Kurkuma hilfreich?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Kurkuma hilfreich?

Beitragvon Janni am 07.12.2015, 16:03

Hallo ihr Lieben,

ich habe nun schon häufig gelesen, dass die Kurkumawurzel gut für die Gesundheit ist. Auch bei u.a. Muko-, Krebs-Patienten und Menschen mit Diabetes wird sie eingesetzt.
Ich frage mich nun, ob es Sinn macht, mit Kurkuma zu kochen, also ob es unterstützt. Mein Arzt sagt, dass es natürlich nicht schaden kann, da die Wurzel bzw. das Curcumin darin eine gesunde Wirkung hat. Wunder konnte er mir natürlich nicht versprechen.
Kocht jemand von euch mit Kurkuma und hat einen positiven Effekt wahrnehmen können?
Wo kauft ihr die Wurzel ein? Ich habe leider keinen Bio-Bauern in meiner Nähe und in den größeren Geschäften/Supermärkten habe ich die Wurzel am vergangenen Wochenende nicht bekommen. Laut Mitarbeitern haben sie es nicht im Sortiment, da die Nachfrage nicht da ist. :-( Das ist sehr schade, denn ich möchte es gern ausprobieren. Plan B wäre die Einnahme von Nahrungsergänzung.
Ich habe gestern dazu recherchiert. In div. Communities wird vitaminexpress als Anbieter empfohlen, ob Sportler oder Personen mit irgendwelchen Mangelerscheinungen.
Das Produkt, das ich ins Auge gefasst habe, ist folgendes: http://www.vitaminexpress.org/de/curcumin-royal-kurkuma-kapseln
Mit Erklärungen, wie es wirkt und was im Produkt drin ist.
Nach wie vor steht die Frage im Raum: Wer nimmt Kurkuma frisch? oder: Wer nimmt es als Ergänzung und kann mir was zum Produkt und der Wirkungsweise sagen?

Ich bedanke mich im Voraus und sende liebe Grüße
Janni
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.12.2015, 15:08
Wohnort: in MV

Re: Kurkuma hilfreich?

Beitragvon Isaak am 12.12.2015, 17:15

Kann man kein Pulver ausm Streuer nehmen (Gewürzabteilung im Supermarkt, wo man auch Peffer, Zimt etc. und sowas kauft)? Oder sind da dann vielelicht irgenwelche ätherischen Öle nicht mehr drin?

Ich benutze es einfach als Gewürz, wo es passt oder wenn ich denke ich sollte das mal wieder ausprobieren. Ich hatte aber auch schonmal das Gefühl, dass man es auch überdosieren kann (so eine Art Benommenheit im Bauch mit Übelkeit ohne dass man brechen muss), schon deshalb setze ich es nicht mehr gezielt ein, sondern einfach hin und wieder als Gewürz.
Isaak
 
Beiträge: 54
Registriert: 08.07.2009, 15:03

Re: Kurkuma hilfreich?

Beitragvon phillip am 21.05.2016, 19:50

Damit werden die Zähne auch heller
Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.
Benutzeravatar
phillip
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.07.2014, 14:18


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste