Panzytrat oder Kreon?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Panzytrat oder Kreon?

Beitragvon dearjessie83 am 20.11.2013, 21:50

Hallo an Alle,

Hab mal eine Frage an euch:
Was nehmt ihr ein: Panzytrat oder Kreon?

Mir wurde heute in einer Diabetes-Schulung gesagt, dass Kreon besser verdaulich sei und zu weniger "Verstopfung" führe als Panzytrat.

Ich selbst nehme die Panzytrat seit über 20 Jahren (vorher Kreon) ein und überlege umzustellen...

Jetzt würde ich gerne wissen, wie ihr darüber denkt und wer mit was eher zufrieden ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich auf Grund eines Darmverschlusses bei der Geburt und Ärztepfusch zwei verdrehte Darmschlingen im Bauch habe, von der eine davon ca 3cm an der Bauchdecke festgewachsen ist (inoperabel). Diese bereitet mir seit meinem 17. Lebensjahr schwere Darmkrämpfe bei Verstopfung und hin und wieder auch zum Subilleus. Essen kann ich sehr viele Sachen deswegen nicht mehr. :(

Zudem hab ich Diabetes seit einem Jahr.

Lieben Dank im Vorraus!!!! :)

Gruß
Jessica
dearjessie83
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2013, 23:19

Re: Panzytrat oder Kreon?

Beitragvon Fragende am 21.11.2013, 10:09

Hallo Jessica,

unsere Tochter bekam von der Apotheke beim letzten Mal statt Kreon auch Pangrol 25.000, liegt wohl an den Verträgen der Krankenkasse. Als ich dann der Ambulanz mitteilte, dass wir wieder Pangrol brauchen waren sie erstaunt, warum ich kein Kreon fordere.
Die Ambulanz möchte, dass die Patienten ausschließlich Kreon nehmen. Nach der Frage warum erklärte man mir, dass das Kreon in kleinere Pellets aufgeteilt ist als Pangrol und sie die Erfahrung haben, dass die Patienten das besser vertragen, die Nahrung besser aufgespalten wird etc....
Du kannst ja mal die Panzytratpellets mit den Kreonpellets vergleichen, evtl. siehst du dort auch einen Größenunterschied.
Unsere Ambulanz kreuzt jetzt auf dem Rezept "Aut-idem" an und dann bekommen wir das originale Kreon.

Lieben Gruß
Fragende
 
Beiträge: 119
Registriert: 02.03.2012, 10:57

Re: Panzytrat oder Kreon?

Beitragvon Holdemari am 23.11.2013, 13:17

Wir bekommen auch das Kreon von Dr Ambulanz aufgeschrieben.
Lg
Leben und leben lassen!
Holdemari
 
Beiträge: 33
Registriert: 11.11.2013, 10:07
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Panzytrat oder Kreon?

Beitragvon dearjessie83 am 27.11.2013, 15:50

Hi

danke ihr Beiden.

Ja, das hab ich schon mal gehört, dass Kreon "feinkörniger" sein soll.

Dann werde ich meinen Lungenfacharzt nächste Woche ansprechen, dass er mich umstellen soll und auf dem Rezept "Aut-idem" schreiben soll.

Vielen lieben Dank!!!

:D
dearjessie83
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2013, 23:19


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron