Milch schlecht für den Schleim? Antibiotika und Milch?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Milch schlecht für den Schleim? Antibiotika und Milch?

Beitragvon Esperanza am 24.11.2004, 15:03

Hallo!

Leider habe ich in letzter Zeit relativ viel abgenommen. Meine Mutter hatte dann die Idee, dass sie mir öfter mal einen Milch- oder Bananenshake macht, weil die ja so kalorienreich sind. Allerdings meinte mein Vater dann, dass Milch den Schleim nur noch dickflüssiger machen würde. Stimmt das denn? Soll ich lieber keine Shakes trinken? Was kann ich den sonst noch machen, damit ich zunehme?

Und wie ist das mit Milch, wenn ich gleichzeitig Antibiotika nehme? Das soll ja nicht so gut sein, oder? Bringt es etwas, wenn ich nach dem Tabletten nehmen etwas warte, bis ich etwas mit Milch esse oder soll ich es lieber ganz lassen? Wie lange muss ich dann mindestens warten?

Schon mal vielen Dank im Vorraus.

LG,
Zuletzt geändert von Esperanza am 10.01.2008, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Uli am 24.11.2004, 23:42

Hallo,
soweit mir bekannt sollten 1,5 bis 2 Stunden zwischen Milch und Antibiotika liegen.
Milchshakes werden eigentlich zum Zunehmen immer "gern genommen",
z.B auch bei der Israel-Kur als Zwischenmahlzeit und auch den Scandishake (hochkalorische Zusatznahrung) mischt man mit Milch an, also werden dagegen wohl keine ärztlichen Bedenken bestehen.

Guten Appetit

Uli
Uli
 

Beitragvon Esperanza am 25.11.2004, 13:11

Vielen Dank für die Antwort! :D
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Gast am 01.07.2005, 22:51

ich habe fuer mich festgestellt, dass ich viel "verschleimter" bin, wenni ch viel milch trinke (allerdings ist ein liter pro tag vielleicht wirklich etwas zu viel). seit ich mich pro tag auf einen joghurt und nur einen becher milch beschraenke, geht es mir besser. du kannst es ja mal ausprobieren... (hoffe, dass du das noch liest, denn der eintrag ist ja schon etwas laenger her)
Gast
 

Zunehmen

Beitragvon Nina Schöfer am 07.07.2005, 14:14

Hallo,

wenn Max an einem Tag mal zu wenig gegessen hat oder auf Nahrungsmittel Lust hatte welche nicht so Fettreich sind machen wir Ihm entweder einen Pudding (halb Sahne / halb Milch) oder Honigschleim (Alete Honigschleim ebenfalls halb Sahne / halb Milch) das isst er immer recht gerne und es ist eine echte Kallorienbombe!!

Im übrigen darfst Du Dir darüber einfach nicht zuviel Sorgen machen! Umso mehr Lebensfreude Du Dir gönnst umso besser arbeitet Dein Organismus!

Gruss,
Nina
Nina Schöfer
 

Beitragvon meldav am 09.01.2008, 16:53

kann sein, dass die Frage doof ist, aber das mit der Milch und AB, gilt das auch wenn man AB iv bekommt? Da geht das AB ja direkt in die Blutbahn.
bzw soll man das AB ja glaub ich auch nicht zum essen dazu nehmen - gilt das auch bei IVs?
Wir können den Wind nicht beeinflussen, aber die Segel richtig stellen!
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Schlangenlady am 09.01.2008, 17:02

Nö, nur oral.

Uli
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Peacemaker am 10.01.2008, 16:17

gelöscht
Zuletzt geändert von Peacemaker am 13.03.2008, 17:16, insgesamt 2-mal geändert.
Peacemaker
 

Beitragvon Esperanza am 10.01.2008, 16:40

*lol* Peacemaker, du bist gut, noch auf Fragen zu antworten, die über 3 Jahre her sind. :lol:

Als ich damals so wenig wog, meinte mein CF-Arzt, dass ich auf keinen Fall irgendwelche Mahlzeiten mit Joghurt, Milch etc. weglassen bzw. verschieben soll. Es war einfach in der Situation wichtiger, dass ich zunehme als dass das AB richtig wirkt. Ich habe seitdem fast 13 Kilo zugenommen *stolzbin*. :D

Und ich kann für mich sagen, dass die Milch keinen Einfluss auf den Schleim hat. Ich trinke jeden Tag einen Milchshake und mit zähmen Schleim habe ich zur Zeit sehr wenig Probleme.

Grüße
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Sakura am 10.01.2008, 22:59

Esperanza hat geschrieben:*lol* Peacemaker, du bist gut, noch auf Fragen zu antworten, die über 3 Jahre her sind. :lol:

Das versteh ich jetzt nicht...Meldav hat das doch erst vor wenigen Tagen gefragt *g* :lol: :wink:
Sakura
 

Beitragvon Esperanza am 11.01.2008, 12:54

Sakura hat geschrieben:Das versteh ich jetzt nicht...Meldav hat das doch erst vor wenigen Tagen gefragt *g* :lol: :wink:


Peacemaker hat ja auf meine Frage geantwortet und nicht auf die von Meldav. :lol:
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Sakura am 11.01.2008, 13:24

*lol*

@Peacemaker
Hättest ja nun auch nicht gleich löschen müssen :wink:
Sakura
 

Beitragvon Carmeli am 11.01.2008, 17:15

Esperanza hat geschrieben:*lol* Peacemaker, du bist gut, noch auf Fragen zu antworten, die über 3 Jahre her sind. :lol:

Als ich damals so wenig wog, meinte mein CF-Arzt, dass ich auf keinen Fall irgendwelche Mahlzeiten mit Joghurt, Milch etc. weglassen bzw. verschieben soll. Es war einfach in der Situation wichtiger, dass ich zunehme als dass das AB richtig wirkt. Ich habe seitdem fast 13 Kilo zugenommen *stolzbin*. :D

Und ich kann für mich sagen, dass die Milch keinen Einfluss auf den Schleim hat. Ich trinke jeden Tag einen Milchshake und mit zähmen Schleim habe ich zur Zeit sehr wenig Probleme.

Grüße



Es ist doch egal, wann die Antwort kommt. Das Thema ist auch 10 Jahre später noch aktuell.

Wo ist denn die Antwort von Pacemaker nun hin. :roll:

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Esperanza am 12.01.2008, 10:35

Es benutzt doch eh kaum jemand die Suche.
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Carmeli am 22.01.2008, 22:12

Das habe ich gerade im Netz gefunden.

http://www.bewusstessen.ch/anhaenge/vit ... chtext.pdf

auf Seite 5
Carmeli
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast