dies funktionierte aber auch nicht so.
Das mit der Übelkeit könnte vielleicht mit der Bauchspeicheldrüse zusammenhängen. Lass doch mal die Blutwerte checken.
Ich nehme bei Übelkeit Paspertin - Tropfen regelmäßig. Das funktioniert auch ganz gut. Du musst es versuchen.

Liebe Grüße
Steffi
Gast
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast